Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Verzweifel nicht vorm Spiegel! Dieser Künstler zeigt, dass jeder Pickel schön ist

14.06.18, 07:35 22.06.18, 10:23
Helena Düll
Helena Düll

Menschen sind oberflächlich: Verurteilen andere wegen Äußerlichkeiten und vermeintlichen Makeln, zeigen mit dem Finger. Jeder ist irgendwie zu dick, zu dünn, zu groß, zu klein, zu was-auch-immer.

Auf Instagram bemühen sich alle, ihre Makel zu verbergen, alles muss perfekt sein. Hier noch ein Filter drüber, da noch ein bisschen Weichzeichner dazu und immer auf die richtige Perspektive achten! Vermeintliche Hässlichkeiten werden bewusst versteckt. 

Der Fotograf Peter DeVito sieht das nicht ein. Auf seinem Account stellt er Bilder aus, auf denen er Models mit Akne, Vitiligo oder Glatze bewusst in Szene setzt. Außerdem klebt er ihnen Botschaften auf die Haut, die zum Nachdenken anregen sollen.

Das sind ein paar seiner neuesten und ein paar seiner schönsten Porträts:

Bist du männlich genug?

2/2 "Manly" - SWIPE to read Ben's thoughts on masculinity➡➡➡ - MUA: @alanaahope 🌼

Ein Beitrag geteilt von PJ DeVito (@peterdevito) am

F*ck Homophobie!

Warum trägst du Glatze?

"why are you bald?" - @biceunofficial for @i_d - SWIPE to read Bice's thoughts ➡➡➡

Ein Beitrag geteilt von PJ DeVito (@peterdevito) am

Mit der Haut heiratet dich keiner!

Was hast du da im Gesicht?

Bist du Araberin?

Wie lange hat es gedauert, die ganzen Sommersprossen aufzumalen?

Was stimmt nicht mit deiner Haut?

Aber wenn du könntest, dann würdest du es entfernen?

Warum deckst du das nicht ab?

Auch schön: Trudeau, wie er Socken trägt:

Auf einer Skala von 1 bis 10: Wie ertappt fühlst du dich? Schreib es uns in die Kommentare!

Hach Instagram: 

Politik auf Instagram? Klingt komisch, funktioniert aber – zeigt dieser Künstler! 

Wenn Ed Sheeran Gott trifft...

Warum ihr aufhören solltet, eure Babys zu posten 

So setzte eine Hebamme Geburtsfotos auf Instagram durch

Bald kommt das Ende von Instagram (wie wir es kennen)

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Elisabeth Müller 14.06.2018 13:20
    Highlight Denke mir nichts dabei. Sah u sehe ganz andere Dinge an meiner Arbeitsstelle.
    0 0 Melden

Greenwashing

Wenn jetsettende Influencer plötzlich ihre Liebe zur Umwelt entdecken

Wir schreiben den 1. August 2018. Es ist Welterschöpfungstag, auch Earth Overshoot Day genannt. Eine normschöne Influencerin aus Deutschland posiert mit ihrem Backpack auf den Berggipfeln der Cordillera de Mérida – dem nordöstlichen Ausläufer der Anden in Venezuela – und schreibt dazu eine herzzerreißende Caption, auf die gut kalkulierter digitaler Applaus folgen wird:      

Es folgt neben hunderttausenden Herzen und unterstützenden Kommentaren ("You go, girl. Ein echtes …

Artikel lesen