Bild

Serhat trat für San Marino beim ESC an. screenshot / ard

ESC 2019 noch nicht vorbei – Fans sind sicher: Das ist der schlimmste Beitrag

Noch haben wir an diesem Samstagabend nicht alle ESC-Auftritte des Abends gesehen. Unsere deutschen Vertreter, die "S!sters" haben ihren Auftritt bereits hinter sich gebracht und auch der Favorit aus den Niederlanden,Duncan Laurence, performte bereits.

Allerdings ist sich das Internet jetzt schon einig, wer den schlechtesten Beitrag des Abends geliefert hat: Und, hurra! Es war nicht Deutschland!

Nein, der Beitrag von San Marino sorgt auf Twitter und Co. für viel Gesprächsstoff. Denn der Sänger Serhat, der optisch an Pitbull und gesanglich an Graf Zahl erinnert, bleibt einfach im Gedächtnis.

So sah der Auftritt im Halbfinale aus:

abspielen

Video: YouTube/Eurovision Song Contest

Das sind die besten Reaktionen auf "Say Na Na Na" von Serhat:

Die Gewinnchancen von San Marino...

San Marino soll gewinnen? Eher nanana

Eine sehr passendes Bild:

Das wäre mal eine motivierende Erfolgsgeschichte!

Doch der größte Schock für Twitter war: Wie konnte San Marino überhaupt so weit kommen?

Also, ernsthaft...

Uns geht es da nicht anders...

Europa, wir müssen reden!

Kurz zusammengefasst:

Oh und fun fact: Der Auftritt von San Marino hat auch in der Rangliste der Buchmacher für Regung gesorgt – zu unserem Vorteil! Denn bei denen liegt nun San Marino auf Platz 26 und Deutschland auf 25.

(jru)

Eurovision: Die besten Outfits durch die Jahre

1 / 13
Eurovision: Die besten Outfits durch die Jahre
quelle: dpa / horst ossinger picture alliance / dpa
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Lena über Ehrlichkeit auf Instagram

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

So viel soll Lukas Podolski mit seinem RTL-Wechsel verdienen

Lukas Podolski wird neuer Juror bei "Das Supertalent". Das verkündete RTL am Dienstag ganz offiziell. Der Ex-Fußballnationalspieler soll neben der Castingshow auch im sportlichen Bereich zum Einsatz kommen – und sicherlich auch darüber hinaus.

Podolski freut sich nach eigenem Bekunden auf seine neue Aufgabe und verkündete, es sei zwar etwas ganz anderes, als das, was er die letzten Jahre gemacht habe, aber: "'Das Supertalent' habe ich immer gerne mit meiner Familie geschaut, jetzt sitze ich bald …

Artikel lesen
Link zum Artikel