Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Deutschland, keine Sorge – 7 Erkenntnisse aus dem Spiel Schweden gegen Südkorea

Am Montag trafen in Nischni Nowgorod Schweden und Südkorea aufeinander. Die beiden Teams, gegen die Deutschland in Gruppe F noch antreten muss. 

Schweden gewinnt durch einen Elfmeter nach Videobeweis mit 1:0.

NIZHNY NOVGOROD, RUSSIA - JUNE 18, 2018: Sweden s players celebrate scoring in the 2018 FIFA World Cup WM Weltmeisterschaft Fussball Group F Round 1 football match against South Korea at Nizhny Novgorod Stadium. Denis Tyrin/TASS PUBLICATIONxINxGERxAUTxONLY TS084E8C

Nach der Niederlage gegen Mexiko am Sonntag geht es für die DFB-Elf in den letzten beiden Gruppenspielen jetzt schon um alles. 

"Der Druck liegt jetzt auf Deutschland. Wenn wir gewinnen, sind wir durch."

Schwedens Kapitän Anders Granqvist

Gegen Schweden am Samstag steht bereits ein Endspiel an.

Auf dem Papier sollte die Sache eigentlich klar sein. Denn Deutschland ist gegen Schweden und Südkorea klarer Favorit. Aber das war Deutschland auch gegen Mexiko...

7 Erkenntnisse aus dem Spiel zwischen Schweden und Südkorea:

Die Systeme, die Spielstile

Schweden spielte ein klassisches 4-4-2, Südkorea ein defensiv ausgerichtetes 4-3-3. Während Deutschland gegen Mexiko am Sonntag Dominanz gegen Giftigkeit war, trafen in Schweden und Südkorea zwei Teams aufeinander, die sich mit Ballbesitz offensichtlich schwer taten. Es wurde deutlich: Deutschland und Mexiko sind die Schwergewichte der Gruppe F, Schweden und Südkorea die Leichtgewichte.

Die Startaufstellungen der beiden Teams: 

In der Regel zogen sich die Südkoreaner mit fünf bis sieben Spielern auf einer Linie an ihren Strafraum zurück und hofften darauf, irgendwann irgendwie kontern zu können. Die Südkoreaner erwiesen sich bei Gegenstößen aber als weitgehend harmlos.

Die Schweden hatten mehr Ballbesitz, sie hatten mehr Chancen, kurzum, sie waren deutlich überlegen. Aber sie vergaben viele ihrer Möglichkeiten kläglich. Biedere Schweden verdienten sich den Sieg gegen sehr schwache Koreaner mühsam.

Zlatan ist immer noch omnipräsent

Zlatan Ibrahimovic ist zwar nicht mehr Teil der schwedischen Nationalmannschaft, aber er ist immer noch überall: Er sitzt auf den Tribünen der WM-Stadien, er ist Markenbotschafter, Werbefigur, TV-Experte. Und er setzt sich, wie gewohnt, auch sehr gerne selbst in Szene.

Zum Beispiel mit diesem Video auf Twitter:

Und auch die Fans scheinen ihn zu vermissen...

Shin Tae-yong sieht nicht mehr wie Jogi Löw aus

Früher galt Südkoreas Trainer als Jogis Style-Double:

Heute sieht er ganz brav aus:

imago

Was das Internet zu Jogis Draxler-Nominierung zu sagen hatte:

Südkorea grätscht leidenschaftlich, aber riskant

Die Südkoreaner sind jetzt schon Grätsch-Weltmeister. Allein in der ersten Halbzeit gab's gegen Schweden drei riskante Grätschen mit Anlauf, zwei davon im eigenen Strafraum. Mutig! 

Einmal war es elfmeterverdächtig. Dennoch regelkonform:

Anders war's in der zweiten Hälfte: Der eingewechselte Kim Min Woo rauschte im Strafraum dermaßen in Viktor Claesson hinein, dass er ihm fast den Fuß brach.

imago

Erstaunlich, dass der glänzend postierte Schiedsrichter Joel Aguilar überhaupt vom Video-Schiedsrichter darauf aufmerksam gemacht werden musste. Schweden Kapitän Andreas Granqvist übernahm Verantwortung, verwandelte den fälligen Foulelfmeter sicher zum Siegtor.

