Was die bestbezahlten TV-Schauspielerinnen in den USA verdienen

27.10.2018, 18:2627.10.2018, 19:10

Das Wirtschaftsmagazin "Forbes" hat jetzt die bestbezahlten TV-Stars der USA ermittelt. Ausschlaggebend für die Rangfolge sind das Gehalt und die Werbeeinnahmen, die das Wirtschaftsblatt schätzt.

Platz 1 ist keine Überraschung, denn zum siebten Mal in Folge erklimmt der gleiche Serienheld das Siegertreppchen – und das mit deutlichem Vorsprung. 

Sofia Vergara: "Modern Family"

Bild: Bob D'Amico/imago
37,5 Millionen Euro

"Modern Family"-Star Sofia Vergara ist bereits zum siebten Mal in Folge die bestbezahlte TV-Schauspielerin in den USA. Zu ihren Einnahmen zählt nicht nur ihre Darstellung als Gloria Pritchett in der Erfolgsserie, sondern auch ihre Werbeverträge mit einem Kaffeehersteller oder einem Möbelunternehmen. Mit 37,5 Millionen Euro verdient sie übrigens fast doppelt so viel wie der bestbezahlte Mann im US-Fernsehen.

Kaley Cuoco: "Big Bang Theory"

Bild: Kevin Winter/Getty Images
21,5 Millionen Euro

Die 32-Jährige landet mit deutlich großem Abstand auf dem zweiten Platz. Seit 2007 macht sie als Penny in "Big Bang Theory" die Männer verrückt. Pro Folge soll sie rund 790.000 Euro verdienen. Von Juni 2017 bis Juni 2018 hat es für insgesamt 21,5 Millionen Euro gereicht.

Ellen Pompeo: "Grey's Anatomy"

Bild: Cinema Publishers Collection/imago
20,6 Millionen Euro

Ellen Pompeo spielt seit der ersten Staffel die Rolle der Meredith Grey in "Grey's Anatomy". In der Serie startete sie als junge Assistenzärztin. 2007 wurde sie dafür sogar für den Golden Globe nominiert. Gewonnen hat sie ihn leider nicht. Kein schlechter Trostpreis: Heute verdient sie 20,6 Millionen Euro im Jahr.

Mariska Hargitay: "Law & Order: Special Victims Unit"

Bild: Cinema Publishers Collection/ imago
11,4 Millionen Euro

Die Schauspielerin verkörpert seit 1999 in der US-Erfolgsserie "Law & Order" eine der Hauptrollen. 2005 hat Mariska Hargitay sogar einen Golden Globe als Beste Hauptdarstellerin in einer Dramaserie gewonnen. Mit einem Verdienst von 11,4 Millionen Euro kann sie sich über den vierten Platz freuen.

Julie Bowen: "Modern Family"

Bild: Cinema Publishers Collection/ imago
11 Millionen Euro

Die Kollegin von Sofia Vergara klettert mit 11 Millionen Euro auf den fünften Platz. Seit 2009 können die Fans der Serie "Modern Family" das Leben der Hausfrau und später aber arbeitenden Mutter Claire Dunphy verfolgen. 2011 und 2012 wurde sie mit dem Emmy belohnt.

Mayim Bialik: "Big Bang Theory"

Bild: ZUMA Press/imago
10,5 Millionen Euro

In der Erfolgsserie "Big Bang Theory" spielt Mayim Bialik seit 2010 die Neurobiologin Amy Farrah Fowler. Dies ist kein Zufall: Die 42-Jährige ist selbst promovierte Wissenschaftlerin. Pro Folge soll die Schauspielerin 500.000 Dollar pro Folge verdienen. Auf ihrem eigenen YouTube-Channel "GrokNation" spricht sie viel über das Muttersein und nicht nur über das "Big Bang"-Universum.

Melissa Rauch: "Big Bang Theory"

Bild: Frederick M. Brown/ Getty Images
10,5 Millionen Euro

Melissa Rauch reiht sich ebenso in die Riege der erfolgreichen Nerds von "Big Bang Theory" ein. Seit 2009 spielt sie Bernadette Rostenkowski – seit der vierten Staffel sogar als Hauptdarstellerin. Von Juni 2017 bis Juni 2018 hat sie, wie ihre Kollegin Mayim Bialik, 10,5 Millionen Euro verdient. 

Kerry Washington: "Scandal"

Bild: UPI Photo/ imago
9,6 Millionen Euro

Die Zweifach-Mama feierte mit dem US-amerikanischen Western "Django Unchained" von Quentin Tarantino einen ihrer größten Erfolge. Danach spielte sie bis 2018  die politische Beraterin Olivia Pope in "Scandal". Dank ihrer Hauptrolle und zusätzlichen Werbedeals kommt sie somit auf Einnahmen von 9,6 Millionen Euro.

Claire Danes: "Homeland"

Bild: Cinema Publishers Collection/ imago
7,9 Millionen Euro

In diesem Jahr mussten die Fans von "Homeland" stark sein: Die Macher der preisgekrönten Serie verkündeten, dass 2019 die letzte Staffel ausgestrahlt wird. Claire Danes spielt in der Serie die Top-CIA-Agentin Carrie Mathison. Damit kommt sie auf 7,9 Millionen Euro Jahreseinkommen.

Pauley Perrette: "Navy CIS: L.A."

Bild: ZUMA Press/ imago
7,4 Millionen Euro

Pauley Perrette verkörperte in 15 Staffeln Abby Sciuto in der Crime-Serie "Navy CIS: L.A.". 2017 verkündete sie ihren Serienausstieg. Für 7,4 Millionen Euro hat es dennoch gereicht.

Für "Clueless" soll es eine Neuauflage geben – wir schwelgen in Erinnerungen:

1 / 18
Clueless war ein 90er-Fest für die Augen
quelle: imago stock&people
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Krass: Wie Christian Bale seine Ernährung an Rollen anpasst

Video: watson/Team Watson

Filme und Serien

Alle Storys anzeigen

"Bridgerton"-Star packt aus: Staffel 2 bei Netflix wird "noch viel pikanter"

Die erste Staffel von "Bridgerton" war ein massiver Erfolg bei und für Netflix. Nun warten die Fans sehnsüchtig auf eine Fortsetzung, die vom Streaming-Dienst auch schon in Auftrag gegeben wurde. Die Dreharbeiten sind aktuell in vollem Gange, obwohl die Crew bereits mehrere Rückschläge wegen positiven Corona-Tests am Set verkraften musste.

Penelope-Darstellerin Nicola Coughlan sprach vorab mit dem US-Portal "ET" darüber, was die Zuschauer eigentlich von der zweiten Staffel erwarten können – …

Artikel lesen
Link zum Artikel