"Potthässlich" – Das neue mintgrüne (!!!) Trikot des FC Bayern spaltet das Netz

Dominik Sliskovic
Dominik Sliskovic

Neue Fußballtrikots sind eines der großen Reizthemen für Fußballfans. Man soll ja die traditionellen Vereinsfarben bewahren, dabei das neue Trikot vom Shirt der vergangenen Saison abheben und auch noch alltagstauglich sein.

Nun, das neue Auswärtstrikot des FC Bayern München hebt sich zumindest ab – was wiederum nicht allen gefällt. Denn das Trikot ist in mintgrün gehalten. Also im etwa selben Farbton wie die teure Bio-Zahnpasta, die man sich eh nie gönnt.

So sieht das neue Bayern-Trikot aus:

Mit dem mintgrünen Jersey wagt sich der Rekordmeister so weit aus der Komfortzone wie zuletzt mit dem goldenen Auswärtstrikot 2004. Gefällt besonders den Traditionalisten nicht, wie folgendes Kommentar bei Facebook beweist: "Das ist so potthässlich. Ihr hattet einen Auftrag: Rot und Weiß." Andere Kommentatoren fanden noch deutlichere Worte...

International scheint das Trikot wesentlich besser anzukommen. Bleacher Report Football scheint es "lit" zu finden, wenn wir den Emoji richtig deuten:

Bayern Munich release their 2018/19 away kit 🔥

Ein Beitrag geteilt von Bleacher Report Football (@brfootball) am

Die Münchner Bayern versuchen ihren Fans das Leibchen in einer Pressemitteilung mit folgenden Worten schmackhaft zu machen: "Ein eleganter Polokragen und abgesteppte Bündchen an den Ärmeln sorgen für einen besonderen Look in Pastell-Tönen." Fallen uns direkt zwei Fragen zu ein: 1. Gehört zu einem Polokragen nicht auch ein richtiger Klappkragen und nicht nur ein Knopf an einem Rundkragen? 2. Sind Pastell-Töne nicht total 2015?

Wem es dennoch gefällt oder einfach ein Ausrufezeichen beim nächsten Fanklubtreffen setzen will: der mintgrüne Aufreger ist ab sofort für knapp 90 Euro in allen Bayern-Shops erhältlich.

Wie findet ihr das neue Auswärtstrikot der Bayern?

Noch schlimmer: Die hässlichsten DFB-Auswärtstrikots

1 / 9
Die hässlichsten DFB-Auswärtstrikots
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Analyse

"Salihamidzic und Kahn werden keine Ära prägen": Bayern-Kenner ordnet den Abgang von Rummenigge ein

Der personelle Umbruch beim FC Bayern geht weiter. Nachdem Trainer Hansi Flick den Weggang im Sommer angekündigt hat, folgten ihm Hermann Gerland und Miroslav Klose. Nun gibt es auch eine Veränderung in der Führungsebene. Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge wird nach über 30 Jahren im Management des Rekordmeisters sein Amt niederlegen. Damit übergibt er seinen Posten ein halbes Jahr früher als geplant an Oliver Kahn.

Zum Abschied versuchte es Karl-Heinz Rummenigge mal mit bayerisch. "Mia bleim …

Artikel lesen
Link zum Artikel