Unterhaltung
Bild

Jana aus Kassel sorgte in dieser Woche für Schlagzeilen. Oliver Welke konnte nur den Kopf schütteln. bild: screenshot zdf

Oliver Welke verzweifelt an Jana aus Kassel und macht sich gnadenlos über sie lustig

jürgen winzer

Also zogen sie hinaus nach siebenstündiger Diskussion in "Merkels Hinterzimmerrunde" und kündeten den Menschen feierlich: "Weihnachten ist genehmigt!" Sie, das sind laut Oliver Welke von der "heute-show" (ZDF) die "Neuauflage der Heiligen Drei Könige": "Melchior Merkel, Caspar Söder und Balthasar Müller".

Nach dem Bund-Länder-Gipfel am Mittwoch hatten sie aber nicht Myrrhe, Gold und Weihrauch im Gepäck, sondern das Übergeschenk: Zwischen den 23.12. und dem 1.1. darf sich jeder mit bis zu neun anderen Personen treffen. Auch Silvester darf - inklusive privater Böllerei - zu zehnt gefeiert werden.

Da sah Welke noch keinen Grund für "Hosianna"-Rufe: "Hoffen wir, dass sich das Virus über Weihnachten freiwillig ein bisschen zurückhält." Und ob es klug sei, Weihnachten und Silvester so zu feiern, "darüber können wir dann im Januar nachdenken, wenn der richtige Lockdown kommt."

Bild

Silvesterfeiern zu zehnt möglich? Ob das klug ist? Bild: screenshot zdf

Oliver Welke verzweifelt an Jana aus Kassel und macht sich über sie lustig

Die Querdenkerei im Lande treibt immer merkwürdigere Blüten. Der Landrat von Deutschlands Superhotspot Hildburghausen wird bedroht und muss Polizeischutz erhalten. Der Verfassungsschutz warnt vor einer Radikalisierung der Querdenker. Diese (Welke: "Das sind die, die beschlossen haben, dass es Covid nicht gibt") würden sich zunehmend als Widerstandskämpfer verkaufen, "um ihrem öden Leben mehr Dramatik zu verleihen."

Besonders schüttelte Welke über "die beinahe schon prominente" Jana aus Kassel den Kopf, die sich allen Ernstes mit Sophie Scholl verglich, die gegen die Nazis agierte und 1943 hingerichtet wurde. "Das ist so ein Moment, in dem ich Deutschlands Bildungssystem insgesamt infrage stelle: Kann man jahrelang in Geschichte fehlen?"

Welke macht sich weiter über die Demonstrantin lustig. "Jana aus Kassel reiht sich wie selbstverständlich ein in die Ahnenreihe großer Freiheitskämpfer aus der Geschichte", sagt er voller Ironie. Die "heute-show" zeigt im Anschluss Bilder von Martin Luther King und Hitler-Attentäter Claus Schenk Graf von Stauffenberg und legt ihnen in den Mund, wie beeindruckt sie von Jana aus Kassel seien. "Ich hab versucht, Hitler umzubringen. Aber diese Jana meldet Versammlungen an. Habt ihr eine Ahnung, wie gefährlich das ist?", heißt es da etwa. Sogar Jesus erblasst in dem Video-Einspieler vor Neid auf Jana.

Jana steht inzwischen für dumme Quergedanken, wie auch der Vergleich des neuen Infektionschutzgesetzes mit den Ermächtigungsgesetzen der Nationalsozialismus. Einzig ersichtlicher Zusammenhang von einst und jetzt: In der Querdenker-Szene, so Welke, "marschieren Heilpraktiker einträchtig neben Sieg-Heil-Praktikern." Die Schnittmenge sei die offene Verachtung für die parlamentarische Demokratie und die Freude an Umdeutung der Geschichte.

Eine Querdenker-Friedensfahne für Omas ewigen Frieden

Dennis Knossalla (Alexis Kara) belegte, dass sich um die Querdenker-Bewegung ein richtiges Business entwickelt habe. Welkes Vermutung, dass sich Busunternehmer "dumm und dämlich" verdienten, weil sie die Querdenker von einer Demo zur anderen kutschierten, wurde nicht widersprochen.

