Rügen ist die neue Riviera – die Ostsee ist jetzt fast so warm wie das Mittelmeer

Keine Kohle, um an die Côte d'Azur zu jetten? Macht nichts. Dank des Ausnahme-Sommers ist das Wasser an der Ostseeküste fast so warm wie an Mittelmeerstränden.

Zwischen der Lübecker Bucht und der dänischen Grenze pendeln die Temperaturen an der Oberfläche zwischen 23 und 25 Grad, wie aus den Prognosen des Bundesamts für Seeschifffahrt und Hydrographie in Hamburg hervorgeht.

"Die Normalwerte im Juli liegen bei 17 oder 18 Grad", sagte Andreas Friedrich, Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Offenbach. In Ueckermünde am Haff hat sich das Wasser sogar auf 27 Grad aufgeheizt. An der französischen Côte d'Azur werden im Wasser zurzeit ebenfalls rund 27 Grad gemessen.

Aber: Die Hitze begünstigt Bakterien und Blaualgen

Die Hitze hat nicht nur Gutes. An der Ostsee kann es örtlich zur Blaualgenblüte kommen und an seichten Uferstellen können vermehrt Larven von Saugwürmern leben. Die wiederum hinterlassen juckende Stellen an der Haut. Dann also vielleicht doch lieber Mittelmeer.

Wer gesundheitliche Probleme hat, sollte im Moment nicht mehr in der Ostsee schwimmen:

(czn/dpa)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Annalena Baerbock will Flugreisen teurer machen – Ehemann soll sich um Kinder kümmern

Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock hat angekündigt, dass sich ihr Ehemann im Falle ihres Wahlsieges komplett um die Betreuung der beiden gemeinsamen Kinder kümmern will. "Die Verantwortung des Kanzlerinnenamtes bedeutet, Tag und Nacht zur Verfügung zu stehen. Das kann ich auch deshalb, weil mein Mann in dem Fall voll Erziehungszeit nehmen würde", sagte die 40-Jährige der "Bild am Sonntag". Die Grünen-Vorsitzende und ihr Mann Daniel Holefleisch sind Eltern von zwei Töchtern …

Artikel lesen
Link zum Artikel