Unterhaltung
Elene verließ das

Elene weinte im "Promi Big Brother"-Sprechzimmer bitterlich. Kurz nach dieser Szene verließ sie die Show. Bild: Sat.1

"Promi Big Brother"-Kandidatin Elene offenbart wahren Grund für freiwilligen Auszug

Nach Dschungelkönigin Jenny Frankhauser und Rambo-Rumpelstilzchen Senay Gueler hatte auch Soap-Star Elene Lucia Ameur genug vom Leben in der TV-WG: Sie verkündete am Dienstabend ihren freiwilligen Abgang aus dem "Promi Big Brother"-Haus und warf somit das Handtuch. Zuvor hatten noch mehrere Mitbewohner versucht, Elene umzustimmen, doch sie bissen auf Granit. Die 26-Jährige pfiff nicht nur auf die Show, sondern auch auf einen Teil ihrer Gage, die sie mit ihrem freiwilligen Exit nicht mehr in ganzer Summe kassierte.

Wie konnte es so weit kommen? Über mehrere Tage lang hatte Elene mit Drag-Queen Katy Bähm im Clinch gelegen. Nachdem eine vermeintliche Lästerei von Simone Ballack sich als gegenteiligen, gut gemeinten Rat entpuppt, Katy aber fiese Gerüchte gestreut und Elene sich ihrer Meinung nach nicht loyal positioniert hatte, kochte die Stimmung über. Man zickte, man keifte, man leugnete, man schob sich gegenseitig die Schuld zu und am Ende hatte Elene eben genug von Katy und dem Container.

Im Interview mit "Promiflash" hat die Soap-Darstellerin nun ausführlich über ihren Abgang gesprochen und ihre Gründe, die in der ausgestrahlten Folge bei Sat.1 nicht ganz klar wurden, erläutert. Denn Elene, die früher wegen ihres Aussehens unter Mobbing-Attacken zu leiden hatte, habe eine erneute, ähnliche Situation zu sehr zu schaffen gemacht: "Dass ich durch die Situation, was Mobbing betrifft, wieder am Anfang stand, wieder in eine Situation hereinkam, wo ich nicht wusste, wie das endet. Da musste ich wirklich viel Kraft zusammennehmen, weil ich an diesen Stellen, wo andere sagen, ich sei stark gewesen, innerlich gezittert habe."

Elene über Katy Bähm: "gefoltert" und "manipuliert"

Dragqueen Katy (l.), brüllte Soap-Sternchen Elene (Mitte) an, die keifte zurück.

Elene (Mitte) fühlte sich von Katy (l.) gemobbt. Bild: Sat.1

Tatsächlich gab sie ihrer Ex-Mitbewohnerin Katy in dem Gespräch dann einen Großteil der Schuld für ihren freiwilligen "Promi BB"-Auszug:

Mit diesem Verhalten sei die Drag-Queen Elene zu weit gegangen: "Das war für mich etwas ganz Schlimmes, da habe ich gesagt, ich gehe freiwillig."

"Katy hat einfach nur jemanden gesucht, den sie foltern kann in der Hinsicht, aber gleichzeitig manipulieren kann."

Zumindest ihre Erwartungshaltung, was ihr das Experiment wohl bringen könnte, wurde erfüllt. Denn vor Showbeginn hatte Elene im Interview mit Sat.1 erklärt: "Für mich macht auch einen besonderen Reiz aus, so viele verschiedene Persönlichkeiten kennenzulernen und zu erfahren, wie die ticken. Vielleicht kommt man dann zusammen, vielleicht nicht."

(ab)

"The Masked Singer": "DSDS"-Star Sarah Lombardi steckte im Skelett-Kostüm

Kaum zu glauben, aber wahr: Das knochige Skelett gehört mit seinen 25 Kilogramm zu den absoluten Schwergewichten bei "The Masked Singer". 800 Stunden wurde an dem Kostüm gewerkelt. Immerhin ist es mit Swarovski-Steinen besetzt und aufwendig bemalt.

Die Fans haben sich bereits früh festgelegt: Sarah Lombardi ist das Skelett. Mit dem makellosen Gesang schafft es das Skelett bis ins Finale und holt sich tatsächlich den Sieg. Unter der Maske kam als allerletztes Sarah Lombardi zum Vorschein. Das …

Artikel lesen
Link zum Artikel