Ron Robert Zieler ist zurzeit von Hanover 96 an den 1. FC Köln ausgeliehen.
Ron Robert Zieler ist zurzeit von Hanover 96 an den 1. FC Köln ausgeliehen.
Bild: IMAGO / Fotostand

FC Bayern plötzlich mit Interesse an ehemaligem DFB-Keeper

12.03.2021, 15:5212.03.2021, 15:59

Der FC Bayern hat derzeit auf der Torhüter-Position mit Turbulenzen zu kämpfen. Die Verpflichtung von Alexander Nübel war besonders für seinen EX-Klub Schalke 04 ein Rückschlag. Doch schon damals machte Nationaltorhüter und Bayern-Kapitän Manuel Neuer deutlich, dass er seine Position im Tor des Triple-Siegers nicht teilen will.

Nübel unzufrieden über wenige Einsätze: Etwas muss sich verändern

Als Nummer 2 hinter einem Manuel Neuer in Topform gibt es eben wenig Chancen auf Spielzeit. Bis heute kommt der U21-Nationaltorhüter auf gerade mal zwei Einsätze. Dass er unzufrieden ist, verwundert nicht. In der kommenden Saison soll sich etwas ändern, soviel steht fest.

Doch ob die Veränderung für Nübel innerhalb des FC Bayern erfolgt ist wieder offen, seit der Berater des 24-Jährigen eine Leihe ins Gespräch gebracht hat, sollte Nübel in der neuen Saison nicht mehr Einsätze bekommen. Eine Methode, die die Münchener in der Vergangenheit gerne angewandt haben. Auch Serge Gnabry wurde nach seinem Wechsel vom SV Werder Bremen zunächst an den Ligakonkurrenten Hoffenheim ausgeliehen, wo Gnabry eine starke Saison spielte. Auch mit Kroos und Lahm wurde so einst erfolgreich verfahren.

Bayern hat wohl schon neue Nummer 2 im Visier

Doch in diesem Fall wäre beim FC Bayern ein anderer zuverlässiger Neuer-Ersatz gefragt, die der 21-jährige dritte Torwart des deutschen Rekordmeisters, Ron-Thorben Hoffmann noch nicht ausfüllen kann.

In der Nationalmannschaft haben Manuel Neuer und Ron-Robert Zieler schon zusammen trainiert – und Titel gewonnen.
In der Nationalmannschaft haben Manuel Neuer und Ron-Robert Zieler schon zusammen trainiert – und Titel gewonnen.
Bild: IMAGO / Sven Simon

Nach "Bild"-Informationen hat der FC Bayern auch schon einen Wunschkandidaten für die Position, den Weltmeister von 2014 Ron-Robert Zieler.

Zurzeit kämpft Zieler mit dem FC Köln gegen den Abstieg, sitzt aber hinter Timo Horn nur auf der Bank. Am Ende der Saison kehrt er nach einjähriger Leihe zu seinem Arbeitgeber Hanover 96 zurück, wo er noch bis 2023 unter Vertrag steht. Für eine Austiegsklausel 500.000 Euro könnte der 32-Jährige aber wechseln.

Mit 254 Bundesligaspielen bringt Zieler die in München gern gesehene Erfahrung mit und kennt Neuer durch die gemeinsame Zeit in der Nationalmannschaft. Zudem ist er nicht auf den Posten des ersten Torhüters scharf und würde einigen Ärger ersparen.

Solange jedoch, die Zukunft von Alexander Nübel nicht entschieden ist, wird wohl wenig Bewegung in die Sache kommen.

(vdv)

Babbel attackiert Trainer: Flick rede nur "gequirlte Kacke"

Die Handlungen von Fußballtrainern stimme oft nicht mit dem überein, was sie öffentlich sagen. Das beklagt der frühere Nationalspieler Markus Babbel in einem Interview mit der Schweizer Zeitung "Blick".

Babbel, selbst einst Coach für verschiedene Klubs, wählt harte Worte für Trainer wie Hansi Flick, Friedhelm Funkel oder Adi Hütter. "Mir geht da einiges auf den Zeiger. Mir fehlt die Ehrlichkeit, es wird nur noch rumgeeiert", so der 48-Jährige.

"Dazu diese diplomatischen Aussagen, mit denen keiner …

Artikel lesen
Link zum Artikel