FILE - In this Monday, March 11, 2019 file photo, Britain's Kate, Duchess of Cambridge, foreground centre, sits with Prince William, Camilla, the Duchess of Cornwall and Prince Charles, front row, Prince Andrew, background right, Meghan, the Duchess of Sussex and Prince Harry, at the Commonwealth Service at Westminster Abbey in London. Britain and its royal family are absorbing the tremors from a sensational television interview with Prince Harry and Meghan. The couple said they encountered racist attitudes and a lack of support that drove Meghan to thoughts of suicide. The couple gave a deeply unflattering depiction of life inside the royal household, depicting a cold, uncaring institution that they had to flee to save their lives. Meghan told Oprah Winfrey that at one point “I just didn’t want to be alive anymore.” Meghan, who is biracial, said that when she was pregnant with son Archie, there were “concerns and conversations about how dark his skin might be when he’s born.” (AP Photo/Kirsty Wigglesworth, Pool, File)

Herzogin Kate soll die Krise zwischen William und Harry beenden. Bild: ap / Kirsty Wigglesworth

Der nächste Mahner aus der royalen Heimat: Kates Onkel appelliert an Harrys Vernunft

Der Streit zwischen Prinz Harry und seinem Bruder William scheint sich immer weiter zuzuspitzen. Seit Harrys und Meghans royalem Ausstieg gibt es immer wieder negative Schlagzeilen. Alle Hoffnungen auf eine Versöhnung ruhen auf Herzogin Kate, denn sie versucht, die Wogen zwischen den Brüdern zu glätten. Jetzt meldet sich ihr Onkel Gary Goldsmith im Interview mit der britischen "Closer" zu Wort.

Er glaubt, dass Kate der Schlüssel ist, um die Beziehung zu retten: "Wenn jemand den Royals Frieden bringen kann, dann ist es Kate. Kate ist eine brillante Schlichterin und Friedensstifterin. Mit jeder Faser ihres Körpers versucht sie zu vermitteln", erklärt Goldsmith dem Magazin.

 . 17/04/2021. Windsor, United Kingdom. Funeral of Prince Philip, Duke of Edinburgh, at Windsor Castle. PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY xPoolx/xi-Imagesx IIM-22126-0103

Harry erregt mit seinen Interviews die Gemüter im Palast. Bild: www.imago-images.de / Pool

Onkel glaubt an Kate als Friedensstifterin

Kate war es auch, die schon bei der Trauerfeier von Prinz Philip zwischen den Brüdern vermitteln wollte: Sie gab den beiden extra Raum zum Reden und ließ sie alleine. Damals standen sie sich das erste Mal seit 16 Monaten wieder gegenüber. "Man konnte bei der Beerdigung sehen, dass Kate da war und versuchte, Frieden zu schließen und die Brüder zusammenzubringen. Harry und Kate waren gute Freunde, sie waren ein Trio mit William und eine starke Einheit", so Kates Onkel weiter. Familie und Beziehungen seien alles für Kate – sie sei sehr fürsorglich und sie versuche, sich um ihren Mann zu kümmern und zu tun, was sie könne, um die Dinge richtig zu machen.

Prince William, the Duke of Cambridge and Prince Harry walk in the procession, ahead of Britain Prince Philip's funeral at Windsor Castle, Windsor, England, Saturday April 17, 2021. Prince Philip died April 9 at the age of 99 after 73 years of marriage to Britain's Queen Elizabeth II. (Victoria Jones/Pool via AP)

Prinz William und Prinz Harry (r.) wurden auf der Beerdigung während des Trauermarsches durch ihren Cousin in der Aufstellung getrennt. Bild: ap / Victoria Jones

Über Harrys Entscheidung, ein privateres Leben in den USA zu führen, sagt Goldsmith: "Ich war zuerst glücklich, dann wütend, und dann besorgt um ihn." Mittlerweile glaubt er, dass wenn Harry sich nicht zusammenreiße und "diese selbstverliebte Episode" beende, es bald keine gemeinsame Basis oder Beziehung mehr geben werde, die man wieder aufbauen könne.

Harrys und Williams Zoff schade den Royals nicht

Goldsmith glaubt nicht, dass die Royals durch die Vorfälle "beschädigt" werden. Er sei nie stolzer auf die königliche Familie gewesen. "Sie geben uns ein Gefühl der Stabilität und sie haben ihre Würde bewahrt. Jeder liebt die Queen und ich denke, bei allem, was im Moment in der Welt vor sich geht, sind die Royals heute so wichtig wie nie zuvor. Das wird ihnen überhaupt keinen Schaden zufügen."

Die Prinzenpaare: Die Aufnahme von William, Kate, Meghan und Harry ist im Dezember 2018 entstanden. Die vier waren gemeinsam auf dem Weg zum Gottesdienst.

Noch vor wenigen Jahren zeigten sich alle vier zusammen und lächelnd in der Öffentlichkeit. Bild: Getty Images/ Stephen Pond

(jab)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Exklusiv

Faszination "Wer wird Millionär?": Warum Jauchs Show auch nach 22 Jahren noch so beliebt ist

Am Donnerstag läuft die 1.500 Ausgabe von "Wer wird Millionär?", die mit einer Jubiläumfolge groß gefeiert wird. Seit 22 Jahren führt Günther Jauch mit seinen Fragen die Kandidaten mehr oder weniger erfolgreich zur Million. Denn von 1999 an gelang es erst 16 Teilnehmern, sich den Hauptgewinn zu erspielen. Zuletzt schnappte sich Ronald Tenholte mit der berühmt-berüchtigten Europaletten-Frage 2020 den Gewinn.

Bis heute ist die Sendung die erfolgreichste Quizshow überhaupt. Jauch sagte RTL dazu: …

Artikel lesen
Link zum Artikel