Windeln wechseln Männer
Bild: Instagram montage

Aufstand der Väter: Wir brauchen Wickeltische in unseren Toiletten!

03.10.2018, 13:29

Viele wollen, dass sich Väter mehr um ihre Kinder kümmern. Und oft sind Männer absolut bereit dazu – aber selbst wenn der gute Wille da ist, gibt es Alltagshürden, die das Ganze schwierig machen. Ein Beispiel?

"Warum haben wir keine Wickeltische auf Männerklos, als ob wir (wickelnde Väter) nicht existieren?! Lass uns dieses Problem beheben", beschwerte sich 3fach-Vater Donte Palmer kürzlich auf Instagram, postete dieses unbequem aussehende Foto dazu und trat damit eine Diskussion los!

Der Vater, der das Thema aufbrachte

In Hockstellung gegen die Wand gelehnt, mit seinem Sohn auf den Knien, wickelte der US-Amerikaner auf dem Herrenklo drauflos. Das sei "Routine" für ihn, schrieb er dazu. Er mache "das häufig so". 

Die Alternative? Immer die Frau das Kind wickeln lassen, wenn man gemeinsam unterwegs ist. Irgendwie ungerecht und für alleinerziehende Väter auch überhaupt keine Option. 

Mit seiner Beschwerde hat Palmer offenbar einen Nerv getroffen, denn immer mehr Männer bestätigten das Problem, posteten unter dem Hashtag #squatforchange eigene Erfahrungen und Bilder von sich beim Wickeln ihrer Kinder in der Öffentlichkeit. Und ja, das wirkt wirklich umständlich. Aber schau selbst:

So sieht das aus, wenn Väter ohne Wickeltisch wickeln

"Hut ab vor diesem Vater."

"Wir gehen in die Hocke, bis wir auf allen Herrentoiletten Wickeltische haben."

"Darum geht es bei Bewegungen!"

Und Papas weltweit kennen das Problem:

Und auch auf Facebook ging die Diskussion weiter

Wir feiern Männer die wickeln. Und Männer die weinen.

1 / 11
Männer, die weinen
quelle: maud fernhout
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
Die Twitter-Apokalypse: Was passiert, wenn Elon Musk versagt?

Angenommen, was gar nicht mehr so utopisch ist, alle technischen Angestellten bei Twitter haben keine Lust mehr auf Elon Musks Eskapaden und kündigen. Oder der ganze Laden geht insolvent, davon redet Musk ja ständig.

Zur Story