Am Rande des Boxkampfs von Felix Sturm attackiert ein Mann Oliver Pocher.
Am Rande des Boxkampfs von Felix Sturm attackiert ein Mann Oliver Pocher. screenshot/youtube/bandogmmatv

Video: Mann schlägt Pocher ins Gesicht – wegen Aussagen zu Vergewaltigungsvorwurf?

29.03.2022, 18:05

Während des Boxkampfes Felix Sturm gegen Istvan Szili ist Comedian Oliver Pocher in der Dortmunder Westfalenhalle von einem Mann angegriffen worden. Pocher saß in der ersten Reihe und unterhielt sich mit Ex-Fußballtrainer Christoph Daum, als ein Mann auf ihn zuging und ihm aus dem Nichts eine heftige Ohrfeige verpasste.

Auf einem Video, das im Internet kursiert, ist die Attacke zu sehen. Der Mann forderte Pocher danach auf, mitzukommen. Doch der sichtbar erschrockene Comedian suchte Schutz beim Sicherheitspersonal.

Laut dem Kölner Portal "Report K" handelt es sich bei dem Angreifer um einen Mann mit dem Künstlernamen "fat.comedy". Der habe die Attacke auf Pocher filmen lassen und das Video im Internet verbreitet, berichten die Kölner.

Der Clip wurde demnach mit den Worten geteilt: "Weil du so einen unschönen Charakter hast, Menschen gerne erniedrigst, Menschen unterstützt, die behaupten, vergewaltigt worden zu sein, obwohl es nicht stimmt – die Anzeige nehme ich sehr gerne in Kauf. Liebe Grüße, Omar." Das Instagram-Profil von "fat.comedy" ist inzwischen nicht mehr abrufbar.

Vermutlich beziehen sich die Anschuldigungen auf Aussagen von Pocher zu dem Vergewaltigungsvorwurf gegen den Rapper Samra. Der wurde von der Influencerin Nika Irani beschuldigt, sie 2020 in einem Studio vergewaltigt zu haben.

Pocher hatte sich daraufhin in seinem Podcast kritisch zur Rapszene geäußert. "Das Thema ist viel vielschichtiger. Es geht auch nicht, dass diese Jungs massenhaft über die ganze Nummer rappen. Frauen sind da wirklich nur Objekte. Das geht ja fast die ganze Zeit so in deren Texten", so Pocher damals.

Oliver Pocher stärkt Luke Mockridge den Rücken

In einem weiteren Promi-Fall, in dem es um versuchte Vergewaltigung geht, verhält sich Pocher allerdings anders. 2021 wurde bekannt, dass gegen Luke Mockridge Anzeige wegen versuchter Vergewaltigung erstattet wurde. Später beschuldigten ihn weitere Frauen laut einem "Spiegel"-Bericht sexueller Übergriffe, was die Anwälte des Comedians als "ausnahmslos angebliche Sachverhalte" bezeichneten. Inzwischen wurde das Ermittlungsverfahren gegen den 33-Jährigen eingestellt.

Oliver Pocher mit Luke Mockridge auf der Bühne.
Oliver Pocher mit Luke Mockridge auf der Bühne.screenshot instagram.com/oliverpocher

Bereits als die Vorwürfe publik wurden, hielt Oliver Pocher im Netz zu Mockridge. Nun untermauerte er seine Solidarität, in dem er seinen Kollegen bei dessen Show besuchte und mit ihm gemeinsam auf der Bühne performte. Zusammen sangen die beiden Comedians den 90er-Hit "Mr. Vain" von Cluture Beat. Einen Clip davon teilte Pocher in seiner Story und kommentierte diesen in Anspielung auf den Vorfall während des Boxkampfes mit den Worten: "Hier klatscht nur das Publikum."

(nik)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Kritik an Heidi Klum: Lola Weippert nimmt "GNTM" auseinander – "Nicht notwendig"

Lola Weippert hält mit ihrer Meinung zu "Germany's Next Topmodel" nicht hinterm Berg. Bereits zum Finale von "GNTM" fand die RTL-Moderatorin klare Worte und kritisierte die Moderation von Heidi Klum. So urteilte sie knallhart: "Es ist ein bisschen wie ein Unfall. Heidi stellt sich an, als wäre sie das erste mal auf der Bühne. Sie ist total hektisch und total drüber."

Zur Story