Deutschland
Mobilität & Verkehr

Leipzig: Haltebügel für Radfahrer installiert

Amsterdam crowded city street, Netherlands
Bild: Getty Images/ LeoPatrizi
Mobilität & Verkehr

In Leipzig kannst du jetzt Radfahren wie in Kopenhagen – mit Haltebügel 

11.05.2018, 15:0112.05.2018, 09:09
Mehr «Deutschland»

Was die Fahrradhauptstadt Kopenhagen kann, das können wir auch – hat sich das Jugendparlament in Leipzig gedacht. Auf sein Drängen hat das Dezernat der Baubürgermeisterin der Stadt nämlich nun Fahrrad-Haltestangen an Kreuzungen angebracht, schreibt die Leipziger Volkszeitung. 

Das Prinzip dahinter ist einfach: Die Halterungen wurden direkt an den Masten in Kreuzungsnähe befestigt, so müssen Radfahrer bei Rot nicht mehr absteigen. Weil nicht die Kommune sondern ein Leipziger Unternehmen die Haltestangen bezahlt hat, ist darauf Werbung zu sehen. 

Bislang dürfen Fahrradfahrer ohne Führerschein fahren: 

Das Pilotprojekt war bereits vor einem Jahr nach einem Antrag aus dem Jugendparlament von der Leipziger Ratsversammlung beschlossen worden.

(hd) 

Wie sinnvoll findest du die Fahrradhaltebügel?
Welche Maßnahmen werden in deiner Stadt getroffen, um den Rad-Verkehr zu verbessern? Schreib es uns in die Kommentare!
Was geht mich die Kommunalwahl in Thüringen an?
In ihrem Gastbeitrag fordert die Erste Parlamentarische Geschäftsführerin der SPD-Bundestagsfraktion, Katja Mast, dass Kommunalwahlen wie kürzlich in Thüringen zwingend ein Thema in der Bundespolitik sein müssen.

Thüringen hat gewählt – als erstes von neun Bundesländern, in denen Bürgermeister, Landräte, Gemeinderäte und weitere kommunale Vertreterinnen und Vertreter in diesem Jahr neu bestimmt werden. Menschen also, die für uns alle Verantwortung übernehmen. In Zeiten, in denen Wahlkämpfende und Engagierte angefeindet werden, nicht selbstverständlich.

Zur Story