Unterhaltung
TV

ARD-Sender ändert Programm umfassend – der Grund ist traurig

Nach drei Jahren der Abstinenz findet 2023 wieder die Leipziger Buchmesse statt. Wir sind Deins, das Logo der ARD Arbeitsgemeinschaft der öffentlich rechtlichen Rundfunksender Deutschlands MDR NDR, SW ...
Der ARD-Sender BR ändert sein Programm.Bild: imago images / Christian Grube
TV

ARD-Sender ändert Programm umfassend – der Grund ist traurig

16.11.2023, 09:54
Mehr «Unterhaltung»

Dass TV-Sender auf unvorhergesehen Ereignisse reagieren und kurzfristig ihr Programm ändern, ist ein bekannter Umstand. Oft sind es bei den Öffentlich-Rechtlichen Brennpunkte im Anschluss an die 20-Uhr-Nachrichten, die zu einer Verschiebung des Programms führen. Auch bei den Privatsendern kommt es durch solche Sondersendungen immer wieder zu Programmänderungen.

Erst kürzlich hatte die ARD eine umfassende Änderung des Programms für Anfang November angekündigt. Grund waren verschiedene Gedenkveranstaltungen zu den Novemberpogromen. Außerdem kam es zu Änderungen beim BR, die mit dem Geburtstag der an Parkinson erkrankten TV-Legende Ottfried Fischer zusammenhingen. Nun ändert der BR abermals sein Programm – aus einem traurigen Anlass.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

ARD-Sender gedenkt verstorbener Schauspielerin

Am vergangenen Mittwoch wurde der Tod von Schauspielerin Christiane Pearce-Blumhoff bekannt. Sie starb am Dienstag im Alter von 81 Jahren eines natürlichen Todes, wie ihre Agentur mitteilte. "Wir sind dankbar, deine Lebenslust, deinen unendlichen Optimismus und deine Liebe für alle Menschen gespürt zu haben und ein Teil davon gewesen zu sein", verkündete die Familie der Schauspielerin laut "BR24" dazu in einem Nachruf.

DER KOMÖDIENSTADL - Die Bissgurn Weil die Steinhofbäuerin Emerenzia, ein giftiger Besen mit Haaren auf den Zähnen, ihrer Tochter Evi die Heirat mit dem Lenz verbietet, beschließt das Paar, die Bißgurr ...
Christiane Pearce-Blumhoff im Komödienstadel.Bild: imago images / United Archives

Christiane Pearce-Blumhoff wurde vor allem durch die Serie "Dahoam is Dahoam" bekannt. Außerdem spielte sie in zahlreichen Kult-Krimis wie "Tatort", "Der Alte" oder "Derrick" mit. Um die Schauspielerin gebührend zu verabschieden, wirft der Bayerische Rundfunk sein Programm am Sonntag, dem 19. November, um.

Programmänderungen nach Tod von Christiane Pearce-Blumhoff

Um 22 Uhr zeigt der Sender das Porträt: "Christiane Blumhoff – Mehr als Komödie", in dem auf das Leben der Schauspielerin zurückgeblickt wird – von der Flucht 1945 von Danzig nach München über ihren Durchbruch als Schauspielerin bis zu ihrer Heirat und dem Tod ihres Mannes 2005.

Um 22.45 Uhr folgt dann die Episode "Das sündige Dorf" des Komödienstadels von 1974, in dem sie an der Seite von Gustl Bayrhammer, Marianne Lindner und Gerhart Lippert zu sehen ist. Die Fernsehreihe war erstmals 1959 im TV zu sehen und zog vor allem in den 1960er und 1970er Jahren ein riesiges Publikum an. Bis heute werden neue Stücke aufgeführt, allerdings seit 2021 nur noch einmal im Jahr.

Auch Änderungen im BR-Hörfunk

Auch im Hörfunk gibt es an diesem Tag Änderungen. Bayern 2 sendet um 16.05 Uhr einen Talk mit Christiane Pearce-Blumhoff. Dieser wurde erstmals am 23. September 2010 ausgestrahlt. Bei Bayern 1 ist hingegen ein Gespräch mit der Schauspielerin auf der Blauen Couch mit der ehemaligen Radiomoderatorin Gabi Fischer aus dem Jahr 2019 zu hören. Eine Uhrzeit wurde dazu noch nicht bekanntgegeben.

"RTL EM-Studio": Stefan Effenberg zieht ehrliches Fazit und kritisiert Top-Nation

Am 14. Juli findet das große Finale der Fußball-Europameisterschaft statt. Hier treffen Spanien und England aufeinander. Besonders die letztgenannte Mannschaft musste im Laufe des Turniers viel Kritik einstecken.

Zur Story