Mike Cees-Monballijn scheitert im Spiel an seiner Höhenangst.
Mike Cees-Monballijn scheitert im Spiel an seiner Höhenangst.Bild: TVNow

Neuer Tiefpunkt im "Sommerhaus": Mike schlägt sich vor Wut die Hand blutig

In der Finalwoche liegen die Nerven blank bei den Promis, vor allem bei Mike: Nach einem Streit mit Michelle schlägt er sich vor Wut seine Hand an einem Zaun blutig. Zuvor hatten beide noch "Knick-Knack unter der Bettdecke", glaubt Lars Steinhöfel.
28.10.2021, 07:36
Simone Deckner

Die Finalwoche im "Sommerhaus der Stars" ist angebrochen, und das ist zunächst einmal eine gute Nachricht, denn das bedeutet auch: "Die große Mike-Show" (O-Ton Steff Jerkel) ist bald vorbei: "Ich, ich, ich – es dreht sich alles permanent nur um ihn", ätzt der "Goodbye Deutschland"-Star über seinen verhaltensauffälligen Mitbewohner und dessen Mitteilungsdrang. Mike macht seinerseits klar, dass er unbedingt das Preisgeld von 50.000 Euro gewinnen will, selbst wenn er dafür "im Rollstuhl ins Finale geschoben werden muss".

Zunächst zeigt sich der 33-Jährige jedoch ungewohnt locker – das fällt auch Lars Steinhöfel auf: "Du wirkst so druckausgeglichen. So kennt man dich gar nicht", sagt er. Mike grinst vielsagend: "What happens under the Bettdecke stays under the Bettdecke." Für Lars ist die Sache danach klar: "Da wird so ein bisschen Knick-Knack passiert sein."

Blutiges Duell mit dem Holzzaun

Doch die Entspannung hält nur kurz. Beim Spiel "Paar Wash" müssen die Promi-Couples ein verdrecktes Auto frei schrubben – Auto und Promis baumeln dabei in luftiger Höhe. Zu viel für Mike, der Höhenangst hat und wie fest getackert im Fahrersitz klebt, während Michelle die Aufgabe im Alleingang zu lösen versucht. Statt seine Frau anzufeuern, lässt er seinen Frust über das eigene Versagen an ihr aus und will das Spiel sogar abbrechen. Aber Michelle denkt gar nicht daran und ignoriert sein Gezeter größtenteils.

Bei "Paar Wash" müssen die Promis ein verdrecktes Auto waschen und ein Buchstabenrätsel lösen – in luftiger Höhe.
Bei "Paar Wash" müssen die Promis ein verdrecktes Auto waschen und ein Buchstabenrätsel lösen – in luftiger Höhe.Bild: TVNow

Auf dem Weg zurück macht Mike absurderweise sie für ihr mieses Abschneiden verantwortlich: "Du hast eine Aggression da oben gehabt, du warst voll im Wahn", verdreht er die Tatsachen. Michelle kontert selbstbewusst: "Erzähl mir nichts von Wahn, wenn du nicht auf deine Höhenangst klarkommst!" Daraufhin rastet Mike völlig aus: Mit voller Wucht haut er mit seiner Hand gegen einen Holzzaun – so heftig, dass er blutet. Die Verletzung fällt den anderen Promis sofort ins Auge: "Was war da los?" will Ben Melzer wissen. Macho Mike tut so, als habe er sich im Spiel verletzt: "Ich war voll Adrenalin!" Michelle kennt jedoch den wahren Grund: "Es ging um Männlichkeit."

Mike lädt seinen Frust über das verlorene Spiel gewaltsam ab: Er haut seine Hand gegen den Zaun.
Mike lädt seinen Frust über das verlorene Spiel gewaltsam ab: Er haut seine Hand gegen den Zaun.Bild: TVNow

Auch beim zweiten Spiel "Nagelstudio", bei dem die Männer angeleitet von den Frauen Ballons auf einer Holzwand zerplatzen lassen müssen, können sich Mike und Michelle nicht behaupten. Peggy Jerofke und Steff Jerkel gelingt nach etlichen zweiten Plätzen endlich ein Sieg. Steff begeistert zu Peggy: "Heute warst du irgendwie ganz klar im Kopf!"

Jana und Sascha scheiden überraschend aus

Was in den Köpfen von Ben Melzer und Sissi Hofbauer vorgeht, bleibt hingegen rätselhaft, auch nachdem sie beteuern, sie hätten "nicht auf den Kopf, sondern auf unser Herz gehört". Bei der Nominierung entscheiden sie sich völlig überraschend für Jana Pallaske und Sascha Girndt, die dadurch mit Mike und Michelle Gefahr laufen, rauszufliegen.

RTL verkündet, dass es dieses Mal keine Exit Challenge gibt. Stattdessen obliegt es dem bisher erfolgreichsten Paar, die Entscheidung zu treffen: Ben und Sissi. Während Sissi kurz erschrocken über die ungeahnte Verantwortung ist, fackelt Ben nicht lange: "Wir wählen Jana und Sascha, wie schon in unserer ersten Nominierung." Mike frohlockt daraufhin gehässig: "Surprise, surprise – King and Queen is back!"

Werden zum Züngelin an der Wagge: Sissi Hofbauer und Ben Melzer nominieren überraschend "Team Spirit".
Werden zum Züngelin an der Wagge: Sissi Hofbauer und Ben Melzer nominieren überraschend "Team Spirit".Bild: TVNow

Michelle begehrt auf im "Sommerhaus"

Das Problem, aus Mikes Sicht: "Kammerzofe" Michelle verweigert "König Kontrollwahn" mehr und mehr die Gefolgschaft. "Ich möchte mich hier nicht ständig angehen lassen vor Kameras. Das sind so viele Vorwürfe. Für mich geht das nicht! ", macht sie ihm klar, als er ihr erneut im Interview die Welt erklären will. RTL scheint auch endlich geschaltet zu haben und überblendet Mikes selbstgerechtes Gequatsche mit Musik.

Ist das schon das Ende vom Lied? Leider nein. Mike flüchtet mit Zigarette in den Garten und bemitleidet sich dort ganz arg selbst – natürlich genau so laut, dass es jeder mithören kann. Er habe Michelle aufgenommen, nachdem ihr Ex sie rausgeschmissen habe. Zahle ihre ganzen Rechnungen. Könnte überhaupt ein total entspanntes Leben führen, aber: "Die Madame kann machen, was sie will!"

Die "Mike-Show" erreicht damit einen neuen Tiefpunkt: Gegen Holzzäune schlagen und Privatangelegenheiten der eigenen Frau öffentlich machen. Wie wäre es zur Abwechslung mal damit, Verantwortung für das eigene Handeln zu übernehmen? Wir geben noch einmal Steff Jerkel das Wort: "Boah, mir geht das so auf den Sack. Ich kann das nicht mehr hören."

"Stifte raus, es wird Fernsehgeschichte geschrieben": So war die erste "Geh aufs Ganze!"-Sendung nach 20 Jahren

In diesen Wochen wird quer durch alle TV- Sender die Nostalgie- und Comeback-Welle ausgerufen, dass einem schwindelig wird. Nach "Wetten dass?!..." und „TV Total" weht nun also auch ein alter-neuer Wind bei Sat.1. "Geh aufs Ganze!" ist wieder da. Die Älteren werden sich vielleicht erinnern: Vor fast 30 Jahren, 1992 startete diese Sendung in Sat.1, schon damals moderiert von Jörg Draeger.

Zur Story