Bild: Pom669/Getty Images/Imago/Montage Watson

Photoshop-Flashback: 9 deutsche Stars posieren mit ihrem früheren Ich

20.02.2019, 13:20

Wenn du mal einen Blick in dein (virtuelles) Fotoalbum wirfst, erlebst du immer wieder Augenblicke, in denen du dir denkst: "Wie jung ich da noch aussah!" Tja, den Stars geht's ähnlich – aber du kommst besser dabei weg, denn von dir landen nicht alle paar Tage direkte Gegenüberstellungen à la "So sah X früher aus" im Netz. Die sind allerdings meistens ziemlich langweilig.

Deswegen haben wir mal Photoshop angeschmissen und den Promis zu einem sehr direkten Früher-vs.-heute-Vergleich verholfen...

Helene Fischer – 2006 vs. 2019

Bild: Malte Ossowski/Sven Simon/Scherf/Imago/Montage Watson

Stefan Raab – 1994 vs. 2015

Bild: teutopress/APress/imago/Montage Watson

Micaela Schäfer – 2005 vs. 2018

Bild: Christoph Hardt/Future Image/Mauersberger/Imago/Montage Watson

Joko Winterscheidt – 2011 vs. 2018

Bild: Chris Emil Janssen/eventfoto54/Imago/Montage Watson

Oliver Kahn – 1991 vs. 2018

Bild: imago sportfotodienst/Montage Watson

Heidi Klum – 2000 vs. 2019

Bild: imago/imagespace/MediaPunch/ZUMA Press/Montage Watson

Til Schweiger – 1997 vs. 2015

Bild: imago/Michael Wigglesworth/Montage Watson

Dieter Bohlen – 1994 vs. 2018

Bild: Spöttel Picture/Imago/Montage Watson

Lena Meyer-Landrut – 2010 vs. 2018

Bild: Karsten Lauer/Foto2Press/Hermann J. Knippert/Imago/Montage Watson
Welche Stars wünschst du dir für Teil 2? Schreib's uns in den Kommentaren!
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Supermarkt: Toilettenpapier-Hersteller mit deutlicher Warnung

Nicht nur die Inflation belastet die Wirtschaft. Die fehlenden Lieferungen von russischem Gas und die damit zusammenhängende Energiekrise lässt Produzenten, Händler und Verbraucher:innen verzweifeln. Die Krise setzt auch die Hersteller von Hygienepapier zunehmend unter Druck. So sehr, dass Branchenverbände jetzt vor den Folgen warnen.

Zur Story