Bild: imago/ United Archives

Aus bei "Fluch der Karibik": Johnny Depp geht für immer von Bord

26.10.2018, 19:27

Die Nachricht läutet eine neue Piraten-Epoche ein. Johnny Depp spielt in der Neuauflage in Disneys "Fluch der Karibik" keine Rolle mehr. Das betätigte nach vielen Gerüchten jetzt auch der Drehbuchautor Stuart Beattie. Das bedeutet mit großer Warscheinlichkeit auch: Captain Jack Sparrow verlässt die Bühne.

Wer an "Fluch der Karibik" denkt, dem kommt sofort Johnny Depp in den Sinn. Es ist unvorstellbar, dass jemand anderes in die Rolle Sparrows schlüpfen könnte.

Doch wie die "Daily Mail" berichtet, ist genau das der Fall. Bei einem Event in Hollywood verzichtete der Drehbuchautor Stuart Beattie auf eine Erklärung für das Aus von Depp. Stattdessen lobte er den Schauspieler in den Himmel: "Ich denke, er hatte einen großartigen Lauf. Er hat sich die Figur offenbar zu eigen gemacht und es ist die Rolle, für die er am bekanntesten ist."

Johnny Depp verliert für immer die "Black Pearl"

Bild: imago/ United Archives

Und weiter:

Weiter sagte Beattie

"Kinder auf der ganzen Welt lieben ihn in dieser Rolle. Ich denke, es war toll für ihn und toll für uns und ich bin einfach nur sehr, sehr froh darüber."

Es sei damals ein großes Risiko gewesen, Depp für die außergewöhnliche Rolle des Sparrow zu besetzen. Drehbuchautor Beattie sagt: "Er war bei Weitem kein Filmstar und viele Leute hielten uns damals für verrückt, ihn zu besetzen." Fakt ist jedoch, dass Johnny Depp bereits vor der "Fluch der Karibik"-Reihe mit zahlreichen Hollywood-Produktionen wie "Blow" oder "Sleepy Hollow"  große Erfolge feierte.

Johnny Depp in einer seiner Paraderollen: Als Hutmacher in "Alice im Wunderland"

1 / 6
Tim Burton Filme
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Die Neuauflage wird laut "Deadline" von den Machern der "Deadpool"-Filme umgesetzt. Rhett Reese und Paul Wernick haben demnach den 55-Jährigen Hollywood-Star restlos aus dem Drehbuch gestrichen.

Mit seiner Paraderolle wurde er sogar 2004 für einen Oscar nominiert. Der erste Pirates-Film spülte allein 570 Million Euro in die Kino-Kassen.

Hollywood-Star Johnny Depp: Der einstige "Sexiest Man Alive" überrascht immer wieder

Bild: Kevin Winter/ Getty Images

In den vergangenen vier Jahren schockte der 55-jährige Depp seine Fans mit persönlichen Dramen und geriet auch wegen Vorwürfen häuslicher Gewalt und Trennung von Schauspielerin Amber Heard in die Schlagzeilen. In diesem Jahr tauchten dann auch noch extreme Magerfotos auf.

Bei einem Auftritt als "Grindelwald" auf der Comic-Con in San Diego erschien er in neuem Grusel-Look. Die Haare trug er für seine neue Rolle blond, die Augenbrauen und den Bart auch – und sah damit so böse aus, wie der Harry-Potter-Fiesling eben sein soll. Vielleicht ist es dennoch besser, wenn wir Johnny Depp als Kapitän Jack Sparrow in Erinnerung behalten.

Doch auch Christian Bale schlüpft in die unterschiedlichsten Rollen

Video: watson/Team Watson

Oliver Pocher macht eklige Bemerkung über Liebesleben mit Amira

Amira und Oliver Pocher sind mittlerweile seit über fünf Jahren ein Paar – im Oktober 2019 heirateten die ehemalige Make-up-Artistin und der Comedian. Aus ihrer Ehe gingen zwei Söhne hervor. Auch beruflich sind die beiden zusammen unterwegs, kürzlich nahmen sie eine Podcast-Folge von "Die Pochers hier" vor Zuschauern in Hannover auf.

In Ollis Heimatstadt zog er dann so richtig vom Leder. Als Amira gerade von einer ekligen Macke ihres Mannes erzählte, riss der eine Zote nach der nächsten. Bei …

Artikel lesen
Link zum Artikel