Bild

Bild: warner bros.

J.K. Rowling verspricht, dass es in "Phantastische Tierwesen 3" Antworten geben wird

Harry-Potter-Fans rätseln: Wie geht es nach zweiten Teil "Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen" weiter? Werden die Ungereimtheiten und Diskrepanzen zum "Harry Potter"-Universum geklärt werden? Oder werden die Fans den Kinosaal mit mehr Fragezeichen im Kopf verlassen? 

Fest steht: J.K. Rowling hat zumindest das Drehbuch fertig:

Außerdem wissen wir bislang, dass Grindelwald – der von Johnny Deep gespielt wird – seine düsteren Pläne vorantreiben wird und sich gegen Dumbledore stellt. Was wir von den Filmen erwarten, könnt ihr hier nachlesen.

Ein Versprechen hat J.K. Rowling übrigens gegeben:

"Es wird Antworten geben."

In den USA läuft "Phantastische Tierwesen 3" ab November 2020, Teil 4 im Jahr 2022 und Teil 5  im Jahr 2024.

(hd)

Michelle Pfeiffer gesteht Selbstzweifel: "Mein Glas ist immer halb leer"

In den 80er- und 90er-Jahren startete Michelle Pfeiffer in Hollywood durch. Als Catwoman in "Batmans Rückkehr" oder als Callgirl in "Die fabelhaften Bakerboys" machte sich die US-Schauspielerin mit deutschen Vorfahren einen Namen. In ihrer Karriere wurde sie insgesamt dreimal für einen Oscar und fünfmal für den Golden Globe nominiert.

Nun ist die mittlerweile 62-Jährige zurück auf der Leinwand. In "French Exit" konnte sie erneut die Hauptrolle ergattern. Darin spielt sie die in New York sehr …

Artikel lesen
Link zum Artikel