Dieter Bohlen meldete sich per Videobotschaft bei den "DSDS"-Finalisten.
Dieter Bohlen meldete sich per Videobotschaft bei den "DSDS"-Finalisten.RTL / Stefan Gregorowius

Überraschender Auftritt von Dieter Bohlen im "DSDS"-Finale

10.05.2022, 12:37

Deutschland hat einen neuen Superstar: Harry Laffontien hat die 19. Staffel von "DSDS" gewonnen und ist damit der Nachfolger von Vorjahres-Gewinner Jan-Marten Block. Am Samstag setzte sich der Zirkus-Artist gegen seinen Bruder Gianni Laffontien sowie gegen die beiden Finalistinnen Melissa Mantzoukis und Amber van den Elzen durch. Seinen Siegersong "Someone To You" stammt von "DSDS"-Juror und Produzent Toby Gad, der den Titel geschrieben und produziert hat.

Mit der diesjährigen Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" ging am Samstag die erste Ausgabe der Castingshow ohne Dieter Bohlen zu Ende. Dieser wurde 2021 von RTL als Juror von "DSDS" abgesetzt. Seine Aufgabe übernahm dieses Jahr Schlagerstar Florian Silbereisen. Neben Toby Gad saß auch noch Sängerin Ilse DeLange 2022 in der Jury. Während der gesamten Staffel wurde Bohlen mit keinem Wort erwähnt, doch im Finale von "DSDS" kam es zu einem überraschenden Auftritt des Pop-Titans.

Dieter Bohlen: Versöhnliche Worte nach "DSDS"-Rauswurf

Bevor die Finalisten in der ersten Runde des Abends ihr Staffel-Highlight zum Besten geben durften, machte Silbereisen eine Ankündigung: "Es gibt einen großen Fan von euch, der ebenfalls ganz fest die Daumen drückt und er hat uns ein Video zukommen lassen." Dieser jemand entpuppte sich als Dieter Bohlen, der in dem Video einige Worte an die vier verbliebenen Kandidaten richtete:

"Ich wünsche euch für heute Abend alles Liebe, dass ihr euren Traum verwirklicht. Genauso wie damals der Gewinner Pietro Lombardi bei 'DSDS'. Wir haben gestern eine Platte veröffentlicht. Sie ist überall schon Nummer eins. Genau das wünsche ich euch allen auch."
Dieter Bohlen war von 2002 bis 2021 Juror bei "DSDS".
Dieter Bohlen war von 2002 bis 2021 Juror bei "DSDS".Bild: Getty Images Europe / Florian Ebener

Die neue Nummer-eins-Hit von Bohlen und Pietro Lombardi ist ein Cover des Modern-Talking-Klassikers "You’re My Heart, You’re My Soul", den die beiden zusammen mit Rapperin Katja Krasavice aufgenommen haben.

In seiner Videobotschaft gab der 68-Jährigen den Nachwuchstalenten auch einen Tipp mit auf den Weg: "Es ist ganz einfach: Seid ihr selbst und verstellt euch nicht. Ballert’s raus! Zeigt es den Leuten, was ihr draufhabt. Dann schafft ihr das. Ich drücke euch die Daumen." Der unerwartete Kurz-Auftritt von Bohlen wurde im Studio mit lauten Applaus honoriert.

Joachim Llambi war im Finale Gast-Juror bei "DSDS".
Joachim Llambi war im Finale Gast-Juror bei "DSDS".RTL / Stefan Gregorowius

Und auch die Zuschauer vor den Bildschirmen freuten sich über das Wiedersehen mit dem jahrelangen "DSDS"-Juroren. "Bohlen wieder bei 'DSDS'. Auch wenn es nur eine Grußbotschaft war, er war dabei und der Applaus war deutlich! Nächstes Jahr 'DSDS' so wie dieses Jahr aber mit Dieter Bohlen", schrieb zum Beispiel ein User. Andere amüsierten sich aber auch über das Video von Dieter: "Also jetzt mal ernsthaft? Die haben doch da irgendeinen Verjüngungsfilter genutzt? Oder parodierte da jemand nur den Dieter und ich kapiere es nicht?"

Bruder-Duell im Finale von "DSDS"

Nach der ersten Runde mit dem Staffel-Highlight performten alle Kandidaten einen neuen Song und dann fiel die erste Entscheidung: Gianni Laffontien und Melissa Mantzoukis wurden von den Zuschauern rausgewählt. Damit bekamen nur Amber und Harry die Chance, den Song von Toby Gad in ihren Versionen zu singen, die ganz unterschiedlich ausfielen. Ambers Variante von "Someone To You" war eine Ballade, während Gianni aus dem Song eine Up-tempo-Nummer machte. Nach seinem Auftritt sagte er: "Ich habe für meinen Bruder gesungen." Völlig gerührt musste Gianni im Publikum mit den Tränen kämpfen.

Harry Laffontien ist der diesjährige Gewinner von "DSDS".
Harry Laffontien ist der diesjährige Gewinner von "DSDS".rtl / stefan gregorowius

Kurz vor Mitternacht stand schließlich das Ergebnis fest und Harry Laffontien wurde von Moderator Marco Schreyl zum Sieger erklärt. Neben dem Pokal und einem Plattenvertrag darf sich der 21-Jährige auch über 100.000 Euro Preisgeld freuen. Für das Geld hat er schon ganz konkrete Pläne: "Ein großer Plan ist, dass unsere Familie zusammenbleibt und wir uns sesshaft machen."

(swi)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
"Unverschämt, widerlich" – Nach viralem Ausraster von Prinz William: Palast reagiert

Immer wieder gibt es Stimmen aus dem Umfeld der britischen Königsfamilie, die Prinz William ein hitziges Gemüt bescheinigen. So soll er schon während der Karibik-Reise, die er im März mit seiner Frau Herzogin Kate angetreten hatte, hinter den Kulissen durchgedreht sein. Und erst kürzlich berichtete ein Royal-Experte gegenüber der britischen Zeitung "Daily Mail", der Prinz habe im Umgang mit Angestellten "eine bemerkenswert kurze Lunte" und könne "jederzeit explodieren".

Zur Story