22.05.2021, Fussball 1. Bundesliga: FC Bayern - FC Augsburg 22.05.2021, Fussball 1. Bundesliga 2020/2021, 34. Spieltag, FC Bayern München - FC Augsburg, in der Allianz-Arena München. Der FC Bayern München ist Deutscher Fussballmeister, Siegerehrung und Feierlichkeiten nach dem Spiel. Gruppenbild mit Schale bei den Torhütern und dem Torwart-Trainer Toni Tapalovic 2.v.re, FC Bayern München. v.li: Michael Wagner, Torwart Manuel Neuer FC Bayern München, Torwart-Trainer Toni Tapalovic FC Bayern München, Torwart Alexander Nübel Bayern München Foto: Bernd Feil/M.i.S/Pool Nur für journalistische Zwecke Only for editorial use Gemäß den Vorgaben der DFL Deutsche Fußball Liga ist es untersagt, in dem Stadion und/oder vom Spiel angefertigte Fotoaufnahmen in Form von Sequenzbildern und/oder videoähnlichen Fotostrecken zu verwerten bzw. verwerten zu lassen. DFL regulations prohibit any use of photographs as image sequences and/or quasi-video. National and international NewsAgencies OUT. München Bayern Deutschland *** 22 05 2021, Football 1 Bundesliga FC Bayern FC Augsburg 22 05 2021, Football 1 Bundesliga 2020 2021, 34 Matchday, FC Bayern München FC Augsburg, at Allianz Arena Munich FC Bayern München is the German Football Champion, award ceremony and celebrations after the match Group photo with trophy at the goalkeepers and the goalkeeper coach Toni Tapalovic 2 v r, FC Bayern München v l Michael Wagner, goalkeeper Manuel Neuer FC Bayern München , goalkeeper coach Toni Tapalovic FC Bayern München , Goalkeeper Alexander Nübel Bayern Munich Photo Bernd Feil M i S Pool Only for journalistic use Only for editorial use According to the regulations of the DFL Deutsche Fußball Liga it is prohibited to exploit or have exploited photographs taken in the stadium and or from the game in the form of sequence images and or video-like photo series DFL regulations prohibit any use of photographs as image sequences and or quasi video National and international NewsAgencies OUT Munich

Torhüter Alexander Nübel (r.) ist nicht zufrieden mit seiner Rolle. Bild: Pressefoto M.i.S./Pool / imago images

Bayern-Torwart will weg – Verein will ihn halten

Mit großen Erwartungen ist Alexander Nübel vor der Saison vom FC Schalke 04 zum Rekordmeister FC Bayern München gewechselt. Allerdings fällt die Bilanz nach der ersten Spielzeit sehr nüchtern aus. So hütete der gebürtige Paderborner nur einmal im DFB-Pokal sowie zweimal in der Champions League das Münchner Tor. Dazu durfte er im sportlich bedeutungslosen Bundesliga-Spiel gegen den SC Freiburg am vorletzten Spieltag zwischen die Pfosten.

Zu wenig für die Ansprüche des ehrgeizigen Torwart-Talents. Dementsprechend unzufrieden ist Nübel mit der Situation in München. Er will endlich spielen, anstatt hinter DFB-Torwart Manuel Neuer auf der Bayern-Bank zu sitzen. Laut der "Bild" sind zwei französische Vereine an ihm interessiert: Der von Ex-Bayern-Coach Niko Kovač trainierte AS Monaco sowie der Überraschungsmeister OSC Lille.

Bayern will ihn nicht ziehen lassen – trotz Vertragsbruch

Die Bayern-Bosse haben allerdings bereits klargemacht, dass sie Nübel nicht gehen lassen wollen. "Wir haben in Alexander Nübel eines der größten Torwarttalente Europas geholt", so Vorstand Oliver Kahn Mitte Mai. "Wir brauchen exzellente Torhüter. Wir haben einen neuen Trainer, große Ziele. Auch bei Alexander denken wir im Moment nicht daran, ihn abzugeben."

Nübel ist unzufrieden und möchte spielen, drängt aber offenbar nicht mit allen Mitteln auf einen festen Wechsel. Dabei könnte er wohl sogar seinen Vertrag, der noch bis 2025 läuft, anfechten. Schließlich soll darin angeblich eine verbindliche Einsatzgarantie fixiert sein, die weit über die tatsächlich von Nübel absolvierten Spiele hinausgeht. Trainer Hansi Flick weigerte sich jedoch, Neuer aufgrund dieser Vereinbarung aus dem Tor zu nehmen. Trotzdem sehen sein Berater und er offenbar davon ab, den Machtkampf über diesen zentralen Punkt aus seinem Vertrag eskalieren zu lassen. Der Grund: Sie glauben laut "Bild" nach wie vor daran, dass er die neue Nummer 1 wird.

Nagelsmann soll offen für Abgang sein

Der weiter schwelende Torwart-Streit droht zur Belastung für den neuen Trainer Julian Nagelsmann zu werden. Laut der "Sport Bild" ist er durchaus offen dafür, Nübel im Sommer ziehen zu lassen. Dafür müssten die Bayern jedoch einen erfahrenen Backup nachverpflichten. Der 33-jährige wünscht sich dem Bericht zufolge "eine starke Nr. 2" – jemanden wie Sven Ulreich, der zwischen 2015 und 2020 keine Probleme hatte, die Reservistenrolle zu akzeptieren. Anders als Alexander Nübel also.

(om)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Trainer-Ärger beim FC Bayern: Nagelsmann fehlt weiter ein Partner

Seit Wochen wird darüber gesprochen, am 6. Juli ist es dann so weit: Julian Nagelsmann wird als Trainer beim FC Bayern starten. Doch schon kurz vor dem Start gibt es Probleme, denn der ehemalige Coach von RB Leipzig hat besondere Personal-Wünsche.

Daher ist auch immer noch offen, wer neuer Co-Trainer an der Seite von Nagelsmann wird. Klar ist bereits, dass der Trainerstab des FC Bayern komplett anders aussehen wird als in der vergangenen Saison. Denn abgesehen von Chef-Trainer Hansi Flick sind …

Artikel lesen
Link zum Artikel