Andrea Kiewel wird am 31. August die "Layla"-Interpreten in der Sendung begrüßen.
Andrea Kiewel wird am 31. August die "Layla"-Interpreten in der Sendung begrüßen.Bild: IMAGO/ Eibner

"Layla"-Zoff: Ballermann-Star weiß nichts von ZDF-Plänen – Sender äußert sich

20.07.2022, 08:01

Nach wie vor hält sich der umstrittene "Layla"-Song von DJ Robin & Schürze auf Platz eins der Charts. Die Diskussionen rund um den Track mit Blick auf die Sexismus-Vorwürfe reißen derweil nicht ab. Der Song wurde nicht zuletzt in Würzburg von einem Volksfest verbannt, in Münster soll das Lied beim Volksfest Send ebenfalls nicht gespielt werden. Auf der Düsseldorfer Rheinkirmes bekamen die Gäste vom DJ eine Instrumentalversion zu hören.

Die Künstler haben allerdings mit ihrem Hit schon bald einen Auftritt beim "ZDF-Fernsehgarten". Am 31. Juli findet dort nämlich die Ausgabe "Mallorca vs. Oktoberfest" statt. Wie die "Bild" vor Kurzem berichtete, sollen die "Layla"-Interpreten darum gebeten worden sein, eine entschärfte Version ihres Hits aufzunehmen, wenn sie dort auftreten. Ein Insider sagte gegenüber der Zeitung: "Alle Lieder, die zu zweideutig sind oder Fäkalsprachen verwenden, kommen nicht in die Sendung."

So sei beispielsweise in der Vergangenheit der Peter-Wackel-Song "Scheiß drauf (Malle ist nur einmal im Jahr)" umgezeilt worden. Nach der Zeitung sei die Version "Pfeiff' drauf" nur für die Show neu aufgenommen worden. Nun meldete sich Ikke Hüftgold zum jüngsten Eklat zu Wort und gab überraschend an, nichts von einer anderen "Layla"-Version für den ZDF-Auftritt zu wissen. Auch der Sender gab inzwischen ein Statement ab.

Ikke Hüftgold und der Sender melden sich zu Wort

Gegenüber RTL teilte Produzent Ikke Hüftgold zunächst Folgendes mit: "Die Jungs freuen sich auf den Auftritt mit 'Layla' im 'Fernsehgarten' am 31.7. im Original." Ikke betonte im Hinblick auf die Schlagzeilen: "Bislang hat sich das ZDF auch nicht mit Änderungswünschen gemeldet." Die Deutsche Presse-Agentur ließ nun dazu ein ZDF-Statement verlauten.

Eine Sendersprecherin teilte folglich auf Anfrage mit, dass der umstrittene Partysong "Layla" Ende Juli auch in der quotenstarken Sonntagssendung "ZDF-Fernsehgarten" zu hören sein wird. Zu dem "Bild"-Bericht, dass der als sexistisch kritisierte Text in eine "entschärfte Version" umgeschrieben werde, meinte sie, dass es das Lied "bisher nur in einer Version gibt".

Und weiter: "Das Produktionsteam des Songs hat für einen späteren Zeitpunkt angekündigt, eine geänderte Version von 'Layla' zu produzieren – das geschieht aber vollkommen unabhängig vom ZDF." Die jugendfreie Version soll übrigens erst im Herbst veröffentlicht werden.

(iger)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
"GNTM": Ex-Gewinnerin weint vor Kamera – und packt über schlimme Erfahrungen aus

Die Zahl der ehemaligen Teilnehmerinnen der ProSieben-Show "Germany's next Topmodel", die sich mit schweren Vorwürfen über die Praktiken während der Produktion und "Model-Mama" Heidi Klum an die Öffentlichkeit wenden, steigt weiter.

Zur Story