Unterhaltung
Prominente

Prozess gegen Gil Ofarim: Verteidiger verlässt Gerichtssaal mit großen Schmerzen

Dritter Prozess Tag gegen Gil Ofarim Gil Doron Reichstadt vor dem Leipziger Landgericht wegen Verleumdung. Der S
Sänger Gil Ofarim steht im Gerichtsprozess ein Team von vier Verteidigern bei.Bild: imago images / Christian Grube
Prominente

Prozess gegen Gil Ofarim: Verteidiger verlässt Gerichtssaal mit großen Schmerzen

16.11.2023, 17:49
Mehr «Unterhaltung»

Das Gerichtsverfahren um Gil Ofarim ist am Mittwoch in Leipzig in die vierte Runde gegangen. Der 41-jährige Musiker ist wegen Vorwürfen der Verleumdung, falscher Verdächtigung und falscher eidesstattlichen Versicherung vor dem Leipziger Landgericht angeklagt.

Bisher war das Verfahren bereits von einigen Kuriositäten geprägt. Zu Prozessbeginn musste Ofarims Aussage zunächst wegen fehlender Unterlagen verschoben werden. Zudem kam es im weiteren Verlauf aufgrund streikender Technik zu mehreren Verzögerungen. Auch Zeugenvernehmungen wurden nach hinten verlegt.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Nun ist die Serie von Pleiten, Pech und Pannen im Ofarim-Prozess um eine Episode reicher. Am Mittwoch wurden zunächst Videos vom Abend der Auseinandersetzung um Ofarim im Gerichtssaal vorgespielt. Anschließend nahmen seine vier Verteidiger einige Zeug:innen in die Mangel, um Details über die Aufnahmen zu bekommen. Und dann klagte einer von ihnen plötzlich über Schmerzen.

Ofarim-Verteidiger muss Gerichtssaal verlassen

Ofarims Verteidiger beschwerten sich zunächst über die Ermittlungsarbeit der Polizei – und anschließend über eigene Rückenschmerzen. Denn einem der Verteidiger ging es nicht gut. Der Richter schlug – offenbar auf den sowieso schon großen zeitlichen Verzug bedacht – vor: "Würde es ihnen helfen, auf und ab zu gehen, wenn das Video läuft?"

Der Verteidiger mit den Rückenproblemen hingegen wollte lieber den Gerichtssaal verlassen und das Abspielen des Videos verpassen. Der Prozess nahm also seinen gewohnten Lauf, das Ofarim-Lager war kurzzeitig auf drei Spieler dezimiert.

Auch im weiteren Lauf des Mittags folgten ungeplante Verzögerungen. Erst wurde ein Befangenheitsantrag gegen den Richter eingereicht, wegen eines Vortrags zum Thema Extremismus, den dieser Anfang des Jahres gehalten hatte. Anschließend wurde die Verhandlung aufgrund einer "Erörterung des Ermittlungsstandes" erneut unterbrochen.

Dritter Prozess Tag gegen Gil Ofarim Gil Doron Reichstadt vor dem Leipziger Landgericht wegen Verleumdung. Der S�nger hatte 2021 vor dem Leipziger Hotel Westin ein Video produziert in dem er behauptet ...
Gil Ofarim hat in dem Prozess eine Geld- oder gar Haftstrafe zu befürchten.Bild: imago images / christian grube

Ofarim durch Instagram-Video berühmt

Gil Ofarim, der Jude ist, postete im Oktober 2021 nach einem Hotelbesuch ein viel beachtetes Video auf Instagram, in dem er einem Mitarbeiter des Hotels vorwarf, ihn antisemitisch beleidigt zu haben. Der Mitarbeiter soll Ofarim aufgefordert haben, seine Kette mit Davidstern abzulegen. Zudem schilderte Ofarim, beim Anstehen in der Schlange benachteiligt worden zu sein.

Nachdem die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen aufnahm und auch Ofarim selbst Anzeige erstattete, nahm der Fall eine überraschende Wendung. Der Hotelmitarbeiter selbst zeigte Ofarim wegen Verleumdung an und auch die Staatsanwaltschaft erhob nach langen Ermittlungen Anklage gegen den Sänger. Das Verfahren gegen den Hotelmitarbeiter hingegen stellte sie ein.

Zeugen widersprechen Ofarim vor Gericht

Daher muss sich der Sänger seit vergangener Woche vor dem Leipziger Landgericht der falschen Verdächtigung sowie der öffentlich begangenen Verleumdung verantworten. Bei einer Verurteilung drohen ihm eine Geldstrafe oder sogar eine Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren.

An den vorherigen Prozesstagen widersprachen mehrere beim Vorfall in der Hotel-Lobby anwesende Zeug:innen Ofarims Darstellungen. Sie hätten nichts davon gehört, dass der Mitarbeiter Ofarim zum Einpacken des Sterns aufforderte.

Ein Zeuge beschrieb Ofarim in dem Moment als "aufbrausend und aggressiv". Nach seiner Aussage warfen die Verteidiger diesem Zeugen vor, bei internen Ermittlungen des Hotels einen unangemessenen Holocaust-Vergleich gemacht zu haben, den er zurückwies.

Ofarim Instagram Screenshot
Gil Ofarim postete diesen Screenshot in seiner Instagram-Story.bild: Instagram/gilofarim

Zeugin berichtet von ungewöhnlicher Hotel-Maßnahme

Eine andere Zeugin beschrieb hingegen, dass Ofarim verzweifelt aussah, als sie ihm an dem Abend begegnet war, während er vor dem Hotel auf dem Bordstein saß. Zudem berichtete sie, dass sie an der Hotel-Bar keinen Prosecco bestellen konnte.

Der Barkeeper erklärte ihr, dass man nur deutschen Sekt zur Auswahl habe. Ebenfalls konnte er ihr keinen Martini geben, sondern lediglich deutschen Wermuth. Ofarim postete dementsprechend am Dienstagabend eine Instagram-Story mit der Caption #nurdeutschersekt.

"Let's Dance": Ex-Kandidatin Maria Clara Groppler überrascht mit Knallhart-Ansage

Maria Clara Groppler flog als erster Promi aus der Show. Gemeinsam mit Profi Mikael Tatarkin konnte sie die "Let's Dance"-Jury und auch das Publikum nicht überzeugen. Die beiden bekamen für ihren Cha-Cha-Cha nur zehn Punkte. Damit landeten sie zwar nicht auf dem letzten Platz, bekamen aber zu wenig Anrufstimmen. Joachim Llambi fällte ein deutliches Urteil über sie: "Ich mag ja gerne freche junge Frauen, die sind taff, wissen, wo sie hinwollen. Wenn diese jungen Frauen so eine große Klappe haben, dann müssen sie auch abliefern. Das hast du nicht gemacht."

Zur Story