Unterhaltung
Tim Mälzer Kitchen Impossible

Normalerweise reiste Tim Mälzer für "Kitchen Impossible" ins Ausland, wie hier nach Usbekistan. Bild: Screenshot TVNOW

Nach Corona-Pause: Mälzers "Kitchen Impossible" geht weiter – mit trauriger Veränderung

Die Corona-Krise brachte viele Bereiche des Lebens wahnsinnig durcheinander. Die Menschen müssen umdenken und umplanen. Auch den TV-Sendern geht es da nicht anders. Film- und Seriendrehs wurden verschoben, Shows mit Mindestabstand und ohne Publikum produziert. Trotz Sicherheitsvorkehrungen mussten sogar die Dreharbeiten für "Grill den Henssler" vorzeitig abgebrochen werden, was zu einer verkürzten Staffel führte. Doch langsam trauen sich die Sender wieder ans Weitermachen zu denken. Allerdings müssen sie dafür vom Altbewährten abweichen.

Denn trotz vieler Lockerungen bei den Corona-Maßnahmen ist man von einer Normalität, wie man sie vor der Pandemie kannte, noch weit entfernt. Dennoch kündigte Vox nun an, dass gleich für zwei Koch-Shows die Dreharbeiten in Kürze weitergehen werden. Sowohl "Grill den Henssler" als auch "Kitchen Impossible" bekommen neue Staffeln. Doch die Zuschauer und auch die Köche müssen sich auf Veränderungen einstellen.

Grill den Henssler

Ein Mindestabstand musste bei "Grill den Henssler" noch nicht eingehalten werden, dennoch versuchte Moderatorin Laura Wontorra sich zurückzuhalten. Bild: TVNOW / Frank W. Hempel

Mälzers "Kitchen Impossible" wird anders

Für Namensgeber Steffen Henssler, Moderatorin Laura Wontorra, das Jury-Trio Reiner Calmund, Christian Rach und Mirja Boes sowie die Promi-Kandidaten geht es im Sommer wieder ins Kölner "Grill den Henssler"-Studio. Dort sollen sechs neue Folgen produziert werden – erneut ohne Publikum. An das leere Studio dürften sich der TV-Koch und sein Team mittlerweile schon gewöhnt haben. Denn auch bei der am Sonntag endenden Staffel waren die Zuschauer bereits verbannt worden – obwohl bei der Aufzeichnung eigentlich noch keine offiziellen Corona-Maßnahmen in Kraft waren.

Ob die neue Staffel nun mit Mindestabstand gedreht werden muss, ist noch nicht raus. Denn das hängt von den weiteren Entscheidungen der Politik ab.

Traurig für Fans: Tim Mälzers Show lebte vom Exotischen – das fällt nun weg

Auch für Star-Koch Tim Mälzer wird die neue Staffel "Kitchen Impossible" alles andere als gewöhnlich sein. Denn reisten er und seine Herausforderer sonst für die Koch-Challenges um die Welt, sind sie nun an heimische Gefilde gebunden. Wie Vox bekannt gibt, sollen die Dreharbeiten in Kürze wieder aufgenommen werden, dieses Mal aber in Deutschland oder dem deutschsprachigen Raum stattfinden. In einer Mitteilung heißt es:

"Als Zeichen der Solidarität und natürlich auch zum Schutz der Gesundheit aller am Dreh beteiligten Personen haben wir deshalb beschlossen, die Duelle der nächsten Staffel größtenteils in Deutschland und dem deutschsprachigen Raum stattfinden zu lassen."

Verliert Vox-Show nun an Charme?

Nicht nur für die Köche, auch für die Fans dürfte das eine massive Veränderung sein. Immerhin lebt die Show von den teils skurrilen Begegnungen und Gegebenheiten der fremden Länder und Kulturen, in denen sich Mälzer und seine Herausforderer zurechtfinden müssen. So verzweifelte der TV-Koch regelmäßig an exotischen Zutaten, scheiterte an der Sprachbarriere, irrte durch israelische Gassen oder über thailändische Acker. Legendär sind auch Mälzers Versuche, sich mit seinen ausländischen Gastgebern mit Händen und Füßen zu verständigen (alternativ auch mit ein paar Fetzen Italienisch).

Ob die Sendung durch diese Corona-bedingte Neuerung an Charme und Spannung verliert? Davor hat zumindest der Sender keine Angst.

Kitchen Impossible: Tim Mälzer

Tim Mälzer testet sich bei "Kitchen Impossible" gerne durch die kulinarischen Highlights der Länder – auch die flüssigen. Bild: Screenshot TVNOW

"Die deutsche Gastronomieszene ist sehr vielfältig und hat unsere Köche bereits in den letzten Staffeln immer wieder vor große kulinarische Herausforderungen gestellt", meint Vox dazu. Aber ob Currywurst in Berlin, Grüne Soße in Hessen oder Sauerbraten im Rheinland an Kocherlebnisse in Peru, Usbekistan oder Zypern heranreichen? Das muss sich zeigen. Fest steht jedoch, dass es auch in Deutschland sicher kurios werden kann. Denn für einen ordentlichen Schluck aus der Schnapsflasche, wie ihn Tim Mälzer gerne mal nimmt, muss es nicht ins Ausland gehen.

Wann die neuen Staffeln von "Grill den Henssler" und "Kitchen Impossible" im TV zu sehen sein werden, steht noch nicht fest.

(jei)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Hart aber fair": Pfarrer kritisiert Tönnies scharf – Gast reagiert empört

In seiner letzten Sendung vor der Sommerpause wollte "Hart aber fair"-Moderator Frank Plasberg eigentlich über den Ausnahmezustand in den USA sprechen. Doch "der größte Corona-Ausbruch in Europa" in der Großschlachterei von Clemens Tönnies in Gütersloh ließ die Redaktion umplanen.

"Massenerkrankung in Fleischfabrik – Gefahr fürs Land?", lautet am Montagabend in der ARD stattdessen das Thema. Plasberg spricht von einer "Region in Zorn und Furcht" und nennt den Auftritt von Firmenchef Tönnies …

Artikel lesen
Link zum Artikel