Die drei Gastgeber des Abends: Jauch, Schöneberger und Gottschalk
Die drei Gastgeber des Abends: Jauch, Schöneberger und Gottschalkbild: screenshot rtl
TV

Gottschalk entschuldigt sich in RTL-Show bei Schöneberger wegen Gewichts-Witzen

10.01.2022, 16:24
dirk krampitz

Es ist RTLs große Samstagabendshow, eine der wenigen die auch live läuft. Und sogar aktuell noch vor Publikum: 160 Zuschauer mit Maske sitzen im Kölner Studio. Und "Denn sie wissen nicht, was passiert" ist auch für die drei Gastgeber Günther Jauch, Barbara Schöneberger und Thomas Gottschalk immer eine Überraschung: Erst zu Beginn der Sendung stellt sich heraus, wer von den Dreien den Abend moderiert, und wer in welcher Kombination antritt. Diesmal führt Thomas Gottschalk durch die Sendung mit dem Thema "Winter". Im Hintergrund warten schon zwei Schneemänner: Als sie ihre Masken abnehmen, zeigt sich: Es sind Wigald Boning und Michael Mittermeier, sie treten gegen das Team Schöneberger und Jauch an.

Gottschalk düpiert Terenzi

Den Anfang macht ein Musikalisches Pudelmützenspiel: Fünf Mützen liegen auf einem Tresen und darunter steckt jeweils ein Mitglied der Boyband "Team 5ünf", die Soundbits von Songs wie "Under Pressure" oder "I'm still standing" singen. Die Promis müssen die Klänge in die richtige Reihenfolge bringen.

Marc Terenzi und Jay Khan haben die Band 2021 zusammengesucht und wurden dabei von RTL begleitet. Und auch in der Sendung werden sie extrem gefeatured. Nach jeder der elendig vielen Werbepausen stehen sie auf der Treppe und singen eine weitere deutsche Coverversion eines Boyband-Hits.

Für Sarah Connors Ex-Mann Terenzi ist das wohl wieder ein beruflicher Aufstieg, nachdem er zwischendurch Stripper und Kandidat im Dschungelcamp war. Gottschalk (er)kennt Terenzi aber nicht. Als Team 5ünf "Weiß der Geier" von Wolfang Petry anstimmt, nölt Gottschalk in Richtung seines Kumpels Jauch: "Du kannst ja mal fragen, ob das ihr erster Song ist, ich kenn den nicht."

"Günther, Deine Niere ..."

Einmal schickt die Regie Thomas Gottschalk vor die Halle, um eine Kühlkiste ins Studio zu bringen. "Günther, Deine Niere kommt hier …“ ruft der Moderator Jauch fröhlich zu. Was das mit der Kiste soll, bleibt ein Rätsel, denn eigentlich geht es in dem Spiel darum, gefrorene Kleidung möglichst schnell anzuziehen. Und die kommt danach auf Kleiderständern hereingefahren.

Wigald Boning ist doppelt so schnell wie Barbara Schöneberger darin, sich sowohl steif gefrostetes T-Shirt, Hose, Bademantel, Oberteil und Schal überzuziehen. Seine Erklärung: "Ich hatte mal ein Zimmer, das man nicht heizen konnte." Jauch und Schöneberger haben aber mehr Spaß beim gemeinsamen Anziehen von Hose und Shirt. "Sind sie drin. Spüren Sie mich jetzt?“ Barbara Schöneberger, selten einer Doppeldeutigkeit abgeneigt, stellt belustigt fest: "Wenn man uns jetzt nur hört ...“

Gottschalks Nussschalen

Bei "Mehr oder weniger" müssen die Promis z.B. erraten ob Eierlikör oder Glühwein mehr Alkohol enthält (Eierlikör) und ob 12 Walnüsse oder eine Mandarine mehr wiegen (12 Walnüsse). "Ich habe meine Nüsse zerdrückt", meldet sich Gottschalk zu Wort und in der Tat: Unter seinem Moderationspult liegen Nussschalen. Barbara Schöneberger steigt sofort ein:

„Der feine Herr Gottschalk. Schau mal, wie es bei dir aussieht, was machst du hier eigentlich? Hier gibt es keine Michelle Hunziker, die hinter Dir herräumt, das machst du aber selber weg.“
Barbara Schöneberger

Und Jauch legt nach: " Jetzt räumst du alles auf und gehst in Dein Zimmer." Nach der Werbung meldet sich Gottschalk breit grinsend zurück: "Ich habe einen Eierlikör getrunken und meinen Moderationsplatz gefegt.“

Schöneberger: "Erniedrigend"

Warum Barbara Schöneberger immer hochhackige Schuhe anzieht, die sie bei fast jedem Spiel ausziehen muss, bleibt ihr Geheimnis. Auch beim "Eisklettern", wechselt sie die Schuhe. Günther Jauch assistiert ihr.

Bei dem Spiel werden die Promis bäuchlings auf einen Wagen geschnallt und müssen sich eine Schräge hinauf hangeln, während ihnen watteartige "Lawinen"-Bälle entgegen rollen. Barbara Schöneberger ziert sich lachend. "Das ist erniedrigend auf dem Bauch – dann sieht man mich von hinten“, Gottschalk springt sofort an auf diese Vorlage.

