Unterhaltung
Bild

Höchste Konzentration bei Cathy Hummels. bild: RTl

"5 gegen Jauch": Zuschauer lachen über Fußball-Wissenslücke von Cathy Hummels

dirk krampitz

"Wir haben heute Abend zwei tolle Comedians – und Mario Barth und Chris Tall", steigt Moderator Oliver Pocher frotzelnd in den Samstagabend bei RTL ein. Ein Witz, weil die anderen Kandidaten bei "5 gegen Jauch" keine Spaßmacher sind oder es, wie er selbst, sein wollen.

Mit dabei, um Mastermind Günther Jauch für den guten Zweck zu bezwingen, sind ansonsten noch Spielerfrau Cathy Hummels und die Moderatoren Frauke Ludowig und Wayne Carpendale.

Corona wird immer wieder Thema bei "5 gegen Jauch"

Gar nicht mehr thematisiert wird das Fehlen eines Studiopublikums oder der Applaus vom Band. Dennoch ist Corona auch in dieser Sendung immer wieder Thema, so beim stetigen Anmahnen von Abständen, Fußkick-Begrüßungen und der Frage nach desinfizierten Mikrofonen. Als zum Nachrechnen bei einer Frage Block und Stifte verteilt werden, kommen sich die Kandidaten kurzzeitig sehr nahe, was schnell aufgeregt korrigiert wird.

Pocher und Jauch sollte man dagegen wohl von vorneherein wie Personen eines Haushaltes betrachten, um nicht ständig ein mentales Zentimetermaß anzulegen beim Betrachten der Fernsehbilder.

Für stilbewusste Zuschauer wird es ein schwieriger Abend. Deko und Outfits sind überhaupt nicht aufeinander abgestimmt. Pocher steht dann in Kleinkariert vor Punkten, wenn er sich nicht zwischendurch zum Tänzchen mal das Torero-Jäckchen über die nackte Brust wirft. Auch die Roben der Damen harmonieren schlecht miteinander und mit der Umgebung. Das geht besser.

Die Wissenslücken des Abends: Erst erwischt es Jauch, dann Cathy Hummels bei einer Fußballfrage

Frauke Ludowig möchte unbedingt die nächste große Adelshochzeit mit Günther Jauch moderieren. Und ihm vorab besser noch einmal ausreichend Nachhilfe zu geben. Denn er scheitert gnadenlos bei der Frage, wer zu Queen Elisabeth von Großbritannien alles "Grandma" sagen darf.

Im Gegensatz zu Jauch konnte sie, wie jeder regelmäßige Friseurbesucher und "Gala"-Leser, die Enkel der europäischen Adelshäuser mühelos herunterrattern.

Die fünf Kandidaten dürfen sich für ein Themengebiet entscheiden und Spielerfrau Cathy Hummels kräht angesichts der Auswahl freudig: "Bundesliga!" Die Frage ist dann, welche Bundesligatrainer mit ihrer Mannschaft schon einmal Meister wurden – und die Reue folgt auf den Fuß. Zur Auswahl standen zehn Namen, fünf davon waren richtig.

Von den fünf Kandidaten kann lediglich Chris Tall ein wenig fachsimpeln, überraschenderweise ist auch Mario Barth hier wenig hilfreich.

Bild

Die Kandidaten kämpfen mit der Fußball-Frage. bild: rtl

Hummels ist für Otto Rehhagel (richtig) und für Huub Stevens und Matthias Sammer, aber Tall legt richtigerweise Veto ein. Zur Auswahl steht auch Thomas Tuchel, Ex-Trainer von Borussia Dortmund, dem aktuellen Klub von Cathys Mann Mats. "Du musst doch wissen, ob dein Mann mit Dortmund Meister geworden ist?", fragt Tall. "Ich weiß es nicht", sagt Hummels.

Ob ihr Mann denn nicht schon einmal freudestrahlend nach Hause gekommen sei und wer da vielleicht der Trainer gewesen ist, versucht Wayne Carpendale zu helfen. Ein paar Zahlen und Daten kann Cathy Hummels dann doch durchaus auch liefern. Unter anderem weiß sie, dass Tuchel einmal den DFB-Pokal gewonnen hat mit Dortmund.

"Das ist das Ende der Karriere von uns allen.“

Das ist die Befürchtung von Wayne Carpendale angesichts des allgemeinen Herumeierns. Am Ende hat die Gurkentruppe aber nur vier von zehn Trainern falsch eingeordnet, was alle offenkundig selbst positiv überrascht.

Die Zuschauer sind von der Wissenslücke von Cathy Hummels jedenfalls amüsiert.

Spielerprofil Cathy Hummels

Cathy Hummels bemüht sich jedenfalls und wirft ihre humanistische Ausbildung in die Waagschale mit Bemerkungen wie "Ich habe ein Abitur in Chemie gemacht" oder "Nehmen wir das. Da kann man viel Ableiten aus dem Lateinischen".

Als sie einmal den Impuls zur richtigen Antwort gibt und Pocher das noch einmal so feststellt, ist sie ganz gerührt: "Machst du mir tatsächlich einmal ein Kompliment?"

Fazit: An ihr liegt es – trotz einer Wissenslücke – an diesem Abend nicht. Am Ende konnte das Team Moderator Jauch bezwingen. Insgesamt konnte das Team von Hummels 46.600 Euro für den guten Zweck abräumen.

Themen
1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • lena95 31.05.2020 21:48
    Highlight Highlight "Pocher und Jauch sollte man dagegen wohl von vorneherein wie Personen eines Haushaltes betrachten,..."

    Herr Pocher hatte doch schon Corona und sollte wohl dementsprechend immun sein. Ich versteh's wenn man dann mit dem Abstand etwas fahrlässiger wird und finde das daher eine eher unpassende Bemerkung.

Oliver Pocher streitet in RTL-Show heftig mit seinem Vater

Olivers Vater Gerhard ist eigentlich Buchhalter aus Burgwedel bei Hannover und hat noch nicht so viel von der Welt gesehen wie sein 42-jähriger Sohn. Das sollte sich nun ändern. Für das neue RTL-Format "Pocher und Papa auf Reisen" ging es für die beiden nach Thailand (der Trip hatte weit vor der Corona-Krise im Januar stattgefunden).

Rund elf Tage verbrachten sie Tag und Nacht gemeinsam in Bangkok, im Urwald oder auch an den beliebten Traumstränden Ko Samuis. Sein Vater stellte gleich klar: …

Artikel lesen
Link zum Artikel