Amira wurde jetzt von ihrem Mann Oliver Pocher überrascht.
Amira wurde jetzt von ihrem Mann Oliver Pocher überrascht.Bild: Instagram/ Amira Pocher
Prominente

"Auch wenn viele denken, ich bin ein riesen Arschloch": Amira Pocher teilt wichtigen Moment aus ihrem Leben

08.10.2022, 09:25

Amira Pocher wurde am 28. September 30 Jahre alt. Dieser wurde auch ausgiebig gefeiert. Sie schmiss nicht nur selbst eine Geburtstagsparty, sondern wurde auch noch von Mann Oliver Pocher mit einer riesigen Sause überrascht. Die Moderatorin ist bekennender Fan von Weihnachten. Somit wurde das Motto schnell gefunden.

Ihr zuliebe schmiss der Komiker somit dann Ende September eine Weihnachts-Geburtstagsparty. In der neuesten Podcastfolge sprach das Paar nun über die Feier, zu der auch bekannte Persönlichkeiten wie Otto, Evelyn Burdecki oder Joyce Ilg erschienen. Dafür wurde übrigens extra eine Skihalle in Neuss gemietet, sodass die Gäste sogar rodeln konnten.

Amira Pocher schwärmt von ihrer Überraschungsparty

Oliver Pocher plante bereits lange im Voraus den Geburtstag von Amira. Sie bekam von all dem nichts mit und wunderte sich nur, dass an ihrem eigentlichen Ehrentag zunächst niemand wirklich auf sie einging. "Keiner von euch hat mir eine Karte geschenkt. Habe ich irgendwas verpasst? Das kann es jetzt nicht gewesen sein", sagte sie im Podcast dazu. Sie war "leicht enttäuscht" von dem Verhalten. Pocher sah das Ganze so: "Enttäuscht ist ein bisschen untertrieben, du warst richtig sauer."

Schon vor Wochen hätte die beste Freundin von Amira ihr gesagt, dass sie sich den Freitag freihalten müsse, weil sie an diesem Abend mit ihr allein Zeit verbringen wolle. Aufgrund der Kinder wäre das nämlich kaum möglich. Sie wusste nur, dass sie einen Weihnachtspullover anziehen sollte. Schließlich fuhren sie zu der Location, Amira trug eine Augenbinde. Als sie dann in der Skihalle stand, durfte die 30-Jährige diese abnehmen und sah, wer alles für sie gekommen war.

Amira meinte über diesen Moment: "Auf einmal standet ihr alle da und gleichzeitig wurde dann 'Last Christmas' gespielt. Ich kam aus dem Gucken nicht mehr raus. Auf einmal stand ich in einer Skihalle in Neuss . Es waren so viele Leute da, meine Familie, deine Familie, mein Opa, meine Oma sind gekommen. Du hast einfach wochenlang für mich eine Weihnachts-Geburtstagsparty organisiert. Das hat wirklich alles gesprengt." Pocher habe sich in der Vorbereitungszeit schon so gefühlt, als wenn er ein Doppelleben führen würde.

Amira weiter: "Das hätte ich niemals gedacht und niemals erwartet. Das war das Geilste, wirklich das Geilste, was ich neben der Geburt und Hochzeit je erlebt habe." Otto sei sogar in seinem eigens kreierten Weihnachtspulli erschienen. Auch Stars wie Motsi Mabuse, Mathias Mester, Victoria Swarovski oder Janin Ullmann schafften es nicht rechtzeitig.

Auch viele Prominente waren auf der Party

Neben Joyce Ilg erschienen auch Luke Mockridge und Faisal Kawusi. Der Komiker meinte: "Wir haben zu jedem der Leute einen Bezug. Ich bin jedenfalls jemand, der auch sehr loyal ist und mir ist das scheißegal." Für ihn sei es wichtig, nicht nur ein Schönwetter-Freund zu sein, sondern auch in Situationen, wenn es mal nicht ganz so laufe.

Amira stellte in jedem Fall fest: "Ich bin in dieser Woche auch neu gewachsen. Ich bin so überfüllt mit dieser Dankbarkeit, dass ich so viele Leute um mich herum habe, die so vieles für mich tun. Du kannst nicht Menschen kaufen, die dich gern haben, die 1000 Kilometer für dich fahren, fliegen, um da zu sein. Die sich Weihnachtspullis im September anziehen und mit dir in der Skihalle feiern. Das war für mich das größte Geschenk zu sehen, dass ich also irgendwas in meinem Leben richtig machen muss, dass mich dann doch ein paar Leute gernhaben. Auch wenn viele denken, ich bin ein riesen Arschloch und ich bin ein totaler Unmensch."

Pocher grätschte gleich dazwischen und betonte: "Das bin ich, das ist mein Part. Das denken die Leute über mich, nicht über dich. Dich finden sie alle geil, dich finden alle super. Deswegen kommen ja auch alle."

"Bisschen schade": Bushidos Frau klärt über Schattenseiten der Auswanderung auf

Im August wagten Bushido und seine Frau Anna-Maria Ferchichi den großen Schritt und wanderten mit ihrer Familie nach Dubai aus. Dass das Leben dort ein ganz anderes werden würde als in der alten Heimat Deutschland, war wohl abzusehen. Auf Instagram teilt die Frau des Rappers nun aber Unterschiede zwischen den beiden Ländern, mit denen sie so nicht gerechnet hatte.

Zur Story