Literatur

Post aus Hogwarts: Indisches Mädchen bekommt Harry-Potter-Geschenke von J.K. Rowling 🦉

Stell dir vor, du bist wieder Kind und deine Lieblingsautorin schickt dir persönlich ein Paket mit handsignierten Büchern und Sammel-Figuren. 

Und das nur, weil du in einem Schulaufsatz schreibst, dass Du sie gern mal treffen würdest. Klingt wie ein Traum? 

Ist aber so passiert! In Indien schrieb ein 12-jähriges Mädchen namens Kulsum im April, dass sie gerne mal J.K. Rowling treffen würde (wer nicht?). Kulsums Lehrerin schrieb der Autorin auf Twitter und lud sie nach Nordindien ein. 

Und dann kam eine Antwort:

Rowling reiste zwar nicht nach Indien, aber sie antwortete nur 1,5 Stunden später und fragte nach der Adresse des Mädchens um ihr etwas zu schicken. 

Dann gingen einige Wochen ins Land. Kein Wunder:  Kulsums Schule liegt im Himalaya-Gebirge in Nordindien. Bedeutet: Dass ein Paket überhaupt ankommt, ist unsicher. 

Kulsum, wie sie ihre Geschenke öffnet

Und J.K. Rowling? Die freute sich einfach nur, dass das Paket endlich angekommen war. 

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0

Hochfunktionale Depression: Wenn niemand merkt, wie krank du wirklich bist

Liliana Kröger (Name von der Redaktion geändert), 34, leidet an einer sogenannten atypischen Depression: Obwohl sie erfolgreich im Beruf ist und ihren Alltag gut bewältigt, ist sie depressiv. Ihre Form der Depression wird manchmal auch "hochfunktionale Depression" genannt. Lilianas Leiden wurde jahrelang nicht diagnostiziert – unter anderem auch, weil sie sich nicht zum Arzt traute, da sie sich nicht "krank genug" fühlte. So empfindet ein Mensch, der nach außen hin seinen Alltag meistert – und tr

Heute morgen wache ich auf und es ist schon hell, aber die Sonne scheint nicht. Zumindest fühlt es sich so an.

Ich drücke den Snooze-Button auf meinem Wecker, nur noch zehn Minuten. Ich fühlte mich wie gerädert, frage mich, wie ich aus dem Bett kommen soll. Die letzte Nacht habe ich wieder schlecht geschlafen, im Traum ist die Welt untergegangen. Das träume ich häufig, wenn es mir nicht gut geht.

Ich quäle mich aus dem Bett, ziehe mich an, lese die Nachricht einer Freundin, die mich heute Abend …

Artikel lesen
Link zum Artikel