Staffel vier von "Manifest" startet diesen November – und 2023 wird es voraussichtlich noch einmal Nachschub bei Netflix geben.
Staffel vier von "Manifest" startet diesen November – und 2023 wird es voraussichtlich noch einmal Nachschub bei Netflix geben. Bild: NBC Entertainment

"Manifest": Netflix veröffentlicht Details zu Staffel 4 – düstere Enthüllung

01.09.2022, 08:13

"Manifest" erwies sich diesen Sommer für Netflix als ein echter Überraschungshit: Der Streaming-Dienst rettete die Serie vor der Absetzung durch NBC und wird nun noch eine vierte Staffel nachlegen. Diese kommt im XXL-Format daher und wird in zwei Teile gesplittet sein. Wann die ersten Folgen zu erwarten sind, steht nun offiziell fest. Dazu gibt es eine Handlungsbeschreibung, die schon einiges verrät.

Achtung, es folgen Spoiler zu Staffel vier von "Manifest"! Wer die Fortsetzung lieber ohne Vorwissen angeht, sollte also besser nicht weiterlesen.

"Manifest": So geht es bei Netflix weiter

Für Ende August war bereits ein wichtiges Update zu "Manifest" angekündigt, nun hielt Serien-Schöpfer Jeff Rake Wort. Neben einem Trailer veröffentlichte Netflix auch das Release-Datum der nächsten Episoden, und damit nicht genug: Eine Synopsis hält eine düstere Enthüllung bereit.

Alle Fans sollten sich den 4. November rot im Kalender markieren, denn dann startet Staffel 4.1 mit zehn Folgen. Weitere zehn Episoden stehen danach noch aus, für den zweiten Teil der Staffel gibt es bislang aber kein Release-Datum. Dieses hält Netflix vermutlich mindestens bis November zurück.

In Staffel vier ziehen die Autoren noch einmal richtig die Zügel an, unter anderem erwartet uns ein Zeitsprung von zwei Jahren. Wie die Handlungsbeschreibung verrät, ist Graces Sohn Cal mittlerweile wieder aufgetaucht, nachdem er auf mysteriöse Weise von der Bildfläche verschwand. Nun jedoch ist er um einige Jahre gealtert, die Fans sehen ihn jetzt als Teenager.

Rückschlag für Familie Stone

Generell allerdings ist es um die Familie Stone nicht allzu gut bestellt, denn wie ebenfalls schon bekannt ist, wird noch immer nach dem gekidnappten Baby Eden gesucht. Daneben hadern die Stones mit der Ermordung von Mutter Grace, die sich am Ende der dritten Staffel ereignete. Ben tritt sogar als Co-Kapitän des "Rettungsboots" zurück, da ihn die Trauer lähmt.

Richtig mysteriös wird es durch ein Paket für Cal, das das bis hierhin erlangte vermeintliche Wissen über den Flug 828 infrage stellt. Insoweit dürfte also wieder auch Spannung geboten sein.

"Manifest" hält sich seit Wochen in den Top-10 bei Netflix, zeitweise verdrängte die Serie sogar "Stranger Things" vom ersten Platz. Dass sie im November wieder die Spitzenposition erobert, ist daher fast absehbar.

(ju)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Cathy Hummels wagt Neuanfang – und schneidet sich dafür ihre Haare ab

Vor wenigen Monaten überraschte Cathy Hummels bereits mit Fotoaufnahmen, auf denen sie sich anders als gewohnt zeigte. Auf den Bildern strahlte sie plötzlich mit Sommersprossen, ihre Lippen wirkten voller und die Augenbrauen markanter. Damals betonte die Mutter eines Kindes: "Ich liebe den Look, ich glaube, ich trage das jetzt öfter." Viele ihrer Fans zeigten sich irritiert von der optischen Verwandlung.

Zur Story