Das war's, Dino! Wenn das passiert, steigt der HSV schon am Samstag ab

20.04.2018, 16:5127.04.2018, 16:05

"Diesmal sind sie endlich dran", denken Fußballfans aus ganz Deutschland schon seit Monaten. Es geht – natürlich – um den HSV und dessen ersten Bundesliga-Abstieg.

Der Tabellenvorletzte hat drei Spieltage vor Saisonende fünf Punkte Rückstand auf den Relegationsrang. 

Wie lange tickt die Uhr noch?

Bild: Claus Bergmann/imago

Aber so schlecht die Chancen auch stehen: der HSV wurde schon sehr oft abgeschrieben. 2014 und 2015 rettete sich der Klub mit viel Glück in den Relegationspielen gegen die SpVgg Greuther Fürth (1:1 und 0:0) und den Karlsruher SC (1:1 und 1:2 nach Verlängerung) noch im letzten Moment. Diesmal stehen die Hanseaten aber so schlecht wie nie da. 

Der "unabsteigbare" Dino könnte nämlich schon am Wochenende "endlich dran sein"!

Der Hamburger SV steigt ab...

  • ...bei einer Niederlage am Samstag gegen den VfL Wolfsburg und wenn Freiburg gegen Köln sowie Mainz gegen Leipzig gewinnt.

Bei einem Remis oder einem Sieg hat der HSV noch an den letzten beiden Spieltagen Chancen auf den Klassenerhalt.

Das Restprogramm im Abstiegskampf:
14. VfL Wolfsburg – 30 Punkte (Tordifferenz: -10)
Hamburger SV (H), RB Leipzig (A) 1. FC Köln (H)

15. 1. FSV Mainz 05 – 30 Punkte (-17)
RB Leipzig (H), Borussia Dortmund (A), Werder Bremen (H)

16. SC Freiburg – 30 Punkte (-25)
1. FC Köln (H), Gladbach (A) 12.5. FC Augsburg (H)

17. Hamburger SV – 25 Punkte (-24)
VfL Wolfsburg (A), Eintracht Frankfurt (A), Gladbach (H)

18. 1. FC Köln – 21 Punkte (-30)
SC Freiburg (A), Bayern München (H), VfL Wolfsburg (A)

(bn/sid/dpa)

Beim Tabellenletzten aus Köln sieht die Lage noch etwas düsterer aus: 

Falls Coman den FC Bayern verlässt: Münchner sollen diesen Top-Star im Visier haben

Geht er oder bleibt er? Die Zukunft von Kingsley Coman beim FC Bayern ist ungewiss. Sein Vertrag in München läuft nur noch bis 2023. Obwohl Coman bei seinen Einsätzen immer wieder seine Klasse unter Beweis stellt und auch in dieser Saison mit sieben Torbeteiligungen in 17 Spielen eine gute Quote vorweisen kann, ist eine Verlängerung kein Selbstläufer. Der Knackpunkt sollen die unterschiedlichen Gehaltsvorstellungen sein. Coman soll insgesamt 20 Millionen Euro fordern.

Zur Story