In Folge sechs der zweiten Staffel von "7 vs. Wild" sorgt Knossi für einen denkwürdigen Moment.
In Folge sechs der zweiten Staffel von "7 vs. Wild" sorgt Knossi für einen denkwürdigen Moment.bild: Fritz Meinecke/Youtube
YouTube

"7 vs. Wild": Fans feiern Knossi nach verrückter Aktion

25.11.2022, 17:24

Knossi ist der Kandidat bei "7 vs. Wild", an den die Fans die geringsten Erwartungen haben. Ganze sieben Hilfsgegenstände durfte der Twitch-Star mit nach Panama nehmen, und schon nach kurzer Zeit musste er sich mit einer Verletzung herumschlagen. Doch Knossi hält durch. In der aktuellen sechsten Folge wird er richtig kreativ, um seine Nikotin-Sucht zu stillen – und die Fans feiern es im Netz.

"7 vs. Wild": Knossi zündet Zigarette am Baum an

Die Nacht ist für Knossi in der Episode besonders schwer, der 36-Jährige bekommt kein Auge zu. Noch während der Dunkelheit fantasiert er über seine nächste Zigarette, die er sich gleich am Morgen gönnen möchte. "Ich habe mich jetzt die ganze Nacht auf diese Kippe gefreut und hoffe, ich kriege irgendetwas an", spricht er dann kurz darauf in die Kamera.

Mit Kippe geht es Knossi gleich schon wieder besser.
Mit Kippe geht es Knossi gleich schon wieder besser.Bild: Fritz Meinecke/Youtube

Jedoch gibt es ein Problem: Das regnerische Wetter. Knossi muss befürchten, dass das Wasser von oben seine Zigarette ruinieren könnte, noch bevor er auch nur einen Zug getätigt hat. Dennoch geht er das Wagnis ein.

Die Zigarette ohne Feuerzeug zu entzünden, ist allerdings auch gar nicht einmal so leicht. Doch Knossi wird kreativ – und nutzt einfach den Stamm einer Palme als Hilfsmittel ("Das ist also mein Feuerzeug hier"). Das funktioniert. "Die kickt rein", freut sich der Internet-Star dementsprechend nach den ersten Zügen.

Fans feiern Knossi – und lachen über Joris

Bei den Fans schindet Knossi mit der Aktion mächtig Eindruck, in den Kommentaren unter dem Clip wird er gefeiert. Viele erwähnen bei der Gelegenheit auch Joris, der sich seit Beginn mächtig schwertut, überhaupt ein Feuer zu entzünden – während das dem absoluten Show-Außenseiter Knossi offenbar spielend gelingt. Auf Twitter ergibt sich ein ähnliches Meinungsbild.

Eines steht jedenfalls fest: Nach den ersten Episoden ist Knossi zumindest der "7 vs. Wild"-Sieger der Herzen, während sich beispielsweise Show-Mitbegründer Fritz Meinecke zusehends unbeliebt macht.

In einer Fragerunde beschwerte der sich über seinen schlechten Spot, dabei hatte er sich selbst als Favorit eingestuft – und ist daher auch nur mit einem Hilfsgegenstand unterwegs. Wie die Fans auf Youtube vermuten, gewinnt Fritz das Format am Ende nicht und legt sich schon einmal Ausreden zurecht, wonach Otto die viel besseren Voraussetzungen auf der Insel hatte. Die Auflösung gibt es erst am 28. Dezember.

Neueste Enthüllung: Palast-Mitarbeiter haben fiesen Spitznamen für Harry und Meghan

Der offizielle Netflix-Trailer von Harry und Meghans gleichnamiger Doku ist noch keine zwei Tage online, doch hat er schon weit über Eine Million Aufrufe. Nicht nur unter Royal-Expert:innen und -Begeisterten wird die sechsteilige Serie bereits jetzt heiß diskutiert. Auch im Buckingham Palast soll sich das Gespräch um die Amerika-Auswanderer der eigenen Familie drehen. Laut "The Times" lässt man im königlichen Wohnsitz den Frust in Form eines fiesen Spitznamens raus.

Zur Story