Das deutsche Team bejubelt den Ausgleich von Füllkrug.
Das deutsche Team bejubelt den Ausgleich von Füllkrug.Bild: dpa / Tom Weller
Der WM-Tag

So lief der WM-Tag: Japan hilft DFB-Team – Marokko düpiert Belgien

Die WM erlebt ihren 8. Turniertag. Hier erfährst du alles, was du über die heutigen Spiele wissen musst.
27.11.2022, 22:12

Japan - Costa Rica (0:1)

Dieser Sieg kam überraschend: Nach einem starken Auftritt der Japaner gegen Deutschland und der 0:7-Niederlage der Costa Ricaner gegen Spanien hat Costa Rica am Sonntagmittag das Match gegen Japan gewonnen. Keysher Fuller schoss das Siegtor in der 81. Minute und sicherte seinem Team somit drei Punkte. Der Sieg bedeutete gleichzeitig, dass Deutschland auch bei einer Niederlage gegen Spanien nicht vorzeitig ausscheiden konnte.

Belgien - Marokko 0:2

Belgien unterliegt beim Spiel am Sonntagnachmittag gegen Marokko mit 0:2. Die Roten Teufel enttäuschen erneut, die Marokkaner freuen sich: In der 73. Minute erzielte Abdelhamid Sabiri mit einem Freistoß das 1:0, in der Nachspielzeit legte Zakaria Aboukhal mit dem 2:0 nach. Somit ist Marokko mit vier Punkten der neue Tabellenführer in der Gruppe F.

Kroatien - Kanada 3:1

Bei der zweiten WM-Teilnahme ist für Kanada erneut nach der Gruppenphase Schluss. In der Gruppe F verlieren die Kanadier trotz Blitz-Führung mit 1:3 gegen Kroatien und sind somit ausgeschieden. Vize-Weltmeister Kroatien hat den Einzug ins Achtelfinale nun in eigener Hand.

Den ganzen Spielbericht gibt es hier: Kroatien wirft Kanada aus dem Turnier – Bundesliga-Stars mit historischen Treffern

Spanien - Deutschland 1:1

Für Deutschland gibt es bei der diesjährigen WM schon am letzten Spieltag der Gruppenphase ein Endspiel. Durch das 1:1 gegen Spanien am Sonntagabend muss die DFB-Elf am Donnerstag Costa Rica schlagen, um in Gruppe E ins Achtelfinale einzuziehen – und auf Schützenhilfe von Spanien hoffen.

Den ganzen Spielbericht liest du hier: Füllkrug rettet DFB-Team Remis gegen Spanien – Endspiel gegen Costa Rica

Niclas Füllkrug haute den Ball zum Ausgleich ins Tor.
Niclas Füllkrug haute den Ball zum Ausgleich ins Tor. Bild: www.imago-images.de / imago images

Wie der vergangene WM-Tag lief, liest du hier.

Themen
Formel 1: Neuer Job für Mick Schumacher – Einsatzchancen steigen deutlich

Als Mick Schumacher nach seinem Aus beim Formel-1-Team von Haas als Reservefahrer bei Mercedes anheuerte, hat das auf die meisten Fans wie ein Rückschritt gewirkt. Denn in der kommenden Saison wird Mick nur noch dann Rennen fahren, wenn einer der Stammfahrer ausfällt. Weil Formel-1-Fahrer in der Regel echte Athleten sind und von großem sportlichem Ehrgeiz angetrieben werden, kommt das relativ selten vor.

Zur Story