Fußball 1. Bundesliga 34. Spieltag VfL Wolfsburg - FC Bayern München am 14.05.2022 in der Volkswagen Arena in Wolfsburg Robert Lewandowski ( München ) kicker Torjägerkanone / Torschützenkönig DFL regu ...
Mit 35 Toren wurde Lewandowski in der Saison 2021/22 Bundesliga-Torschützenkönig. Bild: Revierfoto / Revierfoto
Fußball International

Für Bayerns Lewandowski: Halber Barca-Mannschaft droht drastische Veränderung

05.06.2022, 09:09

Bevor Messis Transfer zu Paris im vergangenen Sommer finalisiert wurde, bot er dem schuldengeplagten Verein seines Herzens sogar an, auf die Hälfte seines Gehalts zu verzichten, um bleiben zu dürfen. Es half nichts, offenbar kassierte Messi beim FC Barcelona so ein exorbitantes Gehalt, dass selbst die Hälfte davon den von der spanischen Liga eingeführten Salary Cap gesprengt hätte.

BARCELONA, SPAIN - AUGUST 08: FC Barcelona Argentinian forward Lionel Messi during the press conference explaining about his farewell from the FC. Barcelona at the Camp Nou stadium in Barcelona, Spain ...
Messi erklärt weinend seinen Abschied zu PSG.Bild: AA / Adria Puig

"Das müssen Künstler sein" – Barça baggert trotz Milliarden-Schulden an Lewandowski

Auf ingesamt 1,35 Milliarden Euro sollen sich die Verbindlichkeiten der Katalanen belaufen. Hinzu kommt, dass die Barcelona-Spieler selbst im internationalen Vergleich außergewöhnlich hoch dotierte Verträge besitzen. "Unsere Gehaltskosten sind mit 560 Millionen Euro doppelt so hoch wie die der Bayern", verriet Vizepräsident Eduard Romeu dem katalanischen Radiosender "RAC1". Selbst Real Madrid würde ihm zufolge nur 400 Millionen Euro für Spielergehälter aufwenden.

Gleichzeitig arbeiten die Barça-Bosse jedoch mit Hochdruck an der wohl äußerst kostspieligen Verpflichtung von Robert Lewandowski. Der 33-jährige Weltfußballer hat noch bis nächstes Jahr einen Vertrag beim FC Bayern, hat eine Vertragsverlängerung jedoch ausgeschlagen und möchte am liebsten noch diesen Sommer wechseln. Barcelona soll bereits ein Angebot in Höhe von 32 Millionen Euro an der Säbener Straße hinterlegt haben, welches jedoch für ungenügend befunden wurde.

"Das müssen Künstler sein", wunderte sich zuletzt bereits Uli Hoeneß im Interview mit RTL und ntv. "Wie man aus 1,3 Milliarden Miese, (...) dem Weltfußballer des Jahres, auch nur den Mut haben kann, ein Angebot zu machen", regte sich der Ex-Bayern-Boss auf.

Gehaltskürzungen und Abgänge geplant

Um im Budget Platz für Lewandowski zu schaffen, soll laut "Mundo Deportivo" das Gehalt von nahezu allen Barcelona-Spielern um die Hälfte gekürzt werden. Kicker, die erst vor Kurzem Verträge unterschrieben haben, sowie Spieler, deren Gehälter schon angepasst wurden, sind von der Maßnahme demnach ausgeschlossen. Mit einigen der betroffenen Spieler soll es bereits Gespräche gegeben haben.

Des Weiteren sollen auch Abgänge im Sommer die Zahlungslast des FC Barcelona senken. Bisher wurde jedoch nur für Ex-Bayern-Leihgabe Philippe Coutinho ein Abnehmer gefunden: Der 29-jährige Brasilianer wird kommende Saison bei Aston Villa spielen, Barcelona kassiert im Gegenzug wohl rund 20 Millionen Euro. In den letzten Tagen wurde zudem Frenkie de Jong mit einem Wechsel zu Manchester United in Verbindung gebracht.

15th May 2022 Villa Park, Birmingham, Midlands, England Premier League Football, Aston Villa versus Crystal Palace Philippe Coutinho of Aston Villa lays the ball off PUBLICATIONxNOTxINxUK ActionPlus12 ...
Coutinho (r.) spielte bereits die Rückrunde der abgelaufenen Saison in der Premier League für Aston Villa.Bild: imago images / imago images

Neben dem zumindest öffentlich bekundeten "Nein. Basta" der Bayern-Verantwortlichen, steht einem Lewandowski-Transfer im Sommer also auch die Liquidität des FC Barcelona im Weg. Falls es den Katalanen wirklich Ernst ist mit dem Werben um den polnischen Stürmer, können wir uns in der kommenden Transferperiode auf einen opportunistischen FC Barcelona einstellen.

(kpk)

WM 2022: Dumfries führt Niederlande ins Viertelfinale – kurioser USA-Treffer

Die Niederlande steht als erstes Team im Viertelfinale der Weltmeisterschaft in Katar. Nach einem 3:1-Erfolg über die USA ist das Team von Trainer Louis van Gaal nun in der Runde der letzten acht. Nach einer starken ersten Halbzeit konnte die USA zwischenzeitlich kurz den Druck erhöhen und verkürzen. Am Ende setzte sich die niederländische Klasse allerdings souverän durch.

Zur Story