Unterhaltung
Prominente

"DSDS": Plötzliche Wende nach Eklat um Dieter Bohlen – Poptitan protzt im Netz

Dieter Bohlen und "DSDS" sind wieder im Aufwind.
Dieter Bohlen und "DSDS" sind wieder im Aufwind.Bild: RTL / Stefan Gregorowius
Prominente

"DSDS": Überraschende Wende nach Eklat – Dieter Bohlen feiert sich im Netz

19.02.2023, 14:33
Mehr «Unterhaltung»

Nach Dieter Bohlens "Durchnudeln"-Spruch gegen Kandidatin Jill Lange will RTL bei "DSDS" wieder Ruhe reinbringen. Sowohl der Poptitan als auch Katja Krasavice sind weiterhin für die anstehenden Live-Shows gesetzt – zuletzt zofften sich die beiden Jury-Mitglieder öffentlich, die Rapperin lud sogar einen Diss-Track gegen Bohlen bei Tiktok hoch.

Quotentechnisch profitierte "DSDS" von dem ganzen Trubel allerdings nicht unbedingt. Zwischenzeitlich schalteten nicht einmal mehr zwei Millionen Menschen ein. Nun aber ist die Sendung plötzlich wieder im Aufwind. Zudem hat Bohlen persönlich Grund zu feiern.

"DSDS" wieder mit stärkeren Quoten

Am Mittwoch interessierten sich nach Angaben von "DWDL" 2,24 Millionen Zuschauende für "DSDS", was einen beachtlichen Aufschwung bedeutet. 910.000 davon zählten zur Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen. In dieser Altersgruppe stand ein Marktanteil von 14,4 Prozent zu Buche. Die Ausgabe vom 11. Februar hatte zuvor ein denkwürdiges Tief markiert.

Die Quoten-News teilte Dieter Bohlen in seiner Instagram-Story und gab einen Daumen nach oben. Damit aber nicht genug: Der 69-Jährige gewann in den vergangenen Tagen auch zahlreiche Fans bei Tiktok und Instagram hinzu. Dazu lieferte er ebenfalls Details.

Dieter Bohlen feiert sich auf Instagram.
Dieter Bohlen feiert sich auf Instagram.Bild: dieterbohlen/instagram

"Wir sind wieder 100.000 mehr", jubelte der ehemalige Modern-Talking-Sänger in seiner Story. Die genauen aktuellen Zahlen: 1,9 Millionen Fans auf Tiktok und 1,5 Millionen bei Instagram. Zusammen ergibt das 3,4 Millionen Accounts, die Dieter Bohlen momentan in sozialen Netzwerken folgen.

Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.

Dieter Bohlen feiert sich selbst

Damit dürfte sich Dieter Bohlen bestätigt sehen. Immer wieder stellt er öffentlich klar, sich nicht den Mund verbieten zu lassen. Gegenüber der "Berliner Zeitung" äußerte er kürzlich: "Ich würde mich niemals verbiegen lassen; dass mir irgendjemand sagt, was ich zu sagen habe. Das war immer Konsens, dass der Sender gesagt hat: 'Du kannst sagen, was du willst.'"

Andererseits bezeichnete ihn seine ehemalige "DSDS"-Kollegin Anja Lukaseder im Februar gegenüber watson als "Narzisst". Dazu passt zumindest, dass Bohlen bei Instagram jetzt auch ein bearbeitetes Bild des Mount Rushmore zur Schau stellt – mit viermal seinem Kopf.

Was die Quoten betrifft, scheint derweil auch die neue RTL-Taktik langsam zu fruchten. Der Sender war nach dem TV-Eklat dazu übergangenen, neue Episoden nicht mehr vorab als Stream bei RTL+ hochzuladen. Dies soll bewirken, dass mehr Menschen bei der linearen Ausstrahlung einschalten. Nun bleibt abzuwarten, ob es bis zu den Live-Shows zwischen Bohlen und Krasavice wirklich ruhig bleibt.

Prinzessin Kate hat Krebs: Was über ihre Krankheit bekannt ist und was nicht

Im März verkündete Prinzessin Kate nach monatelanger Abwesenheit in einem emotionalen Video: Sie ist an Krebs erkrankt. Ihr royales Amt kann sie derzeit nicht in vollem Umfang ausfüllen, die Behandlung mit einer Chemotherapie dauert an und schwächt die 42-Jährige.

Zur Story