Sunlight streaks through a magnificent kelp forest. This underwater image was taken with a Nikonos V professional underwater camera system.

Seegraswiesen bieten zahlreichen kleinen Lebewesen Schutz. Bild: iStockphoto / jfybel

Studie zeigt: Seegras holt Plastikmüll wieder aus dem Meer

Dass unsere Weltmeere ein riesiges Plastikmüllproblem haben, ist allgemein bekannt. Im letzten Jahr haben Forscher sogar die Vermutung geäußert, dass sich mittlerweile mehr Mikroplastik als Plankton im Meer befindet. Umso größer ist die Freude über die neueste Entdeckung eines Forschungsteams aus Barcelona: Laut den Wissenschaftlern könnte Seegras dabei helfen, Plastikmüll aus den Weltmeeren zu entfernen.

Das Forscherteam rund um die Meeres-Biogeochemikerin Anna Sanchez-Vidal hat an vier Stränden auf Mallorca Untersuchungen angestellt. Dort wachsen am Meeresgrund ganze Wiesen aus Seegras, die vielen kleinen Lebewesen Schutz bieten.

Die in der Wissenschaftszeitschrift "Scientific Reports" veröffentlichten Studie zeigt, dass das Seegras aber noch einen ganz anderen Nutzen hat: Der Plastikmüll sammelt sich in den Seegraswiesen und bildet gemeinsam mit Seegrasresten braune, faserige Kugeln. Die sogenannten Neptunbälle oder Seebälle werden dann an den Strand gespült – und transportieren den Müll so wieder aus dem Wasser.

Bildnummer: 59448393  Datum: 05.05.2012  Copyright: imago/blickwinkel
Neptunsgras, Neptungras, Poseidonsgras, Poseidongras (Posidonia oceanica), Spuelsaum mit Seebaellen, Spanien, Balearen, Mallorca, Albufera Nationalpark Neptune grass, Poseidon grass, Nun s fart, Mediterranean tapeweed (Posidonia oceanica), drift line with sea balls, Spain, Balearen, Majorca, Albufera National Park BLWS304119 x0x xkg 2012 quer Posidoniaceae Neptungrasgewaechs Neptungrasgewaechse Potamogetonaceae Pflanze Pflanzen Natur Botanik Wasserpflanze Wasserpflanzen Hydrophyt Hydrophyten Angiosperme Angiospermen monokotyle Pflanzen Monocotyledonae Seeball Seebaelle Nonnenfurz Nonnenfuerze Poseidonball Poseidonbaelle Neptunball Neptunbaelle Meerball Meerbaelle Meeresball Meeresbaelle Seegras Seegraeser Strand Straende am Strand Sandstrand Sandstraende Meereskueste Meereskuesten Sandkueste Sandkuesten Kuestenlandschaft Kuestenlandschaften Kuestenszene Kuestenszenen Kuestenszenerie Kuestenszenerien Landschaft Landschaften Meer Kueste Kuesten Mittelmeerkueste Spuelsaum Spuelsaeume Getreibsel Wildpflanze Wildpflanzen Flora Mittelmeer-Pflanze Mittelmeer-Pflanzen Mittelmeerpflanze Mittelmeerpflanzen mediterran Natuerlichkeit natuerlich blauer Himmel bei blauem Himmel Himmel blau blaue blauer blaues Hochformat Albufera Nationalpark Albufera-Nationalpark Albufera NP Albufera National Park Nationalpark Nationalparks Nationalpark Albufera Parc natural de s’Albufera de Mallorca Parque natural de la Albufera de Mallorca Naturpark s’Albufera von Mallorca Europa europaeisch Suedeuropa suedeuropaeisch Spanien spanisch Balearen balearisch Mallorca mallorquinisch spanische spanischer spanisches malerisch malerische malerisches malerischer pittoresk pittoreske pittoreskes pittoresker idyllisch idyllische idyllisches idyllischer Naturidylle Naturidyllen Idylle Idyllen landschaftliche Schoenheit Naturschoenheit landschaftlich schoen Salzpflanze Salzpflanzen Halophyten salztolerant Tod tot totes tote toter Faser Fasern Pflanzenfaser Pflanzenfasern Blattfaser

So sehen die faserigen Neptunbälle aus. bild: imago images

Laut der Studie wurden in 198 Neptunbällen 17 Prozent Plastikabfälle nachgewiesen. In jedem Kilogramm Neptunbälle befanden sich bis zu 1470 Plastik- und Mikroplastikteile. Ausgehend von diesen Daten berechneten die Forscher, dass Neptunbälle im Mittelmeer bis zu 867 Millionen Plastikteilchen pro Jahr binden und aus dem Meer befördern könnten. Auch aus diesem Grund sollten die Seegras-Wiesen geschützt werden.

Nach Angaben der Wissenschaftler seien die Seegras-Flächen im Mittelmeer seit 1960 um 13 bis 50 Prozent geschrumpft, unter anderem wegen Fischerei und durch die Folgen des Klimawandels. Darum stehen in Mallorca mittlerweile 650 Quadratkilometer Seegraswiesen unter verstärktem Schutz. Dadurch, dass sie Plastikmüll binden, erfüllen sie einen wesentlichen Zweck und helfen, gegen die Meeresverschmutzung anzukämpfen.

An Land können die Neptunbälle sogar nutzbar gemacht werden: Aus ihnen lässt sich ein ökologischer Dämmstoff für Fassaden, Dächer, Wände und Fußböden herstellen, wie eine Untersuchung des Fraunhofer-Instituts für Bauphysik in Stuttgart ergab.

(sb)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Nachhaltig

Michel Abdollahi: "Viele wissen gar nicht, dass illegaler Tierhandel das viertgrößte illegale Geschäft ist – nach Waffen, Prostitution und Drogen"

Die meisten Menschen lieben Affenbabys. Kleine Schimpansen und Orang-Utans sind besonders beliebt, Promis und Influencer zeigen sich mit ihnen auf Instagram. Und auch die weltweiten Zoos sind brauchen immer neuen Nachschub.

Doch woher kommen die Tiere? Meistens, nein, tatsächlich immer stecken grausame Geschichten hinter den Bildern von niedlichen Tierbabys. Reporter Michel Abdollahi machte sich für den Film "Planet ohne Affen" (7. Juni ARD 20,15, seit 6. Juni in der Mediathek) auf die Suche …

Artikel lesen
Link zum Artikel