"Die ganze Veranstaltung ist erniedrigend, darum moderiere ich sie so gerne."
Thomas Gottschalk

"Die Brust aufs Brett oder davor lieber davor“, fragt Schöneberger nach der besten Liegeposition und Gottschalk sagt irgendetwas von "Gurt zu kurz" und dass er ihr ja zumindest um den Hals passen müsste. "Sieht man mich von hinten", fragt Schöneberger nochmal. Und dann greift wohl doch Gottschalks Beschützerinstinkt. Er wendet sich an Regie und Kameraleute: "Ich habe meiner Kollegein Barbara zugesichert, dass hier keine Kamera hinkommt, bitte haltet euch daran", sagt er, schickt aber noch einen unpassenden Spruch hinterher: "Das will auch keiner sehen." Aus dem Publikum gibt es vereinzelten Widerspruch. Barbara Schöneberger hört es und wendet sich an die Zuschauer. "Das ist nett von Euch, ich gebe euch nachher jeder 250 Euro."

Fürs Spiel hilft das allerdings nichts: Schöneberger und Jauch verlieren deutlich, wohl auch wegen Schönebergers Lachflash, der ihr "die Schmach an der Eiswand" bringt. Auf die letzte Runde verzichtet sie, weil es ja "keinen Sinn" mache. "Sinn macht es nicht, aber Spaß", sagt Gottschalk. Das kann man über die ganze Show sagen, denn trotz Gottschalks manchmal unpassenden Sprüchen funktionieren die drei als Team sehr gut, Wigald Boning und Michel Mittermeier sind Gaststars, die sich gut einfügen ins Kozept.

Verwirrung um Promi-Spiel

Bei "Absolute Promis" geht es darum, einen zugeschalteten Promi, den die Kandidaten nicht sehen, mit 15 Fragen zu enttarnen. Heino sitzt zu Hause vor der Kamera, mit einen trockenen Pflanzengesteck im Hintergrund. "Er sieht jünger aus als die Bepflanzung“, frotzelt Gottschalk.

Jauch fragt in Richtung Heino: "Sind sie blond?" Der nickt zustimmend und Gottschalk gibt die Antwort weiter. Jauch macht sein Treffer ratlos. "Ich kenne aber keinen Blonden."

Am Ende bekommt es Wigald Boning heraus nach seltsamen Tipps von Gottschalk ("Gegenteil von Roberto Blanco und Barack Obama").

Dann ist das Spiel aber schon nach der ersten Runde überraschend vorbei, obwohl eigentlich mehrere Runden angekündigt waren. Vielleicht hat Gottschalk den Ablauf versemmelt, vielleicht hat RTL spontan gekürzt, damit die Sendung nicht zu lang wird.

Gottschalks Entschuldigung

Beim Paar-Skilauf lässt sich Barbara Schöneberger ziemlich hängen. Im Wortsinn. Sie wird zum gutgelaunten Hindernis für ihren Kollegen Jauch. Gottschalk haut noch einen unpassenden Witz raus. "Heino hat den nächsten Hit: 'Die schwere Barbara'."

Es ist auffällig, wie sich Gottschalk in der Sendung an der Figur von Barbara Schöneberger abarbeitet. Offenbar merkt er das auch irgendwann selbst. Denn relativ unvermittelt lenkt er ein: "Vielleicht sollte ich mich über alle meine despektierlichen Witze über Barbara Schöneneberger entschuldigen." Aber Schöneberger versichert ihm. "Ich fand‘s immer genau richtig."

Das lustigste Spiel

Wieder mal großartig ist "Dicke Lippe", wo sich die Teamkollegen mit Kopfhörer Worte von den Lippen ablesen müssen. Ein verzweifelt betonender Jauch und die manchmal herrlich ahnungslose Schöneberger produzieren eine ganze Reihe von Missverständnissen: Pinguin=Pistenrudi, Snowboard=Saubeutel, Pudelmütze=Blutwurst, Schneeflocke=Streckenfurz.

Auch Jauch hat Bauch

Jauch und Schöneberger hatten keine Chance gegen Wigald Boning und Michael Mittermeier. Und so muss Günther Jauch mit erheblichem Handycap an "Die Wand", wo ihm bei jeder falschen Antwort noch mehr Platz zum Stehen genommen wird. Ohne geschickt geschnittenes Sakko und in der Silhouette sieht man, dass Jauch in der Leibesmitte fülliger ist als gedacht. "Es ist kein schönes Bild, aber erfolgreich. Er hat schon Spitzensportler geschlagen", sagt sein Kumpel Gottschalk. Und auch bei Twitter ist der Bauch von Jauch Thema.

Aber Jauch schlägt sich tapfer. Gut 40 Minuten steht, hängt und hangelt er tapfer zwischen den immer mehr werdenden Würfeln an der Wand.

Zwischendurch bekommt er dort Besuch von einem großen Insekt. Michael Mittermeier, der neben ihm an der anderen Wand hängt, vermutet: "Das ist eine Stinkwanze. Wenn die Sie erwischt, stinken Sie für drei Monate." Auch wenn Gottschalk "Crosspromotion fürs Dschungelcamp" vermutet, scheint es ein zufälliger Gast zu sein. Das Insekt verschwindet so plötzlich wie es gekommen ist und irgendwann lässt sich dann Günther Jauch entkräftet ins Schaumstoffbad fallen. "Es tut mir leid ich kann nicht mehr", sagt er. Macht nichts er hat alles gegeben und es war eine der amüsantesten Folgen von "Denn sie wissen nicht, was passiert".

Themen
Oberweite auf dem Esstisch: Désirée Nick packt ihre "Goodies" aus

Während viele sich bei den immer kälter werdenden Temperaturen gerade zu Hause einkuscheln und lieber noch einen Pullover mehr anziehen, sieht es bei Désirée Nick ganz anders aus. Um in Weihnachtsstimmung zu kommen, zog sie sich lieber aus – zumindest obenrum.

Zur Story