Oliver Pocher bekommt nach seinem Battle gegen Michael Wendler eine neue RTL-Show.
Oliver Pocher bekommt nach seinem Battle gegen Michael Wendler eine neue RTL-Show.
bild: RTL

Neue Show bei RTL: Oliver Pocher tritt gegen Influencer an

26.02.2021, 16:30

Oliver Pocher battelt sich wieder – und zwar zur Primetime auf RTL. Seine neue Show "Pocher vs. Influencer" wird am Mittwoch, 7. April, zu sehen sein. Vor rund einem Jahr trat Pocher gegen Schlagersänger Michael Wendler an.

Damals gewann der Comedian das Duell "Pocher vs. Wendler - Schluss mit lustig!". Seitdem ist viel passiert. Der Wendler wechselte ins Lager der Verschwörungserzähler, Pocher machte danach Sendungen ÜBER den Wendler und seine traurige Verwandlung statt mit ihm.

Oliver Pocher damals in der Show zusammen mit Michael Wendler.
Oliver Pocher damals in der Show zusammen mit Michael Wendler.
Bild: imago images/ Future Image

Mittlerweile hat Pocher einen neuen Gegner gefunden – sowohl auf Instagram als auch nun in der RTL-Show. Seine Gegner sind Influencer – zu denen hat er seit seinem Instagram-Format "Bildschirmkontrolle" ja eine ganz besondere Beziehung. In dem Format nämlich nimmt er verschiedene Influencer regelmäßig auf die Schippe. Bei RTL nun kämpft er gleich gegen vier Kandidaten.

In verschiedenen Spielen sind jetzt wieder Mut, Geschicklichkeit und Intelligenz gefragt. Und auch Ehefrau Amira Pocher ist erneut dabei, sie wird ihren Mann bei den Team-Spielen unterstützen.

Freude auf die Fortsetzung

Pocher selbst sagt dazu: "Knapp ein Jahr nach 'Pocher vs. Insolventer Verschwörungstheoretiker' freue ich mich auf die Fortsetzung des Formats mit dem ultimativen Gegner: 'Pocher vs. Influencer'. Es wird Zeit, von der Bildschirmkontrolle in den direkten Fight und der persönlichen 1:1 Situation zu gehen. Ich bin gespannt, welche Influencer sich das ebenfalls trauen werden. Ich bin auf jeden Fall bereit."

Im März 2020 war die RTL-Show "Pocher vs. Wendler" ein voller Erfolg, bei den 14- bis 49-Jährigen kam sie auf 27,4 Prozent Marktanteil.

(pas)

Themen

Weitsicht vor der Abwahl? Andreas Scheuer bewirbt sich um Mini-Job bei der "heute-show"

Acht Tage vor der Bundestagswahl treibt der Wahlkampf seltsame Blüten: Ein TV-Triell wie eine "Asi-Talkshow", ein Minister, der sich schon nach einem neuen Job umsieht – und eine Partei, die sich zur Motivation eines Films bedient, der Kriminalität und Morallosigkeit feiert. Die "heute-show" verwertete alle Vorlagen.

In "The Wolf of Wall Street" motiviert der von Leonardo DiCaprio gespielte Finanzguru Jordan Belfort seine Mitarbeiter mit einer aufpeitschenden Rede zu bedingungsloser Loyalität und unbändigem Einsatz für das Wohl des großen Ganzen – der Firma. Genau diesen Film hatten sich ein paar "Lurche von der Jungen Union" (O-Ton Oliver Welke, "heute-show"-Moderator) am Rande eines TV-Triells als Motivationsvideo ausgesucht und unterlegten die entfesselte Rede mit Untertiteln ("Wir. Gewinnen. Diese. …

Artikel lesen
Link zum Artikel