ARCHIV - 07.05.2020, Niedersachsen, Hannover: Der Comedian Oliver Pocher steht auf der Bühne im Autokino am Schützenplatz. Der Fernsehsender RTL kündigt eine Wasserspiele-Show mit prominenten Gästen u ...
Comedian Oliver Pocher hatte Anna Adamyan vorgeworfen, aus ihrer Fehlgeburt Profit geschlagen zu haben. Bild: dpa / Ole Spata
Prominente

Ex-"GNTM"-Kandidatin schießt gegen Oliver Pocher: "Grenze überschritten"

12.10.2022, 17:42

In regelmäßigen Abständen präsentiert Comedian Oliver Pocher seinen Follower:innen auf Instagram die "Bildschirmkontrolle". In dem Format macht er sich über Postings von Influencer:innen lustig. Am Freitag teilte der 44-Jährige dabei heftig gegen Ex-"GNTM"-Kandidatin Anna Adamyan aus – die hat sich jetzt gegen die Attacke gewehrt.

Das Model, das 2014 in der Heidi-Klum-Show noch unter ihrem Geburtsnamen Anna Wilken antrat und damals den zehnten Platz belegte, versucht seit Jahren erfolglos Mutter zu werden. Erst im Dezember 2021 erlitt sie eine erneute Fehlgeburt. Für sie und ihren Partner, Fußballer Sargis Adamyan vom 1. FC Köln, war das ein heftiger Schlag.

Oliver Pocher kritisiert Anna Adamyan für Werbebeitrag

Das tragische Schicksal der beiden machte Schlagzeilen, an die sich auch Comedian Oliver Pocher zu erinnern scheint. Am Freitag kommentierte er einen Werbebeitrag von Anna Adamyan, in dem sie vermeintlich Bezug auf ihre Fehlgeburt nimmt, mit den Worten: "Wenn du aus deiner Fehlgeburt noch einen Rabattcode machst, ist der Tiefpunkt erreicht...".

Die 26-Jährige hatte geschrieben, dass sie sich langsam besser fühle und endlich wieder sie selbst sei. Diese Zeilen verknüpfte Anna Adamyan mit Werbung für eine Schmuckkollektion und einem Hinweis auf eine Rabattaktion.

Anna Adamyan hat den inzwischen gelöschten Beitrag von Oliver Pocher repostet.
Anna Adamyan hat den inzwischen gelöschten Beitrag von Oliver Pocher repostet. screenshot/instagram/annaadamyan

Anna Adamyan weist Pocher-Vorwurf zurück

Einige Tage nachdem Pocher sie dafür attackiert hatte, hat das Model sich jetzt zu Wort gemeldet. "Faktencheck: In diesem Posting ging es nie um meine Fehlgeburt", schrieb Anna Adamyan am Sonntag bei Instagram. "Offensichtlich verfolgt die Person [Oliver Pocher, Anm. d. Red.] mich nicht regelmäßig, denn ansonsten wüsste sie, dass es lediglich um eine schnöde Grippe [ging, Anm. d. Red.], die mich schlichtweg ausgeknockt hat."

Sie betonte: "Ich würde meinen Verlust auf diese Art und Weise nie kommerziell ausschlachten." Nur weil sie als Influencerin weiter arbeite, hieße das nicht, dass sie aus ihrem Schicksal Profit schlage.

Mit diesen Worten leitete Anna Adamyan ihr Statement in Richung Oliver Pocher ein.
Mit diesen Worten leitete Anna Adamyan ihr Statement in Richung Oliver Pocher ein. screenshot/instagram/annaadamyan

Obwohl der Beitrag nur wenige Stunden online war, habe diese kurze Zeit gereicht, um "Hass mir gegenüber auszulösen", schrieb Anna Adamyan. "Für eine Sache, die nie gestimmt hat." Mit Blick auf Pochers 1,8 Millionen Follower sagte sie: "So viel zum Thema Reichweite [...], Verantwortung." Mindestens eine Entschuldigung erwarte sie jetzt von Pocher. Sie habe ihn bereits auf Instagram kontaktiert, allerdings keine Antwort erhalten.

Dschungelcamp: Camper unterstellen Lucas Cordalis falsches Spiel

Lucas Cordalis hatte sich an Tag 14 im Dschungelcamp vor allem bei den Fans unbeliebt gemacht. Nach seinem Versagen in der Dschungelprüfung unterstellten ihm viele Absicht, um seine Mitcamper:innen schlecht dastehen zu lassen.

Zur Story