Denise und Sascha erlebten bei "Bauer sucht Frau" eine turbulente Zeit.
Denise und Sascha erlebten bei "Bauer sucht Frau" eine turbulente Zeit.
Bild: RTLNow

"Bauer sucht Frau"-Kandidatin zwischen zwei Männern: Denise versinkt im Liebeschaos

14.12.2020, 19:0015.12.2020, 07:16

Um Bäuerin Denise aus der laufenden "Bauer sucht Frau"-Staffel gab es schon eine Menge Wirbel. Kandidat Till, den sie vom Hof schickte, sorgte nach seinem Abgang verbal für Unruhe. Und dann hielt sich hartnäckig das Gerücht, Denise würde mit Nils anbandeln – den wiederum hatte sie eigentlich sogar noch vor Till abserviert.

Nun jedoch schafft "Bauer sucht Frau" Klarheit. Wie die Folge am Montagabend verriet, stand Denise nach der Hofwoche mit ihrem nominellen Favoriten Sascha tatsächlich für eine Weile zwischen zwei Männern. Dann aber traf sie eine Entscheidung.

Denise im Gefühlschaos

Bereits während der Hofwoche gab es Turbulenzen zwischen Sascha und Denise. Der Grund: Saschas Eifersucht. Doch die beiden rauften sich wieder zusammen und es schien so, als wollten sie eine gemeinsame Zukunft in Angriff nehmen. Zunächst einmal blieben die beiden in stetem Kontakt. Dann aber gab es einen "Rückfall", wie die Bäuerin erzählt:

"Da war alles gut. Bis zu einem Tag, an dem er meinte, er müsste wieder komplett seine Eifersucht raushängen lassen. Da hat es mir so gereicht, dass ich den Kontakt vorerst komplett abgebrochen habe."

Und das war noch nicht alles. Denn jemand anderes stand schon bereit, um die Lücke zu füllen und statt Sascha der neue Mann in Denises Leben zu werden: ausgerechnet Nils!

"Ich hatte ja die ganze Zeit immer noch Kontakt mit Nils, den ich in der Hofwoche direkt rausgeschossen habe, was glaube ich nicht so richtig von mir entschieden war."

So kam es, dass nun plötzlich ein Happy-End für Nils und Denise in greifbare Nähe rückte: "Wir hatten echt ein paar sehr schöne Tage, als er bei mir war!", berichtet die 32-Jährige. Am letzten gemeinsamen Abend formte Nils für seine Angebetete sogar die Botschaft "I love you" aus Kerzen auf dem Boden des Hofs.

Bei Denise war ganz schön etwas los nach der Hofwoche.
Bei Denise war ganz schön etwas los nach der Hofwoche.

Der amouröse Trubel war an dem Punkt allerdings noch immer nicht vorbei, denn während Nils' Aufenthalt bei Denise erhielt diese weiterhin Nachrichten von Sascha, der ebenso wie sein Konkurrent unnachgiebig um seine Traumfrau kämpfte: "So stand ich halt die ganze Zeit immer zwischen zwei Stühlen, zwischen zwei Männern. Und da war ich dann auch wirklich im kompletten Gefühlschaos. Und jetzt habe ich mich aber entschieden!"

Sascha gewinnt Denise zurück

Tatsächlich gibt es noch mal ein Comeback für die Liebe zwischen Denise und Sascha. Und dieses Mal wollen sie Nägel mit Köpfen machen. Denise ist nämlich bei Sascha zu Besuch, um dessen Grundstück auszuchecken. Der Plan: Sie möchte vielleicht schon demnächst mitsamt ihren Tieren zu ihm ziehen.

"Er ist jetzt da wie so ein Fels!"
Denise und Sascha haben noch einmal die Kurve gekriegt.
Denise und Sascha haben noch einmal die Kurve gekriegt.
Bild: TVNow

Das Paar begeht zusammen Saschas Grundstück, denn Denise muss herausfinden, ob ihre Tiere hier auch wirklich alle Platz finden. Nach anfänglicher Skepsis gibt sie grünes Licht, als Sascha ihr ein zusätzliches Stückchen Landeigentum präsentiert.

Schließlich gilt es noch, Saschas Wohnung auszumessen, denn die Bäuerin möchte in Sachen Möbeln zumindest ihren großen Kleiderschrank mitbringen. Und auch das scheint keineswegs unmöglich, gleichwohl Denise durchblicken lässt, dass die an der Junggesellen-Bude des Zeitsoldaten bei Weitem nicht alles perfekt findet.

Sieht ganz so aus, als müsse Sascha jetzt nur noch endgültig seine Eifersucht im Zaum halten, damit eine harmonische Zukunft zu zweit anbrechen kann. Ob ihm das wohl dauerhaft gelingt?

(ju)

"Die Höhle der Löwen": Maschmeyer watscht Kofler nach Sekten-Vergleich ab - und droht ihm im TV

Es ging eigentlich um eine Weltsensation: Papier, das als Tapete die Heizung ersetzen kann. Doch wegen eines kleinen Details kriegten sich Carsten Maschmeyer und Georg Kofler bei "Die Höhle der Löwen" auf Vox ziemlich in die Haare ...

Der Pitch von Kohpa in Folge zwei der neuen Staffel "Die Höhle der Löwen" startete vielversprechend mit einer steilen Behauptung: "Papier leitet Strom." Die Gründer hatten mit Kohpa ein nachhaltiges Papier mit recycelten Kohlenstofffasern entwickelt. Der Vorteil der neuen Technologie: "Kohpa Therm ist das erste Heizpapier, was es auf dem Markt gibt."

Den Beweis lieferten Papieringenieur Walter Reichel und sein Kollege Peter Helfer natürlich direkt mit einer Demonstration zum Anfassen. "Dann …

Artikel lesen
Link zum Artikel