Unterhaltung
TV

"Kampf der Realitystars": RTL Zwei holt sich bittere Quoten-Klatsche

Wer tritt 2024 in die Fußstapfen des "Realitystars 2023", Serkan Yavuz? 23 Promis stellen sich der Challenge in Action- und Geschicklichkeitsspielen, müssen ihre Muskeln anspannen, ihre Denk ...
In der Sendung kämpfen mehrere Promis um den Sieg.Bild: RTLZWEI/ Luis Zeno Kuhn
TV

RTL Zwei holt sich mit Reality-Show plötzlich böse Klatsche

18.04.2024, 18:36
Mehr «Unterhaltung»

Am 10. April ging "Kampf der Realitystars" auf RTL Zwei in eine neue Runde. Insgesamt treten 23 Prominente gegeneinander an und kämpfen um den Titel "Realitystar 2024". Zu gewinnen gibt es ein Preisgeld von 50.000 Euro. Bereits zum fünften Mal führt Cathy Hummels als Moderatorin durch die Show. Ihr müssen sich die Promis bei der "Stunde der Wahrheit" stellen. Das Format wurde sogar 2022 mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet. Am Strand von Thailand findet das ganze Spektakel statt.

Dort versuchen die Stars, die meiste Sendezeit zu bekommen. Wie nun allerdings die Einschaltquoten zeigten, schalteten die Menschen vor den Fernsehern in der jüngsten Folge eher ab als an. Der Abwärtstrend setzt sich hierbei fort. Dies ist umso überraschender, weil die Show in der Vergangenheit beim Publikum punkten konnte.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

"Kampf der Realitystars" kann nicht an Erfolge anknüpfen

Bereits nach der ersten neuen Folge vom "Kampf der Realitystars" machte sich ein Rückgang mit Blick auf die Quoten bemerkbar, wie das Medienportal "Dwdl" berichtete. Zwar kam die Sendung zum Staffelauftakt auf einen Marktanteil von 6,3 Prozent und lag damit über dem Senderschnitt, allerdings stellte sich heraus, dass die Zahlen schlechter ausfielen als noch 2023. Damals wurde sogar ein Marktanteil von acht Prozent generiert.

Eine Änderung gab es allerdings auch, denn RTL Zwei sendete die Show deutlich länger als üblich und ging bis kurz vor Mitternacht. Die neue Ausgabe lief von 20.15 Uhr bis 23.30 Uhr. Wie angegeben wurde, erreichte das Format einen bitteren Marktanteil von 3,6 Prozent in der werberelevanten Zielgruppe. Dies ist laut des Portals der mit Abstand niedrigste Wert, der überhaupt in der Geschichte der Show erzielt wurde.

RTL Zwei: Auch für Anschlusssendung lief es schlecht

Die Sendung rund um Cathy Hummels kam demnach bisher immer mindestens auf rund einen Anteil von sechs Prozent. Dieses Mal sind Realitystars wie Theresia Fischer, Calvin Kleinen, Cecilia Asoro oder Tanja Tischewitsch mit dabei. Die Promis konnten das Publikum aber offenbar bisher noch nicht von ihrem Unterhaltungswert überzeugen.

"Die Banijay-Produktion erreichte zur besten Sendezeit am Mittwoch noch rund 480.000 linear Zusehende – ebenfalls die bisher niedrigste Reichweite", hieß es. Im Übrigen lief es für die Sendung "Naked Attraction – Dating hautnah", die nach der Hummels-Show gezeigt wurde, ebenfalls schlecht. Die Auskopplung aus Großbritannien kam folglich nur auf einen Marktanteil von 2,1 Prozent.

"Let's Dance": Christina und Luca Hänni sind Eltern – erstes Baby-Bild veröffentlicht

In den letzten Monaten hatten Luca und Christina Hänni ihre Schwangerschaft intensiv öffentlich bei Instagram begleitet. Das "Let's Dance"-Paar heiratete im August 2023 in Italien, knapp ein Jahr später ist nun das erste Baby da. Bei Instagram feierten Luca und Christina Hänni die Geburt mit ihren Fans und teilten ein erstes Bild.

Zur Story