Pietro Lombardi ist hier an der Seite von Dieter Bohlen zu sehen.
Pietro Lombardi ist hier an der Seite von Dieter Bohlen zu sehen.Bild: Florian Ebener/ Getty Images

Pietro Lombardi bekommt speziellen Rat von Amira Pocher zu RTL-Show

27.05.2022, 16:33

Derzeit läuft es für Pietro Lombardi rund. Vor Kurzem spielte er in ausverkauften Hallen, hat ein Kinderbuch rausgebracht und dreht derzeit für seine erste eigene Castingshow, die noch dieses Jahr bei RTL+ gezeigt werden soll. Immer wieder hoffen seine Fans darauf, dass er im Jurystuhl von "DSDS" wieder Platz nimmt. Im Podcast von Amira Pocher sprach er nun über seine beruflichen Erfolge und fand deutliche Worte für die 19. Staffel des Castingformats.

Pietro Lombardi spricht Klartext über "DSDS" ohne Dieter Bohlen

Dass Pietro Lombardi mit "DSDS" viel verbindet, liegt nicht zuletzt daran, dass er 2011 selbst als Sieger aus der Show hervorging. 2019 und 2020 nahm er zudem im Jurystuhl neben Dieter Bohlen Platz. Die Nachricht, dass der Poptitan nach fast 20 Jahren nicht mehr als Juror bei "DSDS" zu sehen sein wird, sorgte bei Pietro für entsetzen. Auf Instagram schrieb er damals: "Du warst derjenige, der von Anfang an an mich geglaubt hat! Über zehn Jahre Freundschaft, über zehn Jahre ein Team! 'Der Mann hat ein Herz' waren deine Worte damals und die werde ich nie vergessen."

Als schließlich die Auftaktfolge mit der neuen Jury-Besetzung rund um Florian Silbereisen, Ilse DeLange und Toby Gad gezeigt wurde, schrieb er auf Instagram: "'DSDS' unser Zuhause, ich habe gestern geschaut und war traurig, dich nicht zu sehen. Das sind deine Formate und ich hoffe, das wird spätestens jetzt allen klar."

Nun legte er im Gespräch mit Amira noch einmal nach. Die 29-Jährige meinte zunächst, dass sie ihn endlich mal bei "Let's Dance" sehen wolle, da er mit Sicherheit diese Show auch gewinnen würde. Doch dafür hätte er keine Zeit, weil er dann alles andere absagen müsse, erklärte der Künstler.

Amira legte ihm daraufhin Folgendes nahe: "Mach das auf jeden Fall, wenn du mal eine ruhige Phase in deinem Leben hast. Aber jetzt ist nichts ruhig. Du hast deine eigene Castingshow, das ist ja der Wahnsinn. Du wirst 'DSDS' in den Schatten stellen." Der Sänger sagte daraufhin mit Blick auf die RTL-Sendung: "Jetzt ist 20-jähriges Jubiläum. Normalerweise müssen Dieter und ich zurück. Ich hoffe RTL, ihr hört das, weil es wird keinen geben, der uns beide ersetzen kann."

Im Zuge dessen meinte Pietro schließlich zur ersten Staffel ohne Bohlen: "Mich hat diese Staffel als 'DSDS'-Junge und Juror ein bisschen traurig gemacht, wenn ich ehrlich bin. Eine Sache ist klar: Ohne Dieter gibt es kein 'DSDS', dann kann man es auch absetzen." Dem stimmte Amira zu. Sie betonte: "Ich hätte wirklich schwören können, dass du der neue Dieter wirst, dass du das quasi dann übernimmst, weil du einfach wirklich neben ihm in der Jury am präsentesten warst."

Dies sah Pietro ähnlich: "Tatsächlich war ich für die Kandidaten die wichtigste Bezugsperson, weil ich das alles durchlebt habe. Ich weiß genau, wie hart das ist. Ein Casting-Künstler zu sein, ist der größte Fluch, den du haben kannst. Kein Radio spielt dich, du bist direkt abgestempelt und normalerweise ist es nach einem Jahr vorbei. Bei mir hat es ein bisschen länger angehalten, das ist bis heute so. Deswegen glaube ich, dass sich das viele zum Vorbild nehmen und sagen: 'Da will ich auch mal hin.' Daher hören die wahrscheinlich auch mehr auf meine Worte als auf andere."

In jedem Fall sei Amira davon fasziniert, was der 29-Jährige "für ein krasses Standing in der Öffentlichkeit" habe. Sie zeigte sich überzeugt davon, dass er noch lange Erfolg habe. "Du hast dir so einen Namen aufgebaut. Du wirst das auch noch die nächsten 20 Jahre machen, du wirst noch viel krassere Sachen haben." Zum Schluss fügte Pietro hinzu: "Ich habe das Gefühl, dass nach elf Jahren meine Primetime ist. Ich habe viele Angebote, wo ich selbst sage, dass es schwer ist, sich zu entscheiden."

(iger)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
"Unverschämt, widerlich" – Nach viralem Ausraster von Prinz William: Palast reagiert

Immer wieder gibt es Stimmen aus dem Umfeld der britischen Königsfamilie, die Prinz William ein hitziges Gemüt bescheinigen. So soll er schon während der Karibik-Reise, die er im März mit seiner Frau Herzogin Kate angetreten hatte, hinter den Kulissen durchgedreht sein. Und erst kürzlich berichtete ein Royal-Experte gegenüber der britischen Zeitung "Daily Mail", der Prinz habe im Umgang mit Angestellten "eine bemerkenswert kurze Lunte" und könne "jederzeit explodieren".

Zur Story