Sport
Good News

Schwarze Sportler gewürdigt: Negro Leagues wird in MLB-Statistiken aufgenommen

Artist Dino Guarino left and Sean Gibson great-grandson of the Hall of Famer Josh Gibson unveils one the the several colorize bronze statues at the Josh Gibson Heritage Park on Thursday August 4, 2022 ...
Der ehemalige Negro-Leagues-Spieler Josh Gibson gilt nun als bester Catcher aller Zeiten.Bild: imago images / UPI Photo
Good News

Würdigung Schwarzer Sportler: Major League Baseball nimmt sie in die Statistiken auf

29.05.2024, 14:40
Mehr «Sport»

Josh Gibson gilt als einer der besten Baseballspieler aller Zeiten. Der ehemalige Spieler der Negro Leagues stand dennoch nie in den Aufzeichnungen der Major League Baseball (MLB). Das ändert sich nun. Die MLB bestätigte nun, dass die Statistiken der Negro Leagues am Mittwoch offiziell in die historischen Aufzeichnungen der MLB aufgenommen werden.

Negro Leagues: Baseball-Historiker lobt Entscheidung

Mehr als 2300 Spieler haben in den Jahren zwischen 1920 und 1948 in den sieben Negro Leagues gespielt. Sie alle werden nun in die Datenbank der MLB aufgenommen, wie zunächst "USA today" berichtete. Ab Mittwoch soll auch die aktualisierte MLB-Datenbank online einsehbar sein.

Der Major-League-Baseball-Historiker John Thorn lobt die Entscheidung, die Negro Leagues in die MLB aufzunehmen. Es sei eine "Wiedergutmachung eines sozialen, kulturellen und historischen Unrechts, sie definiert Baseball als ein Spiel für alle Amerikaner ohne Ausgrenzung", zitiert ihn "NBC news".

Thorn ist Vorsitzender des Statistical Review Committee der Negro Leagues. Das Komitee setzt sich unter anderem aus Historikern, Experten, Journalisten sowie ehemaligen Spielern zusammen und überprüft sämtliche Daten und Statistiken.

Sie durchsuchen auch weiterhin alte Berichte, Zeitungsausschnitte und Filme, um die historischen Aufzeichnungen weiter zu vervollständigen.

Negro-Leagues-Spieler werden durch MLB-Aufnahme endlich gewürdigt

Mit der Aufnahme in die MLB werden nun auch die Erfolge von Josh Gibson und aller Negro-Leagues-Spieler gewürdigt. Gibson hatte seine gesamte Karriere in den Negro Leagues verbracht und mehrere seiner Leistungen im Baseball zählen nun als MLB-Rekorde.

"Wenn man heute den Namen Josh Gibson hört, heißt es nicht nur, dass er der größte Spieler der Negro Leagues war, sondern einer der größten aller Zeiten."
Sean Gibson

Sein Urenkel Sean Gibson erklärt, dass sie ihn immer als einen Spieler der Major League betrachtet hätten. Er habe nur nicht in der Major League gespielt, zitiert ihn "NBC news". "Wenn man heute den Namen Josh Gibson hört, heißt es nicht nur, dass er der größte Spieler der Negro Leagues war, sondern einer der größten aller Zeiten", sagte Gibson gegenüber "USA today".

Es sei ein großartiger Tag für alle Spieler der Negro Leagues. "Wir freuen uns riesig darüber", sagt er. Er hofft, dass es eines Tages einen nationalen Negro Leagues Day geben wird.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Das Special Baseball Records Committee von 1969 gab den Negro Leagues nicht den Status einer Major League. Vor dreieinhalb Jahren, im Dezember 2020, hatte die MLB die Negro Leagues dann offiziell auf den Status einer Major League angehoben.

Die EM 2024 als neues Sommermärchen? Lasst sie Fußball spielen – alles andere entwickelt sich
SPD-Chef Lars Klingbeil warnt in seinem Gastbeitrag vor zu enger Verknüpfung von Politik und Sport, beschreibt seine Gefühle vor der EM 2024 und erinnert sich an Erfolge und Rückschläge.

Die deutsche Fußballnationalmannschaft ist eines der herausragenden Aushängeschilder für unser Land. Schon immer war die Stimmung in Deutschland eng mit dem Zustand der Nationalmannschaft der Männer verknüpft.

Zur Story