Cathy Hummels hat nach einem Überfall in Thailand ein Trauma erlitten. Nun sucht sie sich professionelle Hilfe.
Cathy Hummels hat nach einem Überfall in Thailand ein Trauma erlitten. Nun sucht sie sich professionelle Hilfe.Bild: dpa / Tobias Hase

Cathy Hummels zieht Konsequenzen aus Thailand-Vorfall: "Schock sitzt tief im Unterbewusstsein"

01.03.2022, 18:29

Eine Dienstreise der Influencerin Cathy Hummels nach Thailand ging nicht gut aus. Sie war wegen Dreharbeiten zur TV-Show "Kampf der Realitystars", bei der sie als Moderatorin mitwirkt, in Südostasien unterwegs. Nach getaner Arbeit ging Cathy an einem Strand spazieren – und wurde unvermittelt attackiert und ausgeraubt.

"Ich bekam von hinten einen Hieb auf den Kopf. Der Täter schlug mehrfach auf mich ein. Irgendwann realisierte ich, dass es hier um Leben und Tod geht und ich fing an, mich zu wehren", beschrieb die 34-Jährige den Angriff, der sich am abends am 5. Februar ereignete. Kurz danach hat die thailändische Polizei die Ermittlungen aufgenommen, wie "The Phuket News" berichtete.

Mittlerweile befindet sich Cathy wieder zusammen mit ihrem Sohn in München – und erklärte ihren Fans kürzlich, dass sie wegen des Überfalls, bei dem ihr Handy gestohlen wurde, psychologische Hilfe in Anspruch genommen habe.

Cathy Hummels beginnt nach Überfall Therapie

Cathy Hummels nimmt ihre insgesamt über 665.000 Follower weiterhin in ihren Alltag mit, auch wenn sie für einige Postings während des Kriegsausbruchs in der Ukraine bereits viel Gegenwind von einigen Usern kassiert hat.

So berichtete sie am Montag ihren Abonnenten, dass ein neuer Termin ihren Kalender bestimmt – und der hat etwas mit den Nachwirkungen des Thailand-Vorfalls zu tun:

"Ich hatte jetzt gerade tatsächlich mein Coaching, auch das möchte ich heute teilen, dass ich mir nach der Sache in Thailand seelisch helfen lasse. Es war ein Ereignis, bei dem es um mein Leben ging und wo ich glücklicherweise gut rausgekommen bin."
Cathy Hummels berichtet ihren Fans von ihrer Therapie.
Cathy Hummels berichtet ihren Fans von ihrer Therapie.Bild: Screenshot / Instagram / cathyhummels

Warum sie die Therapie überhaupt begonnen hat, obwohl sie zuletzt auf Social Media eigentlich einen glücklichen Eindruck vermittelt hat, erklärte Cathy im Anschluss genauer: "Ich denke, solche Schocks sitzen tief im Unterbewusstsein. Deswegen hatte ich heute zwei Stunden Therapie und gehe jetzt wöchentlich dorthin, um dieses Ereignis aufzuarbeiten und weiterhin mit einem Lächeln durchs Leben zu laufen."

Dass sie nach dem Überfall ein Trauma erlitten hat, darüber sprach sie bereits in einem Interview mit der "Bild": "Läuft ein Mann hinter oder neben mir, zucke ich zusammen. Ich bin total schreckhaft geworden."

Cathy Hummels will auf mentale Gesundheit achten

Für mentale Gesundheit nutzte Cathy Hummels ihre Reichweite bereits in der Vergangenheit. In ihrem 2020 erschienenen Buch "Cathy Hummels. Mein Umweg zum Glück" berichtete sie von Depressionen, durch die sie mit 16 Jahren Magersucht bekam.

In einem Interview bei "Stern TV" erklärte sie dazu, dass der Auslöser für ihre depressive Phase der Tod ihres Großvaters gewesen sei. "Mit 15 hat es so langsam angefangen, dass ich mich nicht mehr mochte. Ich hab dann angefangen, viel gesünder zu essen, ich habe sehr darauf geachtet, was ich da in meinen Körper reinführe. Das war wirklich nicht mehr viel", erinnerte sie sich.

Dadurch habe sie versucht, ihre anhaltende Traurigkeit zu kompensieren. Mit 21 Jahren habe sie sich schließlich professionelle Hilfe gesucht, nachdem ihr Bruder ihr dazu geraten hatte. Gefeit ist sie durch Therapien aber nicht vor weiteren depressiven Verstimmungen. So erinnerte sie sich schließlich, dass sie die bislang letzte Depression während der Fußball-WM 2014 hatte, als sie vom Sportevent berichtete.

(cfl)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
"Bauer sucht Frau"-Star verrät, wie es in der Kuppelshow wirklich abläuft

Till Adam müsste dem einen oder anderen Realityshow-Fan schon mal in einer Dating-Sendung begegnet sein. Er nahm nämlich bereits an "Temptation Island", "Ex on the Beach", "Take me Out XXL" oder "Bauer sucht Frau" teil. Letzteres zählt zu den erfolgreichsten Kuppelformaten überhaupt. Seit 2005 verhilft Moderatorin Inka Bause vor den Augen eines Millionenpublikums den Bewerbern zum Liebesglück.

Zur Story