Die gewaltige Schönheit unserer Wildnis in 12 preisverdächtigen Bildern 

29.08.2018, 14:2829.08.2018, 16:22

Es sind ganz besondere Fotos, die vom 12.10. bis zum 8.11. im Rahmen des "Bristol Wildscreen Festivals" ausgestellt werden. Die Bilder sind allesamt für den "2018 Wildscreen Photo Story Panda Award" nominiert.

Beim Preis werden nicht nur besonders schöne Bilder ausgezeichnet. Es geht auch darum darauf aufmerksam zu machen, dass wir unsere Erde beschützen müssen, wenn wir weiterhin so tolle Bilder sehen wollen. 

Einst jagte dieser Soldat Elefanten, nun kümmert er sich um sie: 

Ami Vitale/2018 Wildscreen Panda Awards

Ein Schlammbad das macht glücklich: 

Bild: Ami Vitale/2018 Wildscreen Panda Awards

Eine gerettete Fledermaus: 

Bild: Douglas Gimesy/2018 Wildscreen Panda Awards

Dieser Pteropus (Fledermaus) ist erst vier Wochen alt: 

Bild: Doug Gimesy

Petronella Chigumbura ist Teil der simbabwischen Kampfeinheit gegen Wilderei: 

Adrian Steirn/2018 Wildscreen Panda Awards

Das sind Trophäen, die die 29-Jährige gefunden hat: 

Adrian Steirn/2018 Wildscreen Panda Awards

Der ewige Kreis:

Jen Guyton/2018 Wildscreen Panda Awards

Auch Geier müssen zum Arzt: 

Jennifer Guyton/2018 Wildscreen Panda Awards

Guck mal, wer da schaut: 

Luke Massey/2018 Wildscreen Panda Awards

Yummie: 

Luke Massey/2018 Wildscreen Panda Awards

Männliche Lachse, die kämpfen:

Austin Ferguson/2018 Wildscreen Panda Awards

Kleine Lachse: 

Austin Ferguson/2018 Wildscreen Panda Awards

(hd)

Hier kommt das ultimative Foodbilder-DIY

Video: watson/Lia Haubner, Marius Notter

#bibporn: Die schönsten Bibliotheken der Welt

1 / 12
#bibporn: Die schönsten Bibliotheken der Welt
quelle: david iliff/wikimedia commones / david iliff/wikimedia commons
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Tiktok kopiert neue Funktion von Konkurrenz – und will so mehr Authentizität schaffen

Dass soziale Medien voneinander kopieren oder sich zumindest von den Konkurrenzplattformen inspirieren lassen, ist nichts Neues. Bisher haben sich beispielsweise Instagram bei Tiktok bedient – und nicht umgekehrt.

Zur Story