Im Gegenteil, Knossalla pries sein ganz besonderes Demo-Set, das zum Beispiel bei der Kaffeefahrt zum Geburtshaus von Attila Hildmann verkauft werde: "persönlicher Alu-Hut, Heizdecke, von Attila Hildmann persönlich gesegnete vegane Nussecken und eine Friedensfahne." Die sei besonders passend, denn: "Nach so ner langen Fahrt im rappelvollen Bus trifft man ja vielleicht seine Oma - und schenkt ihr den ewigen Frieden."

Gut, die Querdenker brauchen keine Impfungen, wenn sie denn mal möglich sind. Aber wie, wo und von wem könnte man die Bürger impfen lassen, wenn die Logistik und das Personal fehlt? Friedemann Weise gab "ungebetene Ratschläge auf die Fresse". Seine Ideen: Mit Spritzen erfahrene Junkies könnten auf Spielplätzen ganze Familien impfen. Rad-Profis könnten bei einer besonderen "Spritz-Fahrt endlich mal legale Injektionen setzen". Zudem könne man auf die bestehende Infrastruktur zurückgreifen: "Nutzt die McDonalds-Filialen als Impfstationen."

Bild

Friedemann Weises Tip: Macht alle McDonald's-Filialen zu Impfstationen. Bild: screenshot zdf

Welke: "Robert Habeck neigt zum Schwurbeln"

Sollte sich Corona länger halten, könnte es Ärger kriegen. Denn die Grünen wollen 2021 bei der Bundestagswahl Regierungspartei werden. Das ist ein Ergebnis des ersten beschlussfähigen digitalen Parteitags der Partei. Welke: "Da staunte die CDU, während sie noch versuchte, ihr Modem ans Faxgerät anzuschließen." Geführt wird die Partei vom grünen Superhelden-Duo Annalena Baerbock und Robert Habeck.

Bild

Rocken die Grünen und übernehmen 2021 die Regierung? Oliver Welke von der "heute-show" (ZDF) schaut (noch) ungläubig. Bild: screenshot zdf

Habeck, so Welke, sei als "gelernter Philosoph" prinzipiell kein schlechter Redner, verrenne sich aber oft in seinen Metaphern und neige "zum Schwurbeln." Welke riet: "Komm zum Punkt, Robert" und erfand gleich noch ein neues Verb. "Ich merke, ich schweife ab, also ich 'habecke'."

Gerichte überlastet! Der Tipp: "Werden sie jetzt kriminell!"

Dörte Hausten (Martina Hill), Grüne aus Berlin, klärte Oliver Welke, gnadenlos auf. "Können sie den ewigen 80er-Jahre-Film nicht mal ausknipsen im Kopp?" Die Grünen hätten sich verändert: "Die sind nicht mehr cool, sie sind erwachsen." Dass die Partei in ihrem neuen Programm quasi bei jedem Wähler anbiedere, sei normal. "Akzeptieren sie die Realität: Bündnis 90/Die Grünen sind ne ganz normale Partei."

Am Ende gab es noch einen Tipp, dass die Corona-Zeit trotz allem auch eine Chance biete. Für Leute mit krimineller Energie. Die Gerichte in Deutschland waren auch ohne die im ersten (!) Lockdown aufgelaufenen 20.000 Strafverfahren überlastet. Jetzt aber werde die Situation noch dramatischer. Folge: Die Aussicht, in den Knast zu wandern, sei noch nie so gering gewesen wie jetzt. Die ideale Zeit für Berufsaus- oder -umsteiger? "Jetzt kriminell werden" riet die "heute-show". Zum Beispiel könne ein soloselbständiger Geiger, der gerade nicht auftreten darf, aus seinem Kasten auch Drogen verticken. "Werden Sie Drogendealer - ein Beruf mit Zukunft".

Analyse

Nach Wendler-Entfernung bei "DSDS": Die Erniedrigung der Kandidaten muss aufhören

"DSDS" läuft mittlerweile in der 18. Staffel und zieht noch immer viele Menschen vor den Fernseher. Schon immer war die Casting-Show aber auch eine sehr zwiespältige Angelegenheit: Kandidaten, die nicht singen können oder sich vielleicht auch noch aus anderen Gründen während ihres Auftritts blamieren, werden von der Jury und speziell von Dieter Bohlen mit harten Kommentaren angegangen. RTL führt solche Teilnehmer und ihre Marotten darüber hinaus oft auch gezielt vor.

Vergangene Woche entschied …

Artikel lesen
Link zum Artikel