Wissen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Dieser riesige Staubsauger holt unseren Plastik-Dreck aus dem Meer

08.08.18, 19:01 11.08.18, 14:14

Alles begann mit einem Traum von Boyan Slat. Als Teenager war er schockiert von all dem Plastik-Dreck, den wir Menschen in die Meere werfen. Das wollte der Niederländer ändern.

Nun, mit 23 Jahren, ist er seinem Traum einen Schritt näher. Denn sein gigantischer Plastik-Staubsauger wird am 8. September in San Francisco seine Arbeit beginnen. Fertig ist er jetzt schon. Hier kannst du ihn dir anschauen: 

Der Staubsauger, der unser Plastik aus dem Meer saugt:

Um den Staubsauger überhaupt bauen zu können, hat Boyan Slat für das "Project Ocean Clean Up" Millionen an Spenden- und Steuergeldern eingesammelt. 

(hd) 

Arme Tiere mit Plastik

Das ist die Küste von Santo Domingo – mit Wellen voller Müll

Video: watson/Lia Haubner

Plastik, Plastik, Plastik: 

In Südkorea wird jede Menge Plastik gespart – mit Hilfe eines Regenschirm-Trockners

Warum in Frankreich ein Dorf gegen Nestlé Sturm läuft

Wale stranden zu Dutzenden – 6 Erklärungen für das Tierdrama

EU geht gegen Plastikmüll vor – was neben Wattestäbchen noch alles aus dem Regal fliegt

So reagiert dieser Supermarkt auf unsere Angst vor rohem Fleisch 

Plastikgeschirr adieu? 6 Antworten auf die Frage, wie die EU Müll im Meer eindämmen will

Warum du für Plastiktüten vielleicht bald Pfand bezahlen musst 

Bio-Gurke mit Plastik drum – warum?

Warum macht ihr so viel Plastik um unser Essen? 3 Firmen und ein Psychologe antworten

Warum ist jedes Schokobon einzeln verpackt? Wir zeigen den Müll eines einzigen Einkaufs

EU-Kommission fordert Umdenken der Bundesregierung bei Plastiksteuer

In diesen 7 Ländern und Städten herrschen bereits Plastikverbote

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Dieser Mann hat einen Wald gepflanzt, der größer ist als der Central Park in New York

Im Alter von 16 Jahren hatte Jadav Molai Payeng auf einer Sandbank im Fluss Brahmaputra im indischen Bundesstaat Assam eine tote Schlange gefunden. Sie war durch die Strömungen angespült worden und wegen der fehlenden Bäume schutzlos in der sengenden Hitze verendet. Die tote Schlange wurde zum Auslöser für Payengs Lebensziel. In den 30 Jahren seither bepflanzt er die bis dahin unfruchtbare Insel.

Payeng lebt auf Majuli, einer der weltweit grössten Flussinseln. Diese droht jedoch zu …

Artikel lesen