Der Elfmeter war alternativlos:

Nicht alle Südkoreaner sind klein

Südkoreaner sind im Schnitt 1,74 Meter groß. Zum Vergleich: Der Durchschnittsschwede und der Durchschnittsdeutsche sind 1,80 Meter groß.

Shin-wook Kim (l.) im Duell mit Ludwig Augustinsson imago

Aber, wie immer gilt: Ausnahmen bestätigen die Regel! Südkoreas Stürmer Shin-wook Kim ist sehr groß. 1,96 Meter! Die deutsche Abwehr muss sich aber nur vor Kims Physis fürchten. Der 30-jährige Stürmer vom südkoreanischen Erstligisten Jeonbuk Hyundai Motors blieb vorm Tor ungefährlich.

Marcus Berg ist immer noch ein Chancentod

Marcus Berg kennt der ein oder andere sicher noch aus der Bundesliga. Zwei gute Gelegenheiten hatte der ehemalige HSV-Stürmer (54 Bundesligaspiele/5 Tore) in der ersten Halbzeit. Und zweimal vergab er die Chance.

In der 20. Minute hätte er den Führungstreffer erzielen müssen, scheiterte aber aus kurzer Entfernung an Südkoreas Torhüter Hyeon-woo Jo. Wenige Minuten später tauchte Berg wieder frei vorm Tor auf, legte den Ball dann quer – dort stand aber niemand... 

imago

Der südkoreanische Torwart ist kein Schlechter

Seine schnelle Reaktion gegen Marcus Berg in Hälfte eins war top. Und auch im zweiten Durchgang parierte Hyeon-woo Jo erstklassig, als Ola Toivonen einen Kopfball gefährlich aufs Tor brachte. Er bewahrte sein Team mehrmals vor dem Rückstand. 

Beim Elfmeter war er allerdings chancenlos, Granqvist schickte ihn in die falsche Ecke.

imago

H W Jo. Nicht zu verwechseln mit HW4:

Fazit

Deutschland, du musst dir keine großen Sorgen machen. Du schaffst das schon. Sechs Punkte sind in den verbliebenen beiden Gruppenspielen locker drin! Den deutschen Nationalspielern werden nach dem Auftritt von Schweden und Südkorea kaum die Knie schlottern... Es sei denn, Zlatan kommt nochmal zurück.

Schwarzmaler gibt es natürlich noch. Alles wie immer.

(mit SID)

Alle News zur Fußball-WM 2018

Wie 1998: Die Ausgestoßenen Griezmann und Pogba sollen Frankreich einen

Link zum Artikel

"Huh's Huh des Weltfußballs" – So eroberte Island wieder die Herzen

Link zum Artikel

Lernt den 90-Millionen-Bullen kennen, der Serbien zum WM-Erfolg führen will

Link zum Artikel

Marokko United – das afrikanische Land stellt heimlich das 14. Team Europas bei der WM

Link zum Artikel

Modrić, Rakitić, Gefährlić auf Platz 7 – das ultimative WM-Power-Ranking

Link zum Artikel

Das ist laut FIFA 18 der schlechteste WM-Spieler

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

"Grenze überschritten": GNTM-Vanessa wehrt sich gegen ProSieben – verklagt sie den Sender?

Link zum Artikel

Daenerys wer? Die 17 fatalen Probleme des "Game of Thrones"-Finales

Link zum Artikel

Oops, they did it again: Fans entdecken peinlichen Fehler im "GoT"-Finale

Link zum Artikel

"GoT": Doku zeigt, wie Kit Harington am Set in Tränen ausbrach – jetzt wissen wir, warum

Link zum Artikel

Diese 13 Memes über Bran in "Game of Thrones" bringen dich trotz allem zum Lachen

Link zum Artikel

Das "GoT"-Finale war meine allererste Folge der Show – das habe ich über die Serie gelernt

