Leben
Bild

Bild: Imago/Montage Watson

Pippi, Michel und Co.: So sehen die Darsteller heute aus ❤

Ganz egal, ob du heute auf Thriller-Romane, Science-Fiction-Geschichten oder Romanzen stehst – worum wollen wir wetten, dass du früher mindestens eins von Astrid Lindgrens Werken im Regal zu stehen hattest? 

Astrid Lindgren ist wohl die unangefochtene Königin der Kinderliteratur, denn Klassiker wie "Pippi Langstrumpf" und "Michel aus Lönneberga" kennen wir alle – vor allem, weil es die meisten davon als Verfilmung auch ins Fernsehen schafften. An diesem Mittwoch hätte die Autorin, die 2002 verstarb, ihren 111. Geburtstag gefeiert, und die Kinderdarsteller, die ihren Figuren damals ein Gesicht gaben, sind heute längst keine Kinder mehr.

So sehen "Pippi", "Ronja" und Co. heute aus!

Inger Nilsson – "Pippi Langstrumpf"

Bilder: imago

Maria Persson – "Annika Settergren"

bilder: imago, facebook

Pär Sundberg – "Tommy Settergren"

bilder: Imago, facebook

Hanna Zetterberg – "Ronja Räubertochter"

Bilder: imago, twitter

Jan Ohlsson – "Michel aus Lönneberga"

bilder: imago, facebook

Da werden wir auch ganz nostalgisch: So lange müssten Disney-Bösewichte in den Knast!

Mats Wikström – "Karlsson vom Dach"

bilder: Imago, facebook

Welchen der Filme seht ihr heute noch am liebsten? ❤ Schreibt es uns in den Kommentaren!

Bald ist Weihnachten – Zeit für Kinderfilme! Oder bist du eher so der Weihnachtshater?

Video: watson/Helena Düll

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0

Hochfunktionale Depression: Wenn niemand merkt, wie krank du wirklich bist

Liliana Kröger (Name von der Redaktion geändert), 34, leidet an einer sogenannten atypischen Depression: Obwohl sie erfolgreich im Beruf ist und ihren Alltag gut bewältigt, ist sie depressiv. Ihre Form der Depression wird manchmal auch "hochfunktionale Depression" genannt. Lilianas Leiden wurde jahrelang nicht diagnostiziert – unter anderem auch, weil sie sich nicht zum Arzt traute, da sie sich nicht "krank genug" fühlte. So empfindet ein Mensch, der nach außen hin seinen Alltag meistert – und tr

Heute morgen wache ich auf und es ist schon hell, aber die Sonne scheint nicht. Zumindest fühlt es sich so an.

Ich drücke den Snooze-Button auf meinem Wecker, nur noch zehn Minuten. Ich fühlte mich wie gerädert, frage mich, wie ich aus dem Bett kommen soll. Die letzte Nacht habe ich wieder schlecht geschlafen, im Traum ist die Welt untergegangen. Das träume ich häufig, wenn es mir nicht gut geht.

Ich quäle mich aus dem Bett, ziehe mich an, lese die Nachricht einer Freundin, die mich heute Abend …

Artikel lesen
Link zum Artikel