Keine Seite macht sich so gut über Berlins Club-Szene lustig wie diese hier

09.03.2019, 12:28

Wie kommt man ins Berghain rein? Diese Frage bekommt man in der Hauptstadt gefühlt häufiger gestellt, als die nach dem momentan angesagtestem Lunch-Spot. Kein Wunder, schließlich gelten die Türsteher dort als die härtesten Welt und verhelfen dem Club damit zu weltweiter Bekanntheit.

Doch eine einfache Antwort auf die erste Frage gibt es nicht. Schwarz anziehen ist schon mal ein Anfang. Gelangweilt gucken kann auch helfen, muss es aber nicht. Selbst Berghain-Stammkunden wurden von Türsteher-Legende Sven Marquardt bereits mit dem am meisten gefürchteten Satz eines jeden Partygängers abgewiesen: "Heute leider nicht."

Doch von vielen Berghain-Regulars wird die strenge Tür-Philosophie gut geheißen. Techno-Fans und Hedonismus-Anhänger wollen hier schließlich vor allem unter ihresgleichen feiern und für ein paar Stunden (oder Tage) frei sei, statt mit einer Horde sensationshungriger Touristen abhängen zu müssen. Andere finden das ganze Getue um die Coolness des Clubs irgendwie ein bisschen lächerlich und checken nicht, wie der Bunker in Friedrichshain für manche so etwas wie ein Tempel sein kann. Zwei unterschiedliche Lager, die beide von einem Thema fasziniert sind: Und schon ist sie geboren, die ultimative Meme-Formel.

So entwickelte sich Berlins kuriose Clubszene schnell zu einem fruchtbaren Nährboden für haufenweise Memes. Der Account "BerlinClubMemes" beispielsweise lebt von genau diesem Phänomen und fasst das Berliner Nachtleben perfekt zusammen. Da kannst du dir das Anstehen echt sparen, weil, wahrscheinlich kommst du eh nicht rein! Ätsch!

Challenge 1: Reinkommen

Ganz schön voll hier ...

Ja, ich stehe immer noch an!

Die triste Berghain #10YearChallenge

Sich freuen, dass man drin ist

Du hast es geschafft. Du bist in der Nummer 1 Deutschlands gelandet!

Manchmal findet sich im Getümmel seine Prinzessin. Sie trägt dann wahrscheinlich solches Schuhwerk:

Wer sich den Stress nicht antun mag, der sollte lieber 'ne Hausparty schmeißen!

Video: watson/Marius Notter, Julia Knörnschild, Lia Haubner

Endlich feiern & tanzen!

Davon gibt es keine Fotos, denn alle Kameras werden am Eingang abgeklebt. Macht nix, ich war schon mal da. Cool, nä? Na ja, es geht! Es gibt einen Mainfloor, eine chillige Panorama Bar, Darkrooms und Unisex-Klos, auf denen eher konsumiert als gepinkelt wird. Da, nun weißt du alles!

Deine Eltern machen sich Sorgen. Zurecht!

Wenn du vom Rest der Gruppe getrennt wirst:

Crystal würde gern auf die Gästeliste. Wie jeder!

Ins Berghain geht man nicht, um zu schlafen. Kann aber mal passieren. nach drei Tagen Party am Stück ...

Klarkommen & nach Hause gehen

Nach der Feierei direkt in die Bahn ist eine ganz, ganz, GANZ doofe Idee.

Und dann am Montag so:

Aber Hauptsache du kannst im Büro stolz erzählen:

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
"Schnee-Kängurus" in Australien begeistern das Internet

Sie hüpfen durch den Schnee und haben einen Beutel. Es handelt sich dabei aber nicht um eine Armee von wild gewordenen Weihnachtsmännern – nein, die Rede ist von Kängurus. In Australien.

Zur Story