Link zum Artikel

ESC: Peinlich! Sisters geben zu, wo sie bei der Punktevergabe waren

Link zum Artikel

Herzzerreißende "GoT"-Szene mit Daenerys und Jon – Fans sind erschüttert

Link zum Artikel

So emotional nehmen die "GoT"-Stars nach dem Finale Abschied von der Serie

Link zum Artikel

"GoT": 8 Fehler, die dir genauso entgangen sind wie der Kaffeebecher

Link zum Artikel

Achtung, Spoiler! Die besten Reaktionen zum "Game of Thrones"–Finale

Link zum Artikel

"Game of Thrones"-Autor gibt Hinweis, wie es nach dem Ende der Serie weitergeht

Link zum Artikel

Vanessa rechnet nach "GNTM"-Aus mit ProSieben ab – jetzt antwortet der Sender

Link zum Artikel

Das sagt Lena Meyer-Landrut den S!sters vor dem ESC– ein großer Fan ist sie wohl nicht

Link zum Artikel

So sehen BTS als alte Männer aus – und wir haben Fragen

Link zum Artikel

Darum ist das neue Album nur zu 80 Prozent Rammstein – eine (kleine) Enttäuschung

Link zum Artikel

ESC 2019: Dieter Bohlen über Luca Hänni: "Ich hätte den Mut dazu nie gehabt"

Link zum Artikel

Der neue Song von Shirin David ist eine Abrechnung mit ihrem Vater

Link zum Artikel

Samra und Capital Bra: Neuer Song Wieder Lila ist schon jetzt ein Hit

Link zum Artikel

16 Cartoons, die unsere Gesellschaft auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Strache-Skandal in Österreich – Kanzler Kurz soll Neuwahlen wollen

Link zum Artikel

"Zweifel, Ängste, schlaflose Nächte" – Das sagen "die Lochis" zu ihrem Aus

Link zum Artikel

Lena Meyer-Landrut macht Fan mit Post bei Instagram glücklich

Link zum Artikel

Falscher Professor? Vorwürfe gegen einen AfD-Europakandidaten

Link zum Artikel

Pressekonferenz in Sonnenbrille: Loredana streitet Betrug ab und wird laut

Link zum Artikel

Warum sind wir manchmal traurig nach dem Sex?

Link zum Artikel

Ed Sheeran und Justin Bieber: "I Don't Care" kann der Song des Sommers werden

Link zum Artikel

16 peinlichen Instagram-Werbungen, die nach hinten losgegangen sind

Link zum Artikel

180 Staaten bekämpfen jetzt den Plastikmüll – mit einem globalen Pakt

Link zum Artikel

Dieser seltsame Vogel ist ausgestorben ... kommt aber immer wieder zurück von den Toten

Link zum Artikel

Ariana Grande und BTS: Insider verrät, dass gemeinsamer Song "nur eine Frage der Zeit" ist

Link zum Artikel

Sie soll ein Paar um 614.000 Euro betrogen haben – Rapperin Loredana festgenommen

Link zum Artikel

Helene Fischer lief weg und schrie: Luxus-Makler plaudert über den Hauskauf mit Flori

Link zum Artikel

Aus 7 wird 1: So brach die AfD im EU-Parlament auseinander

Link zum Artikel

"In dieser Liga ist die Relegation etwas Gutes" – die besten Witze zum HSV-Gau

Link zum Artikel

Das Schlimmste am Wochenende: Menschen auf dem Markt

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

7 Momente von gestern beweisen, dass die Eintracht die geilsten Fans Deutschlands hat

Es gab früher mal so eine Regel: "International musst du zu den deutschen Vereinen halten." Besonders bei Champions-League-Spielen des FC Bayern weigerten sich viele Fans anderer Vereine jedoch diese Regel zu befolgen. Am Donnerstagabend brauchte es keine Aufforderung, gefühlt drückte ganz Deutschland Eintracht Frankfurt die Daumen.

Die Sympathien halfen der Eintracht im Kampf ums Finale am Ende aber nicht viel: Nach dem 1:1 im Hinspiel verlor die SGE beim FC Chelsea das Rückspiel im …

Artikel lesen
Link zum Artikel