Unterhaltung
Bild

Helene Fischer: Derzeit kursieren Spekulationen, dass die Sängerin zum ESC antreten könnte. Bild: getty images/ Andreas Rentz

Irres Gerücht: Tritt Helene Fischer für Deutschland beim ESC an?

Helene Fischer ist ein Megastar. "Farbenspiel" war das erfolgreichste Album in den vergangenen zehn Jahren in Deutschland.

15 Wochen hielt es sich allein auf Platz eins und 247 Wochen in den Top 100. Wenn man sich diesen Erfolg in Deutschland ansieht, scheint der Gedanke naheliegend, dass Helene auch außerhalb des deutschsprachigen Raums super ankommen könnte.

Die Fan-Plattform "ESC Kompakt" hat daher nun die sehr wagemutige Theorie aufgeworfen, dass Helene Fischer möglicherweise beim Eurovision Song Contest 2020 auftreten könnte. So wie einst Lena Meyer-Landrut 2010 und 2011.

Fakt ist, dass immer noch nicht verkündet wurde, wer letztendlich für Deutschland antreten wird. Knapp vier Monate vor dem Contest steigt die Spannung: Der NDR will seine Planungen zu dem Musik-Event bald bekanntgeben.

Dieses Jahr angeblich kein ESC-Vorentscheid – sondern ein Direkt-Kandidat

Die "Bild"-Zeitung hatte kürzlich berichtet, dass es in diesem Jahr anders als zuvor keine Show zum deutschen Vorentscheid geben soll. Demnach soll bereits feststehen, wer für Deutschland zum ESC fahren soll. Angeblich hat der NDR still und heimlich einen Direkt-Kandidaten auserkoren, der sich nicht erst noch in einem Vorentscheid beweisen muss. Eine NDR-Sprecherin wollte diesen Bericht nicht bestätigen. Erste Informationen über die Planungen werden erst noch herausgegeben.

Bleibt nun die Frage: Ist der Direkt-Kandidat für den ESC tatsächlich Helene Fischer?

Helene Fischer ist selbst großer ESC-Fan

Dass Helene Fischer sich einem Vorentscheid stellt und dabei das Risiko eingeht, zu verlieren, scheint sowieso ausgeschlossen. Dass es dieses Jahr eine Direkt-Nominierung geben soll, nährt beim Fanportal "ESC Kompakt" offenbar Helene-Hoffnungen.

Die Seite verweist zudem auf ein Interview mit Oliver Wurm beim Lifestyle-Magazin "max", in dem die Schlagerqueen gesagt habe, dass sie gerne am ESC teilnehmen würde. Der Haken: Dieses Interview liegt schon einige Jahre zurück. Helene habe diese Aussage vor ihrem Erfolgsalbum "Farbenspiel" getroffen, heißt es in dem Bericht.

Im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur (dpa) outete sich Helene Fischer vor zweieinhalb Jahren übrigens als großer ESC-Fan. Sie sagte:

"Ich glaube, ich habe es in den letzten Jahren tatsächlich geschafft, jedes Mal zu schauen – gern auch mit Freunden oder der Familie. Wir machen dann unsere eigene Wertung."

Und weiter: "Dass Musik einfach verbindet, egal in welcher Sprache", so die Sängerin, sehe man Jahr für Jahr am Wettbewerb.

Warum das Helene-Szenario wohl ein Wunschtraum der Fans bleiben wird

Fakt ist: Nötig hat Helene Fischer den ESC auf keinen Fall – sie muss ihre Karriere nicht mehr ankurbeln, sondern erlebt gerade den Höhepunkt ihres Erfolgs.

Außerdem stellt sich die Frage nach Verhältnismäßigkeit von Chance und Risiko: Was, wenn die internationalen ESC-Fans die klassischen, englischsprachigen Dance-Nummern bevorzugen und nichts mit deutschem Schlager anfangen können. Was, wenn Helene so am Ende beim ESC punktemäßig abschmiert? Eine Teilnahme könnte ihrer Karriere in diesem Fall großen Schaden zufügen.

Einst erfolgreiche Acts wie Cascada, von denen man nach ihrem enttäuschenden Platz 21 beim ESC 2013 nicht mehr viel gehört hat, können davon wohl ein Lied singen.

abspielen

Wer erinnert sich noch? Cascada 2013 beim ESC. Video: YouTube/Eurovision Song Contest

Auch Helene selbst dürfte wissen, welche Risiken sie mit einer ESC-Teilnahme eingehen würde. Auch die Fans der Seite "ESC Kompakt" kennen die negativen Aspekte. Sie beziffern die Wahrscheinlichkeit für Helene Fischers Teilnahme lediglich auf knapp zwei Prozent.

ESC kann dieses Jahr ohne Vorentscheid stattfinden

Das ESC-Finale findet am 16. Mai in Rotterdam statt. Insgesamt nehmen 41 Länder am weltweit größten Musikwettbewerb teil. Bis zum 9. März müssen laut den Regularien die Teilnehmer feststehen. Bisher wurden die deutschen Kandidaten zumeist bei einer Vorentscheid-Show ausgewählt. Es gab bisher aber schon eine Reihe von Ausnahmen. Für den ESC 2009 wurde zum Beispiel das Duo Alex Swings Oscar Sings! von einer internen Jury ausgewählt.

(iger/hau)

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • koblenzer574 02.02.2020 10:01
    Highlight Highlight Also wenn Helene Fischer zum ESC geht, werde ich mir gerne das Debakel ansehen.
  • koblenzer574 02.02.2020 09:54
    Highlight Highlight Ich bin ja sonst immer für Deutschland beim ESC aber diesmal wünsche ich mir, daß Helene Fischer letzer würde wenn sie wirklich teilnehmen würde.

Wie Mike Mohring schon im Januar seinen Plan mit der AfD verriet

Der Thüringer CDU-Chef Mike Mohring wird das politische Erdbeben in seinem Bundesland wohl nicht überstehen. Laut übereinstimmenden Medienberichten soll er als Fraktionschef abgelöst werden. Der Grund ist, dass er an dem Tabubruch, einen Ministerpräsidenten mit den Stimmen der AfD zu wählen, beteiligt war. Für Thomas Kemmerich (FDP), der inzwischen seinen Rücktritt angekündigt hat, stimmte neben der FDP- und der AfD- auch die CDU-Fraktion.

Das dürfte Mohring letztlich seine weitere politische …

Artikel lesen
Link zum Artikel