Unterhaltung
TV

Sat.1 wirft gleich zwei Quoten-Flops aus dem Programm

Schon nach zwei Monaten ist die Koch-Offensive von Sat.1 wieder vorbei.
Schon nach zwei Monaten ist die Koch-Offensive von Sat.1 wieder vorbei.Bild: Sat.1
TV

Sat.1 zieht harte Konsequenzen und streicht zwei Koch-Shows für immer

10.07.2024, 15:25
Mehr «Unterhaltung»

Das Nachmittagsprogramm gehört zu den größten Herausforderungen der führenden TV-Sender. Zwischen 14 und 18 Uhr gibt es beim Zielpublikum zwar schon Interesse an Zerstreuung, es ist aber eher überschaubar.

Quizshows, Telenovelas, Soaps, Sitcom-Wiederholungen und Promi-Magazine lassen sich unter dem Begriff "Bügelfernsehen" zusammenfassen. Damit sind Formate gemeint, die wenig Aufmerksamkeit erfordern und die sich auch nebenbei erledigen lassen. Beim Bügeln und Hausarbeitenschreiben zum Beispiel.

Sat.1 zieht Reißleine bei Kochshows

Sat.1 füllte den Nachmittag seit Mai mit zwei neuen Kochshows: "Das Schnäppchenmenü" und "Drei Teller für Lafer" liefen ab 15 Uhr direkt nacheinander und dauerten jeweils eine Stunde. Das Experiment scheiterte krachend. Und nun verlor Sat.1 die Geduld.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Wie "DWDL" berichtet, nimmt Sat.1 den Koch-Doppelpack aus dem Programm. Schon am Freitag findet die letzte reguläre Ausstrahlung statt, nachdem die Sendungen zuletzt teilweise unter 200.000 Zuschauer:innen erreicht hatten. Ein Sendersprecher dazu: "Die Kochshows 'Drei Teller für Lafer' und 'Das Schnäppchenmenü' haben unter der Woche am Sat.1-Nachmittag leider nicht den Massengeschmack getroffen."

Etwas kurios: Sat.1 verschiebt die Ausstrahlung zunächst auf Samstagnachmittag.

Der Sendersprecher erklärte gegenüber "DWDL": "Wir spielen jeweils fünf neue Folgen am Samstag ab 13 Uhr, zunächst 'Drei Teller für Lafer' und später dann 'Das Schnäppchenmenü'." Wahrscheinlich handelt es sich dabei um die übrigen, bereits aufgezeichneten Folgen der Shows, die Sat.1 nun irgendwie versenden muss. Beim Streamingdienst Joyn sind sie ebenfalls abrufbar.

Neuer Nachmittag bei Sat.1 besteht aus Notfallprogramm

Damit es bei Sat.1 ab der kommenden Woche zwischen 15 und 17 Uhr kein Schneebild gibt, holt der Sender ein nahezu vergessenes Scripted-Reality-Relikt zurück. Von den Formaten "Auf Streife" und "Auf Streife: Die Spezialisten" hatte sich Sat.1 zumindest am Nachmittag bereits verabschiedet.

Ab nächster Woche laufen die Formate durchgängig von 10 bis 17 Uhr und damit sage und schreibe sieben Stunden am Stück. Bleibt die Frage, wie lange Sat.1 diesen Notfallplan durchschleppt und wer oder was langfristig auf "Drei Teller für Lafer" und "Das Schnäppchenmenü" folgen soll. So bleibt der Nachmittag weiterhin eine der größten Baustellen des Senders.

Nach Wimbledon-Auftritt: Prinzessin Kate überrascht mit Botschaft

Prinzessin Kate wird wegen ihrer Krebs-Erkrankung weiterhin behandelt, befindet sich aber offensichtlich auf dem Weg der Besserung. Nachdem sie sich im Juni auf dem Balkon bei der Parade "Trooping the Colour" zeigte, besuchte sie am 14. Juli auch das Endspiel der Herren in Wimbledon. Sie ist Schirmherrin des Turniers.

Zur Story