Sport
EM 2024

EM 2024: Belgien – Vater von Leandro Trossard attackiert deutschen Coach

22.06.2024, Nordrhein-Westfalen, K
Domenico Tedesco feierte Samstag mit Belgien die ersten Punkte bei der EM in Deutschland.Bild: dpa / Marius Becker
EM 2024

EM 2024: Spieler-Vater geht auf deutschen EM-Trainer Domenico Tedesco los

23.06.2024, 20:58
Mehr «Sport»

Die deutsche EM-Stimmung ist vor dem abschließenden Gruppenspiel gegen die Schweiz ausgelassen. Mit zwei Siegen und 7:1 Toren steht die Mannschaft von Bundestrainer Julian Nagelsmann vor dem Anpfiff der letzten Partie auf dem ersten Platz, ist bereits sicher für das Achtelfinale qualifiziert.

Das Ziel ist laut Nagelsmann trotzdem der dritte Sieg im dritten Spiel. Dies sei als Zeichen innerhalb der Mannschaft, aber auch in Richtung möglicher Gegner enorm wichtig. Der Respekt vor der DFB-Elf würde wachsen.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

In einer gänzlich anderen Ausgangssituation befindet sich Domenico Tedesco. Der 38-Jährige hatte Belgien souverän zur Europameisterschaft geführt, seine ersten 14 Spiele allesamt nicht verloren. Ausgerechnet im ersten Gruppenspiel der Europameisterschaft setzte es eine 0:1-Pleite gegen die Slowakei.

Die Anspannung beim ewigen Geheimfavoriten hätte sich nach dem Sieg am Samstag im zweiten Gruppenspiel gegen Rumänien (2:0) eigentlich lösen können. Sie tat es aber zumindest teilweise nicht.

Höre hier den Trailer des neuen watson-Podcasts "Toni Kroos – The Underrated One" – natürlich kannst du ihn auch gerne direkt abonnieren:

Alle Infos zum Podcast und alle Folgen von "Toni Kroos – The Unterrated One" gibt es hier.

EM 2024: Spielervater mit harter Kritik an Domenico Tedesco

In der belgischen Zeitung "De Morgen" meldete sich Peter Trossard, Vater von Belgien- und Arsenal-Star Leandro Trossard, zu Wort. Der sprach Tedesco die Trainer-Qualitäten ab: "Ich finde, dass Tedesco kein guter Trainer für Belgien ist."

Im weiteren Verlauf erklärt er auch die Kritik an Tedesco. Der deutsche Trainer sei nicht ganz so stur wie sein Vorgänger Roberto Martínez, dennoch monierte er: "Leandro wird kritisiert, aber er wurde von einer Position auf die nächste geschoben. Auf diese Weise bekommt man keine Linie in sein Spiel."

Im ersten Gruppenspiel lief Trossard auf dem linken Flügel auf, wurde im Anschluss für seine Leistung kritisiert und saß gegen Rumänien zunächst auf der Bank. Später wurde er in der 56. Minute eingewechselt, allerdings auf dem rechten Flügel.

Vater Trossard wird bei seiner Kritik sicherlich auch im Hinterkopf haben, dass sein Sohn unter Tedesco bislang auch im Zentrum und als hängende Spitze gespielt hat. Dennoch dürfte die Stimmung im belgischen Lager nun wegen der Ausgangssituation besser sein.

Vor dem letzten Gruppenspieltag am Mittwoch stehen alle vier Teams in der Gruppe E mit drei Punkten da. Tedesco wird mit seiner Mannschaft dann gegen die Ukraine antreten, die aufgrund der 0:3-Pleite gegen Rumänien zu Beginn des Turniers die schlechteste Ausgangslage hat. Gewinnen Leandro Trossard und seine Mitspieler, stehen sie sicher im Achtelfinale und spätestens dann dürfte auch Vater Peter wieder ein positives Urteil über Tedesco fällen.

Olympia 2024: Kopftuchverbot für französische Sportlerinnen – Amnesty protestiert

In Frankreich sind Kopftücher an vielen Orten in der Öffentlichkeit verboten. In öffentlichen Gebäuden ist das Tragen seit 2004 verboten – sogar in Schulen ist es muslimischen Mädchen untersagt, einen Hidschab zu tragen.

Zur Story