Instagram
Bild

Bild: instagram/ secret famous places

"Inception", "Skyfall" & Co.: Paar reist für Instagram zu den Filmkulissen

Filmfans kennen das. Dieses Gefühl vor einer echten Kulisse aus einem bekannten Hollywood-Film zu stehen. Judith und Robin sind ein Paar und machen genau das: In Original-Pose und fast identischer Kleidung posieren sie vor den berühmtesten Kino-Kulissen der Welt und posten die Bilder anschließend auf ihrem Account "Secret Famous Places".

Hier seht ihr die schönsten Spots aus euren Lieblingsfilmen. Nur diesmal originalgetreu und ohne aufwendiges Kamerateam und Absperrbänder: 

Schottland - "Skyfall":

Vor der Schlucht Glen Etive stehen im Original Judi Dench und Daniel Craig. 

New York - "Der Teufel trägt Prada": 

Jetzt hat Judith den Platz von Anne Hathaway eingenommen.

Arches-Nationalpark in Utah – "Thelma & Louise": 

Robin trägt sogar die Polizei-Uniform und Judith gibt eine perfekte Susan Sarandon ab.

Mailand – "The International":

Clive Owen und Naomi Watts dürften gegen die Neubesetzung nichts einzuwenden haben. 

Neuseeland – "Alien: Covenant": 

Die Kälte konnte den beiden genauso wenig anhaben wie Michael Fassbender und Katherine Waterston.

Paris – "Inception": 

Robin als Leonardo DiCaprio und Judith als Marion Cotillard.

Berlin – "Die Tribute von Panem – Mockingjay": 

Wer performt besser? Jennifer Lawrence und Josh Hutcherson oder doch das deutsche Paar?

Amsterdam – "Das Schicksal ist ein mieser Verräter": 

Shailene Woodley und Ansel Elgort sitzen genauso romantisch auf der Bank wie Judith und Robin

(iger)

Das sind die größten Photoshop-Pannen der Stars

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0

Meinung

Harry Potter ist das Nervigste an Harry Potter und hier sind 7 Gründe warum

Schon mal aufgefallen? Obwohl Harry Potter der wohl bekannteste Held unserer Kindheit ist, kann ihn eigentlich keiner leiden. Viel zu lange haben wir das nur heimlich für uns gedacht, heute, 20 Jahre nach der deutschen Erstauflage von "Der Stein der Weisen" wird darüber nicht mehr nur hinter vorgehaltener Hand gesprochen. Das Resümee nach zwei Jahrzehnten Potter? Das einzig nervige an den (wunderbaren, fantastischen, geliebten!!!) Büchern ist der Titelheld.

Der litt sich nämlich durch sechs …

Artikel lesen
Link zum Artikel