Tim Mälzer Kitchen Impossible

Tim Mälzer sollte bei "Kitchen Impossible" Somsas backen. Bild: Screenshot / TVNOW

"Kitchen Impossible": TV-Koch Tim Mälzer bricht Dreh nach Verletzung ab

Es ist bereits das zweite Mal, dass TV-Koch Tim Mälzer gegen Max Strohe bei "Kitchen Impossible" antrat. Beim ersten Mal war der Hamburger an dem 38-Jährigen gescheitert. Aber das spornte Mälzer fürs erneute Duell nur noch mehr an – Kampfgeist allein reichte allerdings nicht aus. Das musste Tim Mälzer schmerzlich feststellen.

Für das Duell musste der 49-Jährige nach Usbekistan reisen. An der landestypischen Küche scheiterte er allerdings kläglich! Und nicht nur das: Es wurde auch ganz schön schmerzhaft für ihn.

Mälzer sollte das Nationalgericht Somsa kochen. Teigtaschen mit verschiedenen Füllungen. Begeistert war er davon nicht. "Das ist immer so nervig bei 'Kitchen Impossible'. Das ist nichts mit Kochen", meinte er. "Da bin ich wirklich ein bisschen enttäuscht." Es sei bestimmt eine Herausforderung, aber keine, auf die er Bock habe. Mälzer meckerte:

"Es ist kein schlechtes Gericht, aber es ist mir zu banal."

Tim Mälzer bei Kitchen Impossible

Der Tandur-Ofen ist bis zu 1000 Grad heiß. Bild: Screenshot / TVNOW

Somsas werden zur Herausforderung

Aber so banal war es dann doch nicht, wie der Koch feststellen musste. Denn das Problem war nicht, die passenden Zutaten herauszuschmecken, sondern die Teigtaschen richtig zu backen. Das Komplizierte: Sie werden im Tandur-Ofen zubereitet, einem großen Tonofen, in dem in der Mitte ein offenes Feuer brennt. Die Somsas werden zum Backen an die Innenwand "geklebt". Das gelingt aber nur mit der richtigen Menge Salz im Teig und wenn der Ofen zuvor mit etwas Wasser heruntergekühlt wird, sodass Dampf entsteht. Nur davon wusste der TV-Koch nichts.

Deshalb gab er sich auch weiter extrem großspurig. "Ruft bei Max an und gebt mir noch zwei andere Gerichte, das ist mir zu langweilig", verkündete Mälzer. Er sollte es bereuen.

Denn kaum war er in der Kochlocation angekommen, wurde ihm klar: Das wird kein Spaziergang. Die glühend heißen Tandur-Öfen, keine gut ausgestattete Küche, kein Herd, keine Spüle in Reichweite – die Voraussetzungen waren hart.

Fiese Verbrennungen bei Koch-Duell

"Jetzt hört bei mir auch komplett der Spaß auf", musste er sich eingestehen, als er vor dem etwa 1000 Grad heißen Ofen mit loderndem Feuer stand. Er probierte dennoch sein Glück, griff mit bloßen Händen in den Ofen, um die Teigtaschen an die Innenwand zu kleben. Dabei verbrannte er sich so schmerzhaft die Fingerkuppen und den Unterarm, dass er nach einem weiteren Versuch die Reißleine zog und verkündete:

"Ich hör auf. Kein Essen. Ich mache das nicht."

Tim Mälzer bei Kitchen Impossible

Am Ende musste Mälzer sich etwas beim Profi abschauen. Bild: Screenshot TVNOW

Und Mälzer meinte es ernst! "Gibt nichts, Abbruch. Fertig, null Punkte", bekräftigte er noch einmal. Damit sorgte er für eine absolute Premiere in fünf Jahren "Kitchen Impossible". Noch nie brach er eine Challenge ab.

Tim Mälzer bricht die Challenge ab

Das schockierte auch seinen Herausforderer Max Strohe. Er konnte es gar nicht glauben. "Tim Mälzer gibt nie auf", zeigte er sich völlig überrascht.

Damit ging auch das zweite Duell Strohe gegen Mälzer mit einem Sieg für den 38-jährigen Star-Koch zu ende. Und damit ist klar: Es wird auch ein drittes Aufeinandertreffen der beiden Konkurrenten geben. Irgendwann.

(jei)

ARD schneidet Szenen mit Jan Josef Liefers aus "Tatort" – nun reagiert der WDR

Am Sonntag zeigte die ARD eine neue "Tatort"-Episode aus Münster. Wie immer mit von der Partie war auch Jan Josef Liefers als Gerichtsmediziner Prof. Boerne. Dass die ARD so kurz nach dem Eklat um die Aktion #allesdichtmachen, an der auch Jan Josef Liefers beteiligt war, ausgerechnet einen "Tatort" mit ihm zeigt, war vielleicht nicht die cleverste Idee. Auf Twitter häuften sich zumindest die Kommentare derer, die Filme mit Liefers nicht weiter unterstützen wollen.

Die ARD ließ sich davon aber …

Artikel lesen
Link zum